Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 7.1.3 - Administrationshandbuch für IT Shop

Einrichten einer IT Shop-Lösung
One Identity Manager Benutzer im IT Shop Inbetriebnahme des IT Shops Bestellbare Produkte Vorbereitung der Produkte zur Bestellung
Erfassen von Leistungspositionen Erfassen von Servicekategorien Erfassen produktspezifischer Bestelleigenschaften Produkte für zeitlich begrenzte Bestellungen Produktbestellung bei Umzug des Kunden oder des Produkts Nicht bestellbare Produkte Erfassen von Nutzungsbedingungen Erfassen von Schlagworten
Zuweisen und Entfernen der Produkte Vorbereiten des s für die Multifaktor-Authentifizierung Zuweisungsbestellung und Delegierung Übernahme vorhandener Benutzerkonten, Zuweisungen und Rollenmitgliedschaften in IT Shop Bestellungen Gruppen automatisch in den IT Shop aufnehmen
Genehmigungsverfahren für IT Shop-Bestellungen
Entscheidungsrichtlinien bearbeiten Entscheidungsworkflows Ermitteln der wirksamen Entscheidungsrichtlinie Auswahl der verantwortlichen Entscheider Risikobewertung einer Bestellung Prüfen von Bestellungen auf Regelkonformität Genehmigung von Bestellungen eines Entscheiders Automatische Entscheidung von Bestellungen Einholen weiterer Informationen zur Bestellung durch einen Entscheider Andere Entscheider beauftragen Eskalieren eines Entscheidungsschrittes Entscheider können nicht ermittelt werden Automatische Entscheidung bei Zeitüberschreitung Abbruch einer Bestellung bei Zeitüberschreitung Entscheidungen durch die zentrale Entscheidergruppe Bestellungen mit Nutzungsbedingungen entscheiden Standard-Genehmigungsverfahren nutzen
Ablauf einer Bestellung Bearbeiten des IT Shops
Basisdaten für den IT Shop Einrichten von IT Shop Strukturen Einrichten von Kundenknoten Löschen von IT Shop Strukturen Vorlagen zur automatischen IT Shop-Befüllung Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen Bestellvorlagen
Standardlösungen für die Bestellung von Systemberechtigungen Fehlerbehebung Anhang: Konfigurationsparameter für IT Shop Anhang: Status von Bestellungen Anhang: Beispiele für das Ergebnis von Bestellungen Informationen zu Dell

Leistungspositionen zuweisen

Leistungspositionen zuweisen

Damit Sie die Schlagworte im Web Portal als Suchbegriffe nutzen können, weisen Sie den Schlagworten Leistungspositionen zu. Das Web Portal ermittelt zu einem Schlagwort alle zugeordneten, bestellbaren Leistungspositionen.

Um ein Schlagwort an Leistungspositionen zuzuweisen

  1. Wählen Sie die Kategorie IT Shop | Basisdaten zur Konfiguration | Schlagworte.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste das Schlagwort.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Leistungspositionen zuweisen.
  4. Doppelklicken Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen auf die Leistungspositionen, die an das Schlagwort zugewiesen werden sollen.

    – ODER –

    Doppelklicken Sie im Bereich Zuordnungen entfernen auf die Leistungspositionen, deren Zuweisung entfernt werden soll.

  5. Speichern Sie die Änderungen.

Zuweisen und Entfernen der Produkte

Einrichten einer IT Shop-Lösung > Zuweisen und Entfernen der Produkte

Nachdem Sie die Produkte für die Bestellung vorbereitet haben, weisen Sie diese an ein Regal oder eine Regalvorlage zu. An einem Regal stehen verschiedene Aufgaben zur Verfügung, um die Produkte zuzuweisen und wieder zu entfernen.

Hinweis: Die Aufgaben werden nur angezeigt, wenn an den Rollenklassen "IT Shop Struktur" oder "IT Shop Vorlage" die Optionen Zuweisungen erlaubt und Direkte Zuweisungen erlaubt aktiviert sind.

Tabelle 17: Aufgaben zum Zuweisen und Entfernen von bestellbaren Produkten
Produkte Aufgabe
Applikationen Applikationen zuweisen
Ressourcen Ressourcen zuweisen
Mehrfach bestellbare Ressourcen

Ressourcen zuweisen

Mehrfach zu-/abbestellbare Ressourcen Ressourcen zuweisen
Systemrollen Systemrollen zuweisen
Gruppen aus kundendefinierten Zielsystemen Gruppen kundendefinierter Zielsysteme zuweisen
Active Directory® Gruppen Active Directory® Gruppen zuweisen
SharePoint® Berechtigungen SharePoint® Gruppen zuweisen
SharePoint® Rollen zuweisen
LDAP Gruppen LDAP Gruppen zuweisen
IBM® Notes® Gruppen Notes Gruppen zuweisen
SAP® R/3® Berechtigungen BI Analyseberechtigungen zuweisen
SAP Gruppen zuweisen
SAP Profile zuweisen
SAP Rollen zuweisen
Strukturelle Profile zuweisen
EBS Berechtigungen EBS Berechtigungen zuweisen
Abonnierbare Berichte Abonnierbare Berichte zuweisen
Zuweisungsressourcen Ressourcen zuweisen
Detaillierte Informationen zum Thema

Zuweisen eines Produktes

Zuweisen eines Produktes

Tabelle 18: Konfigurationsparameter für die Erzeugung von Produktknoten
Konfigurationsparameter Beschreibung
QER\ITShop\LimitOfNodeCheck Maximale Anzahl von Produktknoten, die mit einem DBQueue Prozessor-Lauf erzeugt werden sollen. Sobald die Anzahl überschritten wird, wird der Auftrag für die verbleibenden Produktknoten erneut in die DBQueue eingestellt.

Um einzelne Produkte einem Regal zuzuweisen, stehen am Regal verschiedene Aufgaben zur Verfügung. Wie Sie ein einzelnes Produkt zuweisen, ist im Folgenden am Beispiel einer Ressource beschrieben.

Um eine Ressource dem Regal „Identity Lifecycle“ als Produkt zuzuweisen

  1. Wählen Sie die Kategorie IT Shop | IT Shop | Identity & Access Lifecycle | Regal: Identity Lifecycle.
  2. Wählen Sie die Aufgabe Ressourcen zuweisen.
  3. Weisen Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen die Ressource zu.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Daneben werden Produkte automatisch an Regale zugewiesen, wenn

  • Gruppen automatisch in den IT Shop aufgenommen werden,
  • Regalvorlagen genutzt werden, um den IT Shop einzurichten.

Über die Vererbungsmechanismen des DBQueue Prozessors und anschließende Prozessverarbeitung wird innerhalb des Regals für jedes zugewiesene Produkt ein separater Produktknoten erzeugt. Dieser Produktknoten trägt die Bezeichnung der Leistungsposition des Produktes. Werden durch automatische Prozesse massenhaft Produkte im IT Shop angelegt, können Sie über den Konfigurationsparameter "QER\ITShop\LimitOfNodeCheck" festlegen, wie viele Produktknoten in einem DBQueue Prozessor-Lauf erzeugt werden sollen. Sobald die Anzahl überschritten ist, wird der Auftrag abgeschlossen und für die verbleibenden Produktknoten erneut in die DBQueue eingestellt. Standardmäßig werden 500 Objekte in einem Lauf verarbeitet.

Verwandte Themen

Entfernen eines Produktes

Entfernen eines Produktes

Um Produkte aus einem Regal zu entfernen, stehen am Regal verschiedene Aufgaben zur Verfügung. Wie Sie ein Produkt entfernen, ist im Folgenden am Beispiel einer Ressource beschrieben.

Um eine Ressource aus dem Regal „Identity Lifecycle“ zu entfernen

  1. Wählen Sie die Kategorie IT Shop | IT Shop | Identity & Access Lifecycle | Regal: Identity Lifecycle.
  2. Wählen Sie die Aufgabe Ressourcen zuweisen.
  3. Deaktivieren Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Ressource.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Wenn Sie ein Produkt aus einem Regal entfernen, werden offene Bestellungen dieses Produktes geschlossen, genehmigte Bestellungen werden abbestellt.

Um ein Produkt aus allen Regalen zu entfernen:

  • Wählen Sie am Produkt die Aufgabe Entfernen aus allen Regalen.

    Die Aufgabe steht am Stammdatenformular des jeweiligen Produkts, beispielsweise einer Ressource, zur Verfügung.

Durch die Aufgabe werden sofort die Zuordnungen des Produktes zu manuell eingerichteten Regalen und zu Regalvorlagen entfernt. Anschließend werden durch den DBQueue Prozessor die Zuordnungen des Produktes zu Regalen, die aufgrund einer Vorlagedefinition entstanden sind, entfernt. Wenn das Produkt Bestandteil von Zuweisungsbestellungen ist, werden alle Zuweisung abbestellt.

TIPp: Bevor Sie diese Aufgabe ausführen, prüfen Sie die Auswirkungen auf die Systemperformance.

Related Documents