Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer LDAP-Umgebung

Verwalten einer LDAP-Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einem LDAP Verzeichnis Basisdaten zur Konfiguration LDAP Domänen LDAP Benutzerkonten LDAP Gruppen LDAP Containerstrukturen LDAP Computer Berichte über LDAP Objekte Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer LDAP-Umgebung Anhang: Standardprojektvorlagen für LDAP Anhang: Authentifizierungsmodule für die Anmeldung am One Identity Manager

Zusatzeigenschaften an eine LDAP Gruppe zuweisen

Zusatzeigenschaften an eine LDAP Gruppe zuweisen

Zusatzeigenschaften sind Meta-Objekte, für die es im One Identity Manager-Datenmodell keine direkte Abbildung gibt, wie beispielsweise Buchungskreise, Kostenrechnungskreise oder Kostenstellenbereiche.

Um Zusatzeigenschaften für eine Gruppe festzulegen

  1. Wählen Sie die Kategorie LDAP | Gruppen.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Gruppe.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Zusatzeigenschaften zuweisen.
  4. Weisen Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen die Zusatzeigenschaften zu.

    - ODER -

    Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Zusatzeigenschaften.

  5. Speichern Sie die Änderungen.

Ausführliche Informationen zum Verwenden von Zusatzeigenschaften finden Sie im One Identity Manager Administrationshandbuch für das Identity Management Basismodul.

Löschen von LDAP Gruppen

Löschen von LDAP Gruppen

Um eine Gruppe zu löschen

  1. Wählen Sie die Kategorie LDAP | Gruppen.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Gruppe.
  3. Löschen Sie die Gruppe über die Schaltfläche .
  4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.

Die Gruppe wird endgültig aus der One Identity Manager-Datenbank und der LDAP-Umgebung gelöscht.

LDAP Containerstrukturen

LDAP Containerstrukturen

Die LDAP Container werden in einer hierarchischen Baumstruktur dargestellt. Container werden häufig dazu genutzt Organisationseinheiten wie beispielsweise Geschäftsstellen oder Abteilungen abzubilden, die Objekte des LDAP Verzeichnisses wie Benutzerkonten, Gruppen und Computer logisch zu organisieren und somit die Verwaltung der Objekte zu erleichtern. Die Container eines LDAP Verzeichnisses werden durch die SynchronisationClosed in die One Identity Manager-Datenbank eingelesen.

Um die Stammdaten eines Containers zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie LDAP | Container.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste den Container und führen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten aus.

    - ODER -

    Klicken Sie in der Ergebnisliste .

  3. Bearbeiten Sie die Stammdaten des Containers.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
Detaillierte Informationen zum Thema

Allgemeine Stammdaten eines LDAP Containers

Allgemeine Stammdaten eines LDAP Containers

Auf dem Tabreiter Allgemein erfassen Sie folgende Stammdaten.

Tabelle 47: Stammdaten eines Containers
Eigenschaft Beschreibung
Anzeigename

Anzeigename zur Anzeige des Containers.

Domäne

Domäne des Containers.

Übergeordneter Container

Übergeordneter Container zur Abbildung einer hierarchischen Containerstruktur. Der definierte Name wird dann automatisch durch Bildungsregeln aktualisiert.

Bezeichnung

Name des Containers.

Definierter Name

Definierter Name des Containers. Der definierte Name für den angelegten Container wird per Bildungsregel aus dem Namen des Containers, der Objektklasse, dem übergeordneten Container und der Domäne ermittelt und sollte nicht geändert werden.

Geschäftsbereich Geschäftsbereich, dem der Container zugeordnet ist.
Link (Bezeichnetes URI-Format) Angabe von Links im bezeichneten Uniform Resource Identifier (URI) Format; bestehend aus einer Bezeichnung sowie einem Uniform Resource Locator (URL).
Suchmaske Suchfilter für X.500-Clients.
Siehe auch Verweis auf ein anderes LDAP Objekt.

Bundesland

Bundesland.

Strukturelle Objektklasse Strukturelle Objektklasse, die den Typ des Objektes repräsentiert. Standardmäßig werden die Container im One Identity Manager mit der Objektklasse "ORGANIZATIONALUNIT" angelegt.

Objektklasse

Liste von Klassen, die die Attribute dieses Objektes definieren. Standardmäßig werden die Container im One Identity Manager mit der Objektklasse "ORGANIZATIONALUNIT" angelegt. Sie können weitere Objektklassen und Hilfsklassen, die von anderen LDAP- und X.500 Verzeichnisdiensten genutzt werden, über das Eingabefeld hinzufügen.

Beschreibung

Freitextfeld für zusätzliche Erläuterungen.

Zielsystemverantwortlicher

Anwendungsrolle, in der die Zielsystemverantwortlichen des Containers festgelegt sind. Die Zielsystemverantwortlichen bearbeiten nur die Objekte des Containers, dem sie zugeordnet sind. Jedem Container können somit andere Zielsystemverantwortliche zugeordnet werden.

Wählen Sie die One Identity Manager Anwendungsrolle aus, deren Mitglieder verantwortlich für die Administration dieses Container sind. Über die Schaltfläche neben dem Eingabefeld können Sie eine neue Anwendungsrolle erstellen.

Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating