Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für Complianceregeln

Complianceregeln und Identity Audit
One Identity Manager Benutzer für das Identity Audit Basisdaten für die Regelerstellung Einrichten eines Regelwerkes Regelprüfung Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen
Risikomindernde Maßnahmen Konfigurationsparameter für das Identity Audit

Standardzeitpläne

Standardzeitpläne

Der One Identity Manager stellt standardmäßig folgende Zeitpläne für das Identity Audit bereit.

Tabelle 6: Standardzeitpläne
Zeitplan Beschreibung

default schedule compliance rule check

Standardzeitplan für die Regelprüfung.

Dieser Zeitplan erzeugt in regelmäßigen Abständen für jede Regel einen Verarbeitungsauftrag für den DBQueue Prozessor zur Regelprüfung.

default schedule compliance rule fill

Standardzeitplan zur Befüllung der Hilfstabellen.

Für die Ermittlung potentieller Regelverletzungen im Web Portal werden Hilfstabellen für Objektzuordnungen ausgewertet. Diese Hilfstabellen werden regelmäßig durch den DBQueue Prozessor aktualisiert. Dieser Auftrag erzeugt zyklisch die Verarbeitungsaufträge zur Aktualisierung der Hilfstabellen.

Verwandte Themen

Zusätzliche Aufgaben für Zeitpläne

Nachdem Sie die Stammdaten erfasst haben, können Sie verschiedene Aufgaben anwenden. Über die Aufgabenansicht stehen verschiedene Formulare zur Verfügung, mit denen Sie folgende Aufgaben ausführen können.

Überblick zum Zeitplan

Überblick zum Zeitplan

Auf dem Überblicksformular erhalten Sie auf einen Blick die wichtigsten Informationen zu einem Zeitplan.

Um einen Überblick über einen Zeitplan zu erhalten

  1. Wählen Sie die Kategorie Identity Audit | Basisdaten zur Konfiguration | Zeitpläne.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste den Zeitplan.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Überblick zum Zeitplan.

Regeln zuweisen

Regeln zuweisen

Über diese Aufgabe weisen Sie dem ausgewählten Zeitplan die Complianceregeln zu, die mit diesem Zeitplan geprüft werden sollen. Standardmäßig werden einer Regel die Zeitpläne „default schedule compliance rule fill“ und „default schedule compliance rule check“ zugewiesen. Über die Zuordnungsformulare können Sie den ausgewählten Zeitplan an beliebige Regeln zuweisen.

Um den Zeitplan an Regeln zuzuweisen

  1. Wählen Sie die Kategorie Identity Audit | Basisdaten zur Konfiguration | Zeitpläne.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste den Zeitplan.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Regeln (zur Befüllung) zuweisen.

    - ODER -

    Wählen Sie die Aufgabe Regeln (zur Prüfung) zuweisen.

  4. Doppelklicken Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen auf die Regeln, die zugewiesen werden sollen.
  5. Speichern Sie die Änderungen.

Um eine Zuordnung zu ändern

  1. Wählen Sie die Kategorie Identity Audit | Basisdaten zur Konfiguration | Zeitpläne.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste den Zeitplan.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Regeln (zur Befüllung) zuweisen.

    - ODER -

    Wählen Sie die Aufgabe Regeln (zur Prüfung) zuweisen.

  4. Wählen Sie im Kontextmenü des Zuordnungsformulars Zeige bereits anderen Objekten zugewiesene Objekte.

    Es werden die Regeln eingeblendet, die bereits anderen Zeitplänen zugewiesen sind.

  5. Doppelklicken Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen auf eine dieser Regeln.

    Dieser Regel wird der aktuell ausgewählte Zeitplan zugeordnet.

  6. Speichern Sie die Änderungen.
  7. Damit die Änderung wirksam wird, aktivieren Sie die Arbeitskopie.

Hinweis: Zuordnungen können nicht entfernt werden. Die Zuordnung eines Zeitplans ist für Regeln eine Pflichteingabe.
Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating