Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer Active Directory-Umgebung

Verwalten einer Active Directory-Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einer Active Directory-Umgebung Basisdaten für die Verwaltung einer Active Directory-Umgebung
Einrichten von Kontendefinitionen Kennwortrichtlinien Initiales Kennwort für neue Active Directory Benutzerkonten E-Mail-Benachrichtigungen über Anmeldeinformationen Benutzerkontennamen Zielsystemverantwortliche Bearbeiten eines Servers
Active Directory Domänen Active Directory Benutzerkonten
Benutzerkonten mit Personen verbinden Unterstützte Typen von Benutzerkonten Erfassen der Stammdaten für Active Directory Benutzerkonten Zusätzliche Aufgaben für die Verwaltung von Active Directory Benutzerkonten Automatische Zuordnung von Personen zu Active Directory Benutzerkonten Aktualisieren von Personen bei Änderung von Active Directory Benutzerkonten Automatisches Erzeugen von Abteilungen und Standorten anhand von Benutzerkonteninformationen Deaktivieren von Active Directory Benutzerkonten Löschen und Wiederherstellen von Active Directory Benutzerkonten
Active Directory Kontakte Active Directory Gruppen Active Directory Sicherheits-IDs Active Directory Containerstrukturen Active Directory Computer Active Directory Drucker Active Directory Standorte Berichte über Active Directory Objekte Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer Active Directory-Umgebung Anhang: Standardprojektvorlage für Active Directory Anhang: Authentifizierungsmodule für die Anmeldung am One Identity Manager

Erfassen von Active Directory Kontenrichtlinien

Erfassen von Active Directory Kontenrichtlinien

Kontenrichtlinien werden durch die SynchronisationClosed in die One Identity Manager-Datenbank eingelesen. Sie können bereits vorhandene Kontenrichtlinien bearbeiten und neue Kontenrichtlinien einfügen.

Um die Stammdaten einer Kontenrichtlinie zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Kontenrichtlinien.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontenrichtlinie und führen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten aus.

    - ODER -

    Klicken Sie in der Ergebnisliste Neu.

  3. Bearbeiten Sie die Stammdaten für eine Kontenrichtlinie.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
Detaillierte Informationen zum Thema

Allgemeine Stammdaten einer Active Directory Kontenrichtlinie

Allgemeine Stammdaten einer Active Directory Kontenrichtlinie

Auf dem Tabreiter Allgemein erfassen Sie folgende Stammdaten.

Tabelle 35: Allgemeine Stammdaten einer Kontenrichtlinie
Eigenschaft Beschreibung

Bezeichnung

Bezeichnung der Kontenrichtlinie.

Domäne

Active Directory Domäne, für welche die Kontenrichtlinie verfügbar ist.

Definierter Name

Definierter Name der Kontenrichtlinie. Der definierte Name wird per Bildungsregel aus dem Namen der Kontenrichtlinie, dem Systemcontainer für Kennwortrichtlinien "Password Settings Container" und der Domäne ermittelt.

Anzeigename

Anzeigename zur Darstellung in den One Identity Manager- Werkzeugen.

Einfache Anzeige

Anzeigename für Systeme, die nicht alle Zeichen des normalen Anzeigenamens interpretieren können.

Beschreibung

Freitextfeld für zusätzliche Erläuterungen.

Verwandte Themen

Richtlinien definieren

Auf dem Tabreiter Richtlinie erfassen Sie die folgenden Stammdaten.

Tabelle 36: Stammdaten einer Richtliniendefinition
Eigenschaft Beschreibung

Dauer der Sperrung [min

Dauer der Sperrung in Minuten. Geben Sie an, für welchen Zeitraum die Benutzerkonten gesperrt werden, bevor sie automatisch zurückgesetzt werden.

Konto zurücksetzen [min]

Dauer bis zum Zurücksetzen des Benutzerkontos in Minuten. Geben Sie an, für welchen Zeitraum zwischen zwei ungültigen Kennworteingaben ein Benutzerkonto gesperrt werden soll.

Max. Fehlanmeldungen

Anzahl der maximalen Fehlanmeldungen. Legen Sie die Anzahl der ungültigen Kennworteingaben fest. Hat ein Benutzer diese Anzahl erreicht, wird das Benutzerkonto gesperrt.

Max. Kennwortalter

Maximales Alter des Kennwortes. Geben Sie die Zeitspanne an, in der ein Kennwort verwendet werden kann, bevor ein neues Kennwort erwartet wird.

Min. Kennwortalter

Minimales Alter des Kennwortes. Tragen Sie die Zeitspanne ein, in der ein Kennwort benutzt werden muss, bevor der Benutzer das Kennwort ändern darf.

Min. Kennwortlänge

Minimale Länge des Kennwortes. Geben Sie die minimale Anzahl von Zeichen an, die ein Kennwort haben muss.

Kennwortchronik

Anzahl der zu speichernden Kennwörter. Wird beispielsweise der Wert "5" eingegeben, werden die letzten 5 Kennwörter des Benutzers gespeichert.

Rangfolge

Rangfolge für Kennworteinstellungen. Falls mehrere Kontenrichtlinien einem Benutzerkonto oder einer Gruppe zugewiesen sind, wird die Kontenrichtlinie mit dem niedrigsten Wert angewendet.

Komplexe Kennwörter

Angabe, ob das Kennwort komplex sein muss. Komplexe Kennwörter müssen bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Für weitere Informationen lesen Sie die Dokumentation zum eingesetzten Windows Server.

Kennwort mit reversibler Verschlüsselung speichern

Angabe zur Verschlüsselung von Kennwörtern. Standardmäßig werden Kennwörter im Active Directory verschlüsselt gespeichert. Bei Verwendung dieser Option werden Kennwörter in Klartext gespeichert und können so wieder hergestellt werden.

Verwandte Themen

Zuweisen von Active Directory Kontenrichtlinien an Active Directory Benutzerkonten und Active Directory Gruppen

Zuweisen von Active Directory Kontenrichtlinien an Active Directory Benutzerkonten und Active Directory Gruppen

Falls mehrere Kontenrichtlinien an ein Benutzerkonto zugewiesen sind, wird nach bestimmten Regeln die wirksame Kontenrichtlinie ermittelt. Gibt es keine spezielle Kontenrichtlinie wirken die Einstellungen der Domäne. Die Berechnungsregeln entnehmen Sie dem Konzept der fein abgestimmten Kennwortrichtlinien unter Active Directory in der Dokumentation zum eingesetzten Windows Server.

Um Kontenrichtlinien für ein Benutzerkonto festzulegen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Kontenrichtlinien.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontenrichtlinie.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Benutzerkonten zuweisen.
  4. Weisen Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen die Benutzerkonten zu.

    - ODER -

    Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Benutzerkonten.

  5. Speichern Sie die Änderungen.

Um Kontenrichtlinien für ein Gruppen festzulegen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Kontenrichtlinien.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontenrichtlinie.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Gruppen zuweisen.
  4. Weisen Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen die Gruppen zu.

    - ODER -

    Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Gruppen.

  5. Speichern Sie die Änderungen.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating