Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer IBM Notes-Umgebung

Verwalten einer IBM Notes-Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einer IBM Notes-Umgebung Basisdaten zur Konfiguration Notes Domänen Notes Zertifikate Notes Schablonen Notes Richtlinien Notes Benutzerkonten Notes Gruppen Mail-In-Datenbanken Notes Server Nutzung von AdminP-Aufträgen zur Verarbeitung von IBM Notes Prozessen Berichte über Notes Domänen Anhang: Konfigurationsparameter für die Synchronisation mit einer Notes Domäne Anhang: Standardprojektvorlage für IBM Notes

Administrative Daten eines Notes Benutzerkontos

Administrative Daten eines Notes Benutzerkontos

Auf dem Tabreiter Administration erfassen Sie die administrativen Daten eines Benutzerkontos.

Tabelle 41: Administrative Daten eines Notes Benutzerkontos

Eigenschaft

Beschreibung

Zugewiesene Richtlinie

Richtlinie, die explizit zugewiesen ist. Sie können eine Richtlinie zuweisen, die zur selben Domäne gehört, wie das Benutzerkonto.

Hinweis: Richtlinieneinstellungen ersetzen grundsätzlich alle Einstellungen am Benutzerkonto.

Kennwortprüftyp

Gibt an, wie sich ein Benutzer am Server authentifizieren muss. Die Kennwortprüftypen sind:

0 - don't check:

Kennwort nicht prüfen

Bei der Anmeldung am Server muss der Benutzer kein Kennwort eingeben.

1 - check:

Kennwort prüfen

Bei der Anmeldung am Server muss der Benutzer ein Kennwort eingeben.

2 - Lockout ID:

ID sperren

Der Benutzer kann sich an keinem Server in der Domäne anmelden, der Kennwörter prüft.

Beim Anlegen eines neuen Benutzerkontos wird standardmäßig der Kennwortprüftyp "0 - don't check" übernommen.

Kennwortänderungsintervall

Kennwortänderungsintervall in Tagen. Nach Ablauf des Kennwortänderungsintervalls wird der Serverzugriff für den Benutzer gesperrt, bis dieser das Kennwort geändert hat.

Nachfrist

Nachfrist für die Kennwortänderung in Tagen. Wird das Kennwort nicht innerhalb der angegebenen Nachfrist geändert, kann sich der Benutzer nicht mehr am Server anmelden.

Letztes Änderungsdatum

Datum der letzten Änderung des Benutzerkontos.

Letzte Änderung des Internetkennworts

Datum der letzten Änderung des Internetkennwortes.

Kennwort/Kennwortbestätigung

Kennwort für das Benutzerkonto. Abhängig vom Konfigurationsparameter "Person\UseCentralPassword" wird das zentrale Kennwort der zugeordneten Person auf das Kennwort des Benutzerkontos abgebildet. Wenn Sie ein initiales Kennwort für Benutzerkonten verwenden, wird dieses automatisch bei Erstellen eines Benutzerkontos eingetragen.

Für reine Personendokumente muss kein Kennwort angegeben werden.

Hinweis: Beim Prüfen eines Benutzerkennwortes werden die One Identity Manager Kennwortrichtlinien beachtet. Stellen Sie sicher, dass die Kennwortrichtlinie nicht gegen die Anforderungen des Zielsystems verstößt.

Kennwort bei der nächsten Anmeldung ändern

Angabe, ob das Kennwort des Benutzerkontos bei der nächsten Anmeldung am ZielsystemClosed geändert werden muss.

Notes Client Lizenz

Lizenztyp des Notes Clients. Der Lizenztyp bestimmt den Umfang des Benutzerzugriffs. Die möglichen Lizenztypen sind:

  • 0 - IBM Notes
  • 1 - IBM Notes Mail
  • 2 - IBM Notes Desktop
  • 3 - IBM Notes Designer
  • 4 - IBM Notes Administration
  • 5 - IBM iNotes®/Domino® CAL

Beim Anlegen eines neuen Benutzerkontos wird standardmäßig der Lizenztyp "0 - IBM Notes" übernommen.

Setup Profil

Name des Benutzerkonfigurationsprofils, das bei der Einrichtung der Arbeitsumgebung verwendet wird.

Abgleich mit fremdem Verzeichnis erlaubt

Angabe, ob der Benutzername mit anderen Systemen synchronisiert werden kann.

Netzwerk-Benutzerkonto

Benutzerkonto, welches zur SynchronisationClosed zwischen IBM Notes und anderen Systemen, beispielsweise Active Directory, verwendet wird.

ID läuft ab

Ablaufdatum der Benutzer-ID-Datei. Das Ablaufdatum wird über eine Bildungsregel berechnet. Benutzer-ID-Dateien für aktivierte Benutzerkonten, die in weniger als 10 Tagen ablaufen, können um 2 Jahre verlängert werden.

Um das Ablaufdatum automatisch zu verlängern

  • Konfigurieren und aktivieren Sie im Designer den Zeitplan "IBM Notes ID-Ablaufdaten automatisch verlängern".

    Ausführliche Informationen zum Konfigurieren von Zeitplänen finden Sie im One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

Verwandte Themen

Zusätzliche Aufgaben zur Verwaltung von Notes Benutzerkonten

Zusätzliche Aufgaben zur Verwaltung von Notes Benutzerkonten

Nachdem Sie die Stammdaten erfasst haben, können Sie verschiedene Aufgaben anwenden. Über die Aufgabenansicht stehen verschiedene Formulare zur Verfügung, mit denen Sie folgende Aufgaben ausführen können.

Überblick über das Notes Benutzerkonto

Überblick über das Notes Benutzerkonto

Um einen Überblick über ein Benutzerkonto zu erhalten

  1. Wählen Sie die Kategorie IBM Notes | Benutzerkonten.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste das Benutzerkonto.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Überblick über das Notes Benutzerkonto.

Ändern des Automatisierungsgrades an einem Benutzerkonto

Ändern des Automatisierungsgrades an einem Benutzerkonto

Wenn Sie Benutzerkonten über die automatische Personenzuordnung erstellen, wird der Standardautomatisierungsgrad genutzt. Sie können den Automatisierungsgrad eines Benutzerkontos nachträglich ändern.

Um den Automatisierungsgrad für ein Benutzerkonto zu ändern

  1. Wählen Sie die Kategorie IBM Notes | Benutzerkonten.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste das Benutzerkonto.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
  4. Wählen Sie auf dem Tabreiter Allgemein in der Auswahlliste Automatisierungsgrad den Automatisierungsgrad.
  5. Speichern Sie die Änderungen.
Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating