Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für das Identity Management Basismodul

Grundlagen zur Abbildung von Unternehmensstrukturen im One Identity Manager Abteilungen, Kostenstellen und Standorte verwalten Arbeiten mit dynamischen Rollen Personen verwalten
One Identity Manager Benutzer für die Personenverwaltung Basisdaten für Personenstammdaten Erfassen der Personenstammdaten Zentrales Benutzerkonto einer Person Zentrales Kennwort einer Person Standard-E-Mail-Adresse einer Person Deaktivieren und Löschen von Personen Unternehmensressourcen an Personen zuweisen Herkunft von Rollen und Berechtigungen einer Person anzeigen Analyse von Rollenmitgliedschaften und Zuweisungen an Personen Abbildung mehrerer Identitäten einer Person Eingeschränkter Zugang zum One Identity Manager Zusätzliche Aufgaben für die Verwaltung von Personen Ermitteln der Sprache einer Person Ermitteln der Arbeitszeit einer Person Berichte über Personen
Geräte und Arbeitsplätze verwalten Ressourcen verwalten Zusatzeigenschaften einrichten Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung von Abteilungen, Kostenstellen und Standorten Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung von Personen Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung von Geräten und Arbeitsplätzen Anhang: Authentifizierungsmodule für die Anmeldung am One Identity Manager

Geräte und Arbeitsplätze verwalten

Der One Identity Manager bietet eine erweiterte Funktionalität in der Geräteverwaltung für ein Netzwerk. Der One Identity Manager unterscheidet zwischen Gerätetypen, Gerätemodellen und Geräten an sich.

  • Gerätetypen, wie beispielsweise PC, Drucker oder Monitor, dienen einer ersten Klassifizierung der Geräte.
  • Gerätemodelle dienen der weiteren Verfeinerung der Gerätetypen, um eine genauere Klassifizierung der Geräte vornehmen zu können.
  • Unter Geräte werden die konkreten Geräte, wie sie im Netz vorhanden sind, definiert.

Arbeitsplätze dienen der Zuordnung von verschiedenen Geräten zu einer Arbeitsstation. Über die Einordnung von Arbeitsplätzen in Abteilungen, Kostenstellen, Standorte, Geschäftsrollen oder dynamische Rollen können Sie die Zuweisung von Unternehmensressourcen weitgehend automatisieren.

Um Geräte und Arbeitsplätze im One Identity Manager zu verwalten

  • Aktivieren Sie im Designer den Konfigurationsparameter "Hardware" und kompilieren Sie die Datenbank.
Detaillierte Informationen zum Thema

Basisdaten für die Geräteverwaltung

Für die Geräteverwaltung werden die folgenden Basisdaten benötigt.

  • Konfigurationsparameter

    Über Konfigurationsparameter konfigurieren Sie die Grundeinstellungen zum Systemverhalten. Der One Identity Manager stellt für verschiedene Konfigurationsparameter Standardeinstellungen zur Verfügung. Prüfen Sie die Konfigurationsparameter und passen Sie die Konfigurationsparameter gegebenenfalls an das gewünschte Verhalten an.

    Die Konfigurationsparameter sind in den One Identity Manager Modulen definiert. Jedes One Identity Manager Modul kann zusätzliche Konfigurationsparameter installieren. Einen Überblick über alle Konfigurationsparameter finden Sie im Designer in der Kategorie Basisdaten | Allgemein | Konfigurationsparameter.

  • Gerätemodelle

    Gerätemodelle werden benötigt um eine Klassifizierung der Geräte vornehmen zu können, beispielsweise PC, Server, Monitor, Drucker. Der One Identity Manager enthält vordefinierte Gerätemodelle.

  • Angaben zu Herstellern und Lieferanten

    Für die Erfassung von Gerätemodellen und Geräten können Sie Herstellerfirmen und Lieferantenfirmen hinterlegen.

  • Gerätestatus

    Für die Anlageinformationen zu Geräten erfassen Sie die möglichen Gerätestatus.

  • Arbeitsplatzstatus

    Arbeitsplätze können Sie mit einem Status versehen.

  • Arbeitsplatztypen

    Zur weiteren Klassifizierung von Arbeitsplätzen erfassen Sie Arbeitsplatztypen.

Detaillierte Informationen zum Thema

Gerätemodelle

Gerätemodelle

Voraussetzung für das Anlegen von Geräten ist die Definition von Gerätemodellen. Gerätemodelle werden benötigt um eine Klassifizierung der Geräte vornehmen zu können, beispielsweise PC, Server, Monitor, Drucker. Der One Identity Manager enthält vordefinierte Gerätemodelle. Sie können weitere Gerätemodelle definieren.

Um ein Gerätemodell zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie Geräte & Arbeitsplätze | Basisdaten zur Konfiguration | Gerätemodelle.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste ein Gerätemodell aus. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

    - ODER -

    Klicken Sie in der Ergebnisliste .

  3. Bearbeiten Sie die Stammdaten des Gerätemodells.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
Detaillierte Informationen zum Thema

Allgemeine Stammdaten eines Gerätemodells

Für ein Gerätemodell erfassen Sie die folgenden allgemeinen Stammdaten.

Tabelle 49: Stammdaten eines Gerätemodells

Eigenschaft

Beschreibung

Gerätemodell

Bezeichnung des Gerätemodells.

Gerätetyp

Typ des Gerätes. Über den Gerätetyp eines Gerätemodells werden bei Einrichtung eines neuen Gerätes die angebotenen Formulare zur Stammdatenpflege gefiltert.

Firma

Herstellerfirma. Neue Firmen erfassen Sie über die Schaltfläche neben dem Eingabefeld. Weitere Informationen finden Sie unter Partnerfirmen.

Hinweis: Als Firmen werden nur die als Hersteller markierten Firmen zur Auswahl angeboten. Bei Neuanlage eines Gerätes wird die hinterlegte Firma des Gerätemodells als Hersteller übernommen.

Leistungsposition

Wenn Sie dem Gerätemodell eine Leistungsposition zuweisen, kann die Nutzung eines Gerätemodells intern abgerechnet werden. Neue Leistungspositionen erfassen Sie über die Schaltfläche neben dem Eingabefeld.

Webseite

Webseite des Herstellers.

Über die Aufgabe Browsen wird die angegebene Herstellerseite im Standardwebbrowser angezeigt.

Beschreibung

Freitextfeld für zusätzliche Erläuterungen.

Zusätzliche Daten

Freitextfeld für zusätzliche Erläuterungen.

PC

Angabe, ob das Gerät prinzipiell als PC im Sinne einer Arbeitsstation einsetzbar ist.

Server

Angabe, ob das Gerät als Server eingesetzt werden soll.

Lokaler Peripherie

Angabe, ob es sich bei diesem Gerätetyp um eine an einen PC anschließbare lokale Peripherie handelt.

Deaktiviert

Angabe, ob das Gerätemodell verwendet wird oder nicht mehr im Einsatz ist.

Hinweis: Nur Gerätemodelle, die aktiviert sind, können innerhalb des One Identity Manager zugewiesen werden. Ist ein Gerätemodell deaktiviert, dann wird die Zuweisung des Gerätemodells unterbunden, bereits bestehende Zuweisungen bleiben jedoch erhalten.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating