Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 7.1.3 - Administrationshandbuch für IT Shop

Einrichten einer IT Shop-Lösung
One Identity Manager Benutzer im IT Shop Inbetriebnahme des IT Shops Bestellbare Produkte Vorbereitung der Produkte zur Bestellung
Erfassen von Leistungspositionen Erfassen von Servicekategorien Erfassen produktspezifischer Bestelleigenschaften Produkte für zeitlich begrenzte Bestellungen Produktbestellung bei Umzug des Kunden oder des Produkts Nicht bestellbare Produkte Erfassen von Nutzungsbedingungen Erfassen von Schlagworten
Zuweisen und Entfernen der Produkte Vorbereiten des s für die Multifaktor-Authentifizierung Zuweisungsbestellung und Delegierung Übernahme vorhandener Benutzerkonten, Zuweisungen und Rollenmitgliedschaften in IT Shop Bestellungen Gruppen automatisch in den IT Shop aufnehmen
Genehmigungsverfahren für IT Shop-Bestellungen
Entscheidungsrichtlinien bearbeiten Entscheidungsworkflows Ermitteln der wirksamen Entscheidungsrichtlinie Auswahl der verantwortlichen Entscheider Risikobewertung einer Bestellung Prüfen von Bestellungen auf Regelkonformität Genehmigung von Bestellungen eines Entscheiders Automatische Entscheidung von Bestellungen Einholen weiterer Informationen zur Bestellung durch einen Entscheider Andere Entscheider beauftragen Eskalieren eines Entscheidungsschrittes Entscheider können nicht ermittelt werden Automatische Entscheidung bei Zeitüberschreitung Abbruch einer Bestellung bei Zeitüberschreitung Entscheidungen durch die zentrale Entscheidergruppe Bestellungen mit Nutzungsbedingungen entscheiden Standard-Genehmigungsverfahren nutzen
Ablauf einer Bestellung Bearbeiten des IT Shops
Basisdaten für den IT Shop Einrichten von IT Shop Strukturen Einrichten von Kundenknoten Löschen von IT Shop Strukturen Vorlagen zur automatischen IT Shop-Befüllung Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen Bestellvorlagen
Standardlösungen für die Bestellung von Systemberechtigungen Fehlerbehebung Anhang: Konfigurationsparameter für IT Shop Anhang: Status von Bestellungen Anhang: Beispiele für das Ergebnis von Bestellungen Informationen zu Dell

Zeitgesteuerte Aufforderung zur Entscheidung

Ablauf einer Bestellung > Benachrichtigungen im Bestellprozess > Zeitgesteuerte Aufforderung zur Entscheidung

Zeitgesteuerte Aufforderung zur Entscheidung

Tabelle 84: Konfigurationsparameter für zeitgesteuerte Benachrichtigungen von Entscheidern
Konfigurationsparameter Bedeutung
QER\ITShop\MailTemplateIdents\RequestApproverByCollection

Mailvorlage, die genutzt wird, um eine Benachrichtigung an einen Entscheider zu versenden, dass noch offene Bestellungen vorliegen. Wenn der Konfigurationsparameter nicht aktiviert ist, kann für einzelne Entscheidungsschritte eine "Mailvorlage Aufforderung" bzw. "Mailvorlage Erinnerung" angegeben werden, welche für jede einzelne Bestellung versendet wird. Ist der Konfigurationsparameter aktiviert, werden keine Einzelbenachrichtigungen versendet.

Entscheider können regelmäßig darüber benachrichtigt werden, wenn für sie offene Bestellungen vorliegen. Diese regelmäßigen Benachrichtigungen ersetzen die einzelnen Aufforderungen und Erinnerungen zur Entscheidung, die am Entscheidungsschritt konfiguriert werden.

Um regelmäßige Benachrichtigungen zu versenden, wenn offene Bestellungen vorliegen

  1. Aktivieren Sie im Designer den Konfigurationsparameter „QER\ITShop\MailTemplateIdents\RequestApproverByCollection“.

    Es wird standardmäßig eine Benachrichtigung mit der Mailvorlage „IT Shop Bestellung - ausstehende Anträge für Entscheider“ versendet.

    TIPP: Um eine andere als die Standardmailvorlage für diese Benachrichtigungen zu nutzen, ändern Sie den Wert des Konfigurationsparameters.

  2. Konfigurieren und aktivieren Sie im Designer den Zeitplan „Entscheider über ausstehende Bestellungen informieren“.

    Weitere Informationen finden Sie im Dell One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

Ablauf einer befristeten Bestellung

Ablauf einer Bestellung > Benachrichtigungen im Bestellprozess > Ablauf einer befristeten Bestellung

Ablauf einer befristeten Bestellung

Tabelle 85: Konfigurationsparameter für die Erinnerung von Entscheidern
Konfigurationsparameter Bedeutung
QER\ITShop\ValidityWarning Anzahl der Tage vor Ablauf der Bestellung. Ist die Anzahl der Tage erreicht, wird der Kunde über ablaufende Bestellungen informiert.

Der Empfänger behält ein Produkt in der Regel bis zu dem Zeitpunkt, an dem er es selbst wieder abbestellt. Bisweilen werden Produkte jedoch nur für eine bestimmte Zeitspanne benötigt und können nach dieser Zeitspanne automatisch abbestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Zeitlich begrenzte Bestellungen.

Vor Erreichen des Ablaufdatums erhält der Empfänger eine Benachrichtigung und hat die Möglichkeit die Bestellung zu verlängern.

Um das Benachrichtigungsverfahren einzurichten

  1. Aktivieren Sie im Designer den Konfigurationsparameter „QER\ITShop\ValidityWarning“ und tragen Sie die Vorwarnzeit (in Tagen) für ablaufende Bestellungen ein.
  2. Konfigurieren und aktivieren Sie im Designer den Zeitplan „IT Shop bald ablaufende Bestellungen erinnern“.
  3. Erfassen Sie an der Entscheidungsrichtlinie die folgenden Daten.
    Tabelle 86: Eigenschaften einer Entscheidungsrichtlinie für Benachrichtungen
    Eigenschaft Bedeutung
    Mailvorlage Fristablauf Wählen Sie die Mailvorlage aus, die für die E-Mail Benachrichtigung genutzt werden soll. In der Standardinstallation sind die Mailvorlagen „IT Shop Bestellung - Produkt verfällt“ und „IT Shop Bestellung - Ablauf“ verfügbar.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Genehmigung oder Ablehnung einer Bestellung

Ablauf einer Bestellung > Benachrichtigungen im Bestellprozess > Genehmigung oder Ablehnung einer Bestellung

Genehmigung oder Ablehnung einer Bestellung

Bei Genehmigung oder Ablehnung einer Bestellung erhält der Empfänger der Bestellung eine Benachrichtigung. Diese Benachrichtigung kann bei Genehmigung oder Ablehnung eines einzelnen Entscheidungsschrittes oder bei Abschluss des gesamten Genehmigungsverfahrens erfolgen. Bestellungen können bei Überschreitung eines festgelegten Zeitraumes automatisch entschieden werden. Der Empfänger erhält dann ebenfalls eine Benachrichtigung.

Um das Benachrichtigungsverfahren einzurichten

  • Wenn die Benachrichtigung gesendet werden soll, sobald ein einzelner Entscheidungsschritt entschieden wurde, erfassen Sie die folgenden Daten am Entscheidungsschritt.
    Tabelle 87: Eigenschaften eines Entscheidungsschritts für Benachrichtungen
    Eigenschaft Bedeutung
    Mailvorlage Genehmigung Wählen Sie die Mailvorlage „IT Shop Bestellung - Positiver Genehmigungsschritt“.
    Mailvorlage Ablehnung Wählen Sie die Mailvorlage „IT Shop Bestellung - Negativer Genehmigungsschritt“.
  • Wenn die Benachrichtigung gesendet werden soll, sobald das gesamte Genehmigungsverfahren abgeschlossen ist, erfassen Sie die folgenden Daten an der Entscheidungsrichtlinie.
    Tabelle 88: Eigenschaften einer Entscheidungsrichtlinie für Benachrichtungen
    Eigenschaft Bedeutung
    Mailvorlage Genehmigung Wählen Sie die Mailvorlage „IT Shop Bestellung - Positive Entscheidung“.
    Mailvorlage Ablehnung Wählen Sie die Mailvorlage „IT Shop Bestellung - Negative Entscheidung“.

Abbruch einer Bestellung

Abbruch einer Bestellung

Bestellungen können aus verschiedenen Gründen automatisch abgebrochen werden, beispielsweise wenn ein festgelegter Zeitraum überschritten wird oder kein Entscheider ermittelt werden kann. Der Empfänger der Bestellung erhält eine Benachrichtigung.

Um das Benachrichtigungsverfahren einzurichten

  • Erfassen Sie an der Entscheidungsrichtlinie die folgenden Daten.
    Tabelle 89: Eigenschaften einer Entscheidungsrichtlinie für Benachrichtungen
    Eigenschaft Bedeutung
    Mailvorlage Abbruch Wählen Sie die Mailvorlage „IT Shop Bestellung - Abbruch“.
Related Documents