Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 7.1.3 - Administrationshandbuch für IT Shop

Einrichten einer IT Shop-Lösung
One Identity Manager Benutzer im IT Shop Inbetriebnahme des IT Shops Bestellbare Produkte Vorbereitung der Produkte zur Bestellung
Erfassen von Leistungspositionen Erfassen von Servicekategorien Erfassen produktspezifischer Bestelleigenschaften Produkte für zeitlich begrenzte Bestellungen Produktbestellung bei Umzug des Kunden oder des Produkts Nicht bestellbare Produkte Erfassen von Nutzungsbedingungen Erfassen von Schlagworten
Zuweisen und Entfernen der Produkte Vorbereiten des s für die Multifaktor-Authentifizierung Zuweisungsbestellung und Delegierung Übernahme vorhandener Benutzerkonten, Zuweisungen und Rollenmitgliedschaften in IT Shop Bestellungen Gruppen automatisch in den IT Shop aufnehmen
Genehmigungsverfahren für IT Shop-Bestellungen
Entscheidungsrichtlinien bearbeiten Entscheidungsworkflows Ermitteln der wirksamen Entscheidungsrichtlinie Auswahl der verantwortlichen Entscheider Risikobewertung einer Bestellung Prüfen von Bestellungen auf Regelkonformität Genehmigung von Bestellungen eines Entscheiders Automatische Entscheidung von Bestellungen Einholen weiterer Informationen zur Bestellung durch einen Entscheider Andere Entscheider beauftragen Eskalieren eines Entscheidungsschrittes Entscheider können nicht ermittelt werden Automatische Entscheidung bei Zeitüberschreitung Abbruch einer Bestellung bei Zeitüberschreitung Entscheidungen durch die zentrale Entscheidergruppe Bestellungen mit Nutzungsbedingungen entscheiden Standard-Genehmigungsverfahren nutzen
Ablauf einer Bestellung Bearbeiten des IT Shops
Basisdaten für den IT Shop Einrichten von IT Shop Strukturen Einrichten von Kundenknoten Löschen von IT Shop Strukturen Vorlagen zur automatischen IT Shop-Befüllung Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen Bestellvorlagen
Standardlösungen für die Bestellung von Systemberechtigungen Fehlerbehebung Anhang: Konfigurationsparameter für IT Shop Anhang: Status von Bestellungen Anhang: Beispiele für das Ergebnis von Bestellungen Informationen zu Dell

Verwenden von Hyperlinks zum Web Portal

Verwenden von Hyperlinks zum Web Portal

Tabelle 126: Konfigurationsparameter für die URL zum Web Portal
Konfigurationsparameter Wirkung bei Aktivierung
QER\WebPortal\BaseURL URL zum Web Portal. Diese Adresse wird in Mailvorlagen genutzt, um Hyperlinks auf das Web Portal einzufügen.

In den Mailbody können Sie Hyperlinks zum Web Portal einfügen. Klickt der Empfänger in der E-Mail Benachrichtigung auf den Hyperlink, wird er auf eine Seite im Web Portal geleitet und kann dort weitere Aktionen ausführen. In der Standardauslieferung wird dieses Verfahren bei IT Shop Bestellungen eingesetzt.

Voraussetzung für die Nutzung dieses Verfahrens

  • Der Konfigurationsparameter "QER\WebPortal\BaseURL“ ist aktiviert und enthält den URL-Pfad zum Web Portal.

    http://<Server>/<App>

    mit:

    <Server> = Name des Servers

    <App> = Pfad zum Installationsverzeichnis des Web Portals

Um einen Hyperlink zum Web Portal im Mailbody einzufügen

  1. Klicken Sie im Mailbody an die Stelle, an der Sie einen Hyperlink einfügen möchten.
  2. Öffnen Sie das Kontextmenü und wählen Sie Hyperlink....
  3. Erfassen Sie im Eingabefeld Text anzeigen den Text des Hyperlinks.
  4. Setzen Sie die Option Datei oder Webseite.
  5. Erfassen Sie im Eingabefeld Adresse die Adresse der Seite im Web Portal, die geöffnet werden soll.

    Verwenden Sie die Standardfunktionen.

  6. Übernehmen Sie die Eingaben über die Schaltfläche OK.

Standardfunktionen für die Erstellung von Hyperlinks

Zur Erstellung von Hyperlinks werden Ihnen einige Standardfunktionen zur Seite gestellt. Die Funktionen können Sie direkt beim Einfügen eines Hyperlinks im Mailbody oder in Prozessen verwenden.

Direkte Eingabe einer Funktion

Eine Funktion wird beim Einfügen eines Hyperlinks im Eingabefeld Adresse referenziert:

$Script(<Funktion>)$

Beispiel:

$Script(VI_BuildITShopLink_Show_for_Requester)$

Standardfunktionen für IT Shop Bestellungen

Das Skript VI_BuildITShopLinks enthält eine Sammlung von Standardfunktionen, um Hyperlinks für die direkte Entscheidung von IT Shop Bestellungen aus E-Mail-Benachrichtigungen zusammenzusetzen.

Tabelle 127: Funktionen des Skriptes „VI_BuildITShopLinks“
Funktion Verwendung

VI_BuildITShopLink_Show_for_Approver

Öffnet die Übersichtsseite zur Genehmigung der Bestellungen im Web Portal.

VI_BuildITShopLink_Show_for_Requester

Öffnet die Übersichtsseite über Bestellungen im Web Portal.

VI_BuildITShopLink_Approve

Genehmigt eine Bestellung und öffnet die Seite zur Genehmigung im Web Portal.

VI_BuildITShopLink_Deny

Lehnt eine Bestellung ab und öffnet die Seite zur Genehmigung im Web Portal.

VI_BuildITShopLink_Unsubscribe

Öffnet die Seite zur Konfiguration der E-Mail Benachrichtigungen im Web Portal. Diese Funktion wird in Prozessen zur Abbestellung von E-Mail Benachrichtigungen eingesetzt.

VI_BuildITShopLink_AnswerQuestion

Öffnet die Seite zum Beantworten einer Anfrage im Web Portal.

VI_BuildITShopLink_Reject

Öffnet die Seite der abgelehnten Bestellung im Web Portal.

VI_BuildAttestationLink_Pending

Öffnet die Seite mit offenen Bestellungen im Web Portal.

VI_BuildITShopLink_Unsubscribe

Erstellt den Link für die Abbestellung einer E-Mail Benachrichtigung.

Anpassen der E-Mail Signatur

Die E-Mail Signatur für die Mailvorlagen konfigurieren Sie über die folgenden Konfigurationsparameter.

Tabelle 128: Konfigurationsparameter für die E-Mail Signatur
Konfigurationsparameter Beschreibung
Common\MailNotification\Signature Angaben zur Signatur in automatisch aus Mailvorlagen generierten E-Mails.
Common\MailNotification\Signature\Caption Unterschrift unter die Grußformel.
Common\MailNotification\Signature\Company Name des Unternehmens.
Common\MailNotification\Signature\Link Link zur Firmen Webseite.

Das Skript VI_GetRichMailSignature stellt die Bestandteile einer E-Mail Signatur entsprechend der Konfigurationsparameter zur Verwendung in Mailvorlagen zusammen.

Unternehmensspezifische Prozesse für Benachrichtigungen

Bearbeiten des IT Shops > Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen > Unternehmensspezifische Prozesse für Benachrichtigungen

Um innerhalb einer Bestellung weitere E-Mail Benachrichtigungen zu versenden, richten Sie unternehmensspezifische Prozesse ein. Weitere Informationen finden Sie im Dell One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

Folgende Ereignisse können Sie für die Generierung der Prozesse nutzen.

Tabelle 129: Ereignisse am Objekt PWOHelperPWO
Ereignis Ausgelöst durch
DecisionRequired Erstellung einer neuen Bestellung
Remind Ablauf des Erinnerungsintervalls
Related Documents