Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für Attestierungen

Attestierung und Rezertifizierung
One Identity Manager Benutzer für die Attestierung Basisdaten für Attestierungen Attestierungsrichtlinien Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen
Genehmigungsverfahren für Attestierungsvorgänge
Entscheidungsrichtlinien Entscheidungsworkflows Auswahl der verantwortlichen Attestierer Einrichten der Multifaktor-Authentifizierung für Attestierungen Attestierung durch die zu attestierende Person verhindern Attestierungsvorgang steuern
Ablauf einer Attestierung Standardattestierungen und der Entzug von Berechtigungen Attestierung und Rezertifizierung von Benutzern Risikomindernde Maßnahmen Anhang: Konfigurationsparameter für die Attestierung

Ablauf der Rezertifizierung

Ablauf der Rezertifizierung

Für die Rezertifizierung nutzt der One Identity Manager das selbe Verfahren, wie für die Zertifizierung neuer Benutzer. Die Rezertifizierung von Benutzern wird ausgelöst, wenn

  • der Konfigurationsparamter "QER\Attestation\UserApproval" aktiviert ist,
  • keine Datenquelle Import an der Person hinterlegt ist oder die Datenquelle Import nicht "Oracle" ist und
  • der Ausführungszeitpunkt des an der Attestierungsrichtlinie "Rezertifizierung von Benutzern" hinterlegten Zeitplans erreicht ist.

Personen werden durch ihre Manager attestiert. Wenn einer Person kein Manager zugeordnet ist, ordnet zuerst ein Personenadministrator einen Manager zu. Für Attestierungen nutzen die Personenadministratoren und Manager das Web Portal.

Hinweis: Die Rezertifizierung endgültig ablehnen können nur die Personenadministratoren. Wenn ein Manager die Rezertifizierung ablehnt, wird der Vorgang in jedem Fall an die Personenadministratoren zur Entscheidung zurückgewiesen.

Die Attestierung läuft wie im Abschnitt Anlegen neuer Personen im One Identity Manager, Schritt 4 bis 7 beschrieben ab. Die Attestierer werden über die Entscheidungsrichtlinie "Zertifizierung von Benutzern" ermittelt.

Verwandte Themen
  • One Identity Manager Anwenderhandbuch für das Web Portal

Einschränken der Attestierungsobjekte für die Rezertifizierung

Einschränken der Attestierungsobjekte für die Rezertifizierung

Wichtig: Für unternehmensspezifische Anpassungen der Standardattestierung „Rezertifizierung von Benutzern“ sind Änderungen an One Identity Manager-Objekten erforderlich. Nutzen Sie für diese Änderungen immer eine unternehmensspezifische Kopie des jeweiligen Objekts!

Über die im One Identity Manager bereitgestellte Attestierungsrichtlinie "Rezertifizierung von Benutzern" werden alle in der Datenbank gespeicherten Personen rezertifiziert. Es kann notwendig sein, die Rezertifizierung von Benutzern auf bestimmte Personengruppen einzuschränken, beispielsweise wenn nur die Mitarbeiter einer bestimmten Abteilung rezertifiziert werden sollen. Dafür können Sie die Bedingung an der Attestierungsrichtlinie erweitern. Erstellen Sie dafür eine unternehmensspezifische Attestierungsrichtlinie.

Damit die Rezertifizierung von Benutzern mit dieser Attestierungsrichtlinie durch geführt werden kann, müssen folgende Objekte angepasst werden. Erstellen Sie dafür immer eine Kopie des jeweiligen Objekts.

  • Attestierungsrichtlinie "Rezertifizierung von Benutzern"
  • Prozess VI_Attestation_AttestationCase_Person_Approval_Granted
  • Prozess VI_Attestation_AttestationCase_Person_Approval_Dismissed

Wichtig: Damit die Rezertifizierung im Web Portal fehlerfrei durchgeführt werden kann, müssen der Attestierungsrichtlinie das Standard-Attestierungsverfahren "Zertifizierung von Benutzern" und die Standard-Entscheidungsrichtlinie "Zertifizierung von Benutzern" zugeordnet sein!

Das Standard-Attestierungsverfahren, die Standard-Entscheidungsrichtlinie und der Standard-Entscheidungsworkflow "Zertifizierung von Benutzern" dürfen nicht verändert werden!

Um die standardmäßige Rezertifizierung von Benutzern unternehmensspezifisch anzupassen

  1. Kopieren Sie die Attestierungsrichtlinie "Rezertifizierung von Benutzern" und passen Sie die Kopie an.
    Tabelle 91: Eigenschaften der Attestierungsrichtlinie
    Eigenschaft Wert
    Attestierungsverfahren "Zertifizierung von Benutzern"
    Entscheidungsrichtlinie "Zertifizierung von Benutzern"
    Bedingung bearbeiten...

    Die Standardbedingung muss unverändert übernommen werden, damit die korrekten Attestierungsobjekte ausgewählt werden!

    Die Bedingung kann unternehmensspezifisch erweitert werden.

  2. Kopieren Sie im Designer den Prozess VI_Attestation_AttestationCase_Person_Approval_Granted des Basisobjekts AttestationCase und passen Sie die Kopie an.
    Tabelle 92: Prozesseigenschaften mit Änderungen
    Prozesseigenschaft Änderung
    Prä-Skript zur Generierung Ersetzen Sie die UID der Attestierungsrichtlinie "Rezertifizierung von Benutzern" durch die UID der neuen Attestierungsrichtlinie.
    Generierungsbedingung
  3. Kopieren Sie im Designer den Prozess VI_Attestation_AttestationCase_Person_Approval_Dismissed des Basisobjekts AttestationCase und passen Sie die Kopie an.
    Tabelle 93: Prozesseigenschaften mit Änderungen
    Prozesseigenschaft Änderung
    Prä-Skript zur Generierung Ersetzen Sie die UID der Attestierungsrichtlinie "Rezertifizierung von Benutzern" durch die UID der neuen Attestierungsrichtlinie.
    Generierungsbedingung
Detaillierte Informationen zum Thema

Risikomindernde Maßnahmen

Risikomindernde Maßnahmen

Tabelle 94: Konfigurationsparameter für die Risikobewertung
Konfigurationsparameter Wirkung bei Aktivierung
QER\CalculateRiskIndex Präprozessorrelevanter Konfigurationsparameter zur Steuerung der Modellbestandteile für die Berechnung des Risikoindex. Nach Änderung des Parameters müssen Sie die Datenbank kompilieren.

Ist der Parameter aktiviert, können Werte für den Risikoindex erfasst und berechnet werden.

Für Unternehmen kann die Verletzung von regulatorischen Anforderungen unterschiedliche Risiken bergen. Um diese Risiken zu bewerten, können an Attestierungsrichtlinien Risikoindizes angegeben werden. Diese Risikoindizes geben darüber Auskunft, wie riskant eine Verletzung der jeweiligen Richtlinie für das Unternehmen ist. Sobald die Risiken erkannt und bewertet sind, können dafür risikomindernde Maßnahmen festgelegt werden.

Risikomindernde Maßnahmen sind unabhängig von den Funktionen des One Identity Manager. Sie werden nicht durch den One Identity Manager überwacht.

Risikomindernde Maßnahmen beschreiben Maßnahmen, die umgesetzt werden sollen, wenn eine Attestierung abgelehnt wurde. Nach Umsetzung der Maßnahmen sollte die Attestierung im nächsten Attestierungslauf genehmigt werden können.

Um risikomindernde Maßnahmen zu bearbeiten

  • Aktivieren Sie im Designer den Konfigurationsparameter "QER\CalculateRiskIndex" und kompilieren Sie die Datenbank.

Ausführliche Informationen zur Risikobewertung finden Sie im One Identity Manager Administrationshandbuch für Risikobewertungen.

Stammdaten erfassen

Allgemeine Stammdaten einer risikomindernden Maßnahme

Um risikomindernde Maßnahmen zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie Risikoindex-Berechnungsvorschriften | Risikomindernde Maßnahmen.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste eine risikomindernde Maßnahme. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

    – ODER –

    Klicken Sie in der Ergebnisliste .

  3. Bearbeiten Sie die Stammdaten der risikomindernden Maßnahme.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Für eine risikomindernde Maßnahme erfassen Sie folgende Stammdaten.

Tabelle 95: Allgemeine Stammdaten einer risikomindernden Maßnahme
Eigenschaft Beschreibung
Maßnahme Eindeutige Bezeichnung der risikomindernden Maßnahme.
Signifikanzminderung Wert, um den das Risiko gesenkt wird, wenn die risikomindernde Maßnahme umgesetzt wird. Erfassen Sie eine Zahl zwischen 0 und 1.
Beschreibung Ausführliche Beschreibung der risikomindernden Maßnahme.
Unternehmensbereich Unternehmensbereich, in dem die risikomindernde Maßnahme angewendet werden soll.
Abteilung Abteilung, in der die risikomindernde Maßnahme angewendet werden soll.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating