Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer Microsoft Exchange-Umgebung

Verwalten einer Microsoft Exchange-Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einer Microsoft Exchange-Umgebung Basisdaten für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung Microsoft Exchange Struktur Postfächer E-Mail Benutzer und E-Mail Kontakte E-Mail aktivierte Verteilergruppen Dynamische Verteilergruppen E-Mail aktivierte öffentliche Ordner Erweiterungen zur Unterstützung von Exchange Hybrid-Umgebungen Fehlerbehebung Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung Anhang: Standardprojektvorlagen für Microsoft Exchange

Mögliche Fehler bei der Synchronisation einer Exchange Hybrid-Umgebung

Mögliche Fehler bei der Synchronisation einer Exchange Hybrid-Umgebung

Problem

Bei Einrichten eines neuen SynchronisationsprojektesClosed für eine Exchange Hybrid-Umgebung wird eine Warnung angezeigt:

Die angegebene Exchange Organisation verfügt über eine Office 365 Hybrid Konfiguration. Das Exchange Hybrid Modul (EXH) wurde aber nicht in der Datenbank gefunden. Es wird empfohlen, zunächst das Exchange Hybrid Modul zu installieren.

Ursache

Die Schemaerweiterungen für die Synchronisation einer Exchange Hybrid-Umgebung sind noch nicht in der One Identity Manager-Datenbank bekannt.

Lösung

Aktualisieren Sie den One Identity Manager und wählen Sie das Exchange Hybrid Modul als weiteres Modul. Ausführliche Informationen zum Aktualisieren des One Identity Manager finden Sie im One Identity Manager Installationshandbuch.

Problem

Bei der Synchronisation von Mitgliedschaften einer Exchange Hybrid-Umgebung mit einem bestehenden Synchronisationsprojekt tritt folgende Fehlermeldung auf:

Der SchematypClosed (RemoteMailbox) existiert im SchemaClosed (...) nicht!

Ursache

Das Microsoft Exchange Modul wurde bereits aktualisiert. Somit kennt der Microsoft Exchange Konnektor die Erweiterungen für die Synchronisation von Exchange Hybrid-Umgebungen. Das Exchange Hybrid Modul wurde nicht installiert.

Lösung

Wenn Sie die Exchange Hybrid-Umgebung synchronisieren möchten

Wenn Sie die Exchange Hybrid-Umgebung nicht synchronisieren möchten

  • Wenden Sie den Patch mit der Patch ID VPR#28904 auf das Synchronisationsprojekt an. Dieser Patch passt die Ausschlusslisten der Mitgliederfilter an.

    Ausführliche Informationen zum Aktualisieren von Synchronisationsprojekten finden Sie im One Identity Manager Referenzhandbuch für die Zielsystemsynchronisation.

Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung

Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung

Mit der Installation des Moduls sind zusätzlich folgende Konfigurationsparameter im One Identity Manager verfügbar.

Tabelle 52: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung
Konfigurationsparameter Bedeutung
TargetSystem\ADS\Exchange2000 Präprozessorrelevanter Konfigurationsparameter zur Steuerung der Modellbestandteile für die Verwaltung des Zielsystems Microsoft Exchange. Ist der Parameter aktiviert, sind die Bestandteile des Zielsystems verfügbar. Die Änderung des Parameters erfordert eine Kompilierung der Datenbank.

TargetSystem\ADS\Exchange2000\Accounts

Der Konfigurationsparameter erlaubt die Konfiguration der Angaben zu Empfängern.

TargetSystem\ADS\Exchange2000\Accounts\
MailTemplateDefaultValues

Der Konfigurationsparameter enthält die Mailvorlage, die zum Senden von Benachrichtigungen genutzt wird, wenn bei der automatischen Erstellung eines Benutzerkontos Standardwerte der IT Betriebsdatenabbildung verwendet werden. Es wird die Mailvorlage "Person - Erstellung neues Benutzerkonto mit Standardwerten" verwendet.

TargetSystem\ADS\Exchange2000\DefaultAddress

Der Konfigurationsparameter enthält die Standard-E-Mail-Adresse des Empfängers für Benachrichtigungen über Aktionen im ZielsystemClosed.

Anhang: Standardprojektvorlagen für Microsoft Exchange

Anhang: Standardprojektvorlagen für Microsoft Exchange

Eine Standardprojektvorlage sorgt dafür, dass alle benötigten Informationen im One Identity Manager angelegt werden. Dazu gehören beispielsweise die MappingsClosed, Workflows und das BasisobjektClosed der SynchronisationClosed. Wenn Sie keine Standardprojektvorlage verwenden, müssen Sie das Basisobjekt der Synchronisation selbst im One Identity Manager bekannt geben.

Verwenden Sie eine Standardprojektvorlage für die initiale Einrichtung des SynchronisationsprojektesClosed. Für kundenspezifische Implementierungen können Sie das Synchronisationsprojekt mit dem Synchronization EditorClosed erweitern.

Detaillierte Informationen zum Thema

Standardprojektvorlage für Microsoft Exchange 2010

Standardprojektvorlage für Microsoft Exchange 2010

Die Vorlage verwendet MappingsClosed für die folgenden Schematypen.

Tabelle 53: Abbildung der Microsoft Exchange 2010 Schematypen auf Tabellen im One Identity Manager Schema
SchematypClosed im Microsoft Exchange Tabelle im One Identity Manager SchemaClosed

ActiveSyncMailboxPolicy

EX0ActiveSyncMBPolicy

CalendarProcessing

EX0Mailbox

DatabaseAvailabilityGroup

EX0DAG

DistributionGroup

EX0DL

DynamicDistributionGroup

EX0DynDL

ExchangeServer

EX0Server

GlobalAdressList

EX0AddrList

LocalAddressList

EX0AddrList

Mailbox

EX0Mailbox

MailboxDatabase

EX0MailboxDatabase

Mailboxstatistics

EX0Mailbox

MailContact

EX0MailContact

MailPublicFolder

EX0MailPublicFolder

MailUser

EX0MailUser

ManagedFolderMailboxPolicy

EX0ManagedFolderPolicy

OfflineAddressBook

EX0OfflAddrBook

Organization

EX0Organization

OwaMailboxPolicy

EX0OwaMailboxPolicy

PublicFolder

EX0PublicFolder

PublicFolderDatabase

EX0PublicFolderDatabase

RemoteMailbox

EXHRemoteMailbox

HINWEIS: Diese Tabelle ist nur vorhanden, wenn das Exchange Hybrid Modul installiert ist.

RetentionPolicy

EX0RetentionPolicy

RoleAssignmentPolicy

EX0RoleAssignPolicy

SharingPolicy

EX0SharingPolicy

Related Documents