Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer SharePoint-Umgebung

Verwalten einer SharePoint Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einer SharePoint Farm Basisdaten für die Verwaltung einer SharePoint-Umgebung SharePoint Farmen SharePoint Webanwendungen SharePoint Websitesammlungen und Websites SharePoint Benutzerkonten SharePoint Rollen und Gruppen
SharePoint Gruppen SharePoint Rollen und Berechtigungsstufen
Berechtigungen für SharePoint Webanwendungen Berichte über SharePoint Websitesammlungen Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer SharePoint-Umgebung Anhang: Standardprojektvorlage für SharePoint

Authentifizierungsmodi

Authentifizierungsmodi

Für die Anmeldung am SharePoint Server unterstützt der One Identity Manager sowohl die forderungsbasierte Authentifizierung als auch die klassische Windows-Authentifizierung. An den Webanwendungen und an den Benutzerkonten ist der verwendete AuthentifizierungsmodusClosed hinterlegt. Die nutzbaren Authentifizierungsmodi werden in der One Identity Manager-Datenbank gepflegt. Der One Identity Manager liefert standardmäßig die Authentifizierungsmodi „Windows (Claims)“ (= forderungsbasierte Windows-Authentifizierung) und „Windows Classic Mode“ (= klassische Windows-Authentifizierung) mit. Wenn in Ihrer SharePoint-Umgebung andere Authentifizierungsmodi zur Anmeldung genutzt werden, legen Sie dafür separate Authentifizierungsmodi im One Identity Manager an. Damit ist eine Zuordnung der Benutzerkonten zu den Authentifizierungsmodi möglich. Erfassen Sie die Informationen zum Benutzerpräfix und Gruppenpräfix. Diese werden benötigt, um neue SharePoint Benutzerkonten im One Identity Manager anzulegen.

Um einen Authentifizierungsmodus anzulegen

  1. Wählen Sie die Kategorie SharePoint | Basisdaten zur Konfiguration | Authentifizierungsmodi.
  2. Klicken Sie in der Ergebnisliste .
  3. Erfassen Sie auf dem Stammdatenformular die benötigten Daten.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Für einen eigenen Authentifizierungsmodus erfassen Sie folgende Stammdaten.

Tabelle 9: Eigenschaften eines Authentifizierungsmodus
Eigenschaft Beschreibung
System ID Beliebige Bezeichnung des Authentifizierungsmodus.
Benutzerpräfix Präfix zur Bildung eines Anmeldenamens für neue Benutzerkonten. Das zugehörige AuthentifizierungsobjektClosed ist keine Gruppe. Das heißt, am Benutzerkonto ist die Option Gruppe deaktiviert.
Gruppenpräfix Präfix zur Bildung eines Anmeldenamens für neue Benutzerkonten. Das zugehörige Authentifizierungsobjekt ist eine Gruppe. Das heißt, am Benutzerkonto ist die Option Gruppe aktiviert.
Spalte für Anmeldename Spalte aus der Tabelle Person, die zur Bildung des Anmeldenamens für neue Benutzerkonten genutzt wird. Diese Information wird benötigt, wenn Personen über die automatische Personenzuordnung mit den Benutzerkonten verbunden werden sollen.

Um einen eigenen Authentifizierungsmodus den Benutzerkonten automatisch zuzuordnen

  • Passen Sie im Designer die Bildungsregel für die Spalte SPSUser.UID_SPSAuthSystem an.

    Weitere Informationen finden Sie im One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

Präfixe

Präfixe

Präfixe sind die relativen URLs einer Webanwendung, unterhalb der Websitesammlungen angelegt werden können. Auf dem Überblicksformular werden die Eigenschaften der Präfixe, wie relativer Pfad, absoluter Pfad und Präfixtyp, sowie die zugehörige Webanwendung angezeigt.

Um einen Überblick über ein Präfix zu erhalten

  1. Wählen Sie die Kategorie SharePoint | Basisdaten zur Konfiguration | Präfixe.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste das Präfix.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Überblick über das SharePoint Präfix.

Zonen und alternative URLs

Zonen und alternative URLs

In der One Identity Manager-Datenbank sind alle Zonen hinterlegt, die für eine Webanwendung konfiguriert werden können. Auf dem Überblicksformular für eine Zone werden die alternativen URLs angezeigt, die für den Zugriff auf die Webanwendungen konfiguriert sind.

Um einen Überblick über eine Zone zu erhalten

  1. Wählen Sie die Kategorie SharePoint | Basisdaten zur Konfiguration | Zonen.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Zone.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Überblick über die SharePoint Zone.

Um einen Überblick über die alternativen URLs einer Webanwendung zu erhalten

  1. Wählen Sie die Kategorie SharePoint | Baumdarstellung | <Farm> | Webanwendungen | <Webanwendung> | URLs.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste eine URL.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Überblick über die alternative URL.

SharePoint Webvorlagen

SharePoint Webvorlagen

Webvorlagen werden genutzt, um Websites anzulegen. Wenn neue Websites mit dem One Identity Manager angelegt werden sollen, lesen Sie die Webvorlagen durch die SynchronisationClosed in die One Identity Manager-Datenbank ein. Auf dem Überblicksformular werden die Sprachen angezeigt, in der eine Webvorlage zur Verfügung steht.

Um einen Überblick über eine Webvorlage zu erhalten

  1. Wählen Sie die Kategorie SharePoint | Basisdaten zur Konfiguration | Webvorlagen.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Webvorlage.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Überblick über die Webvorlage.
Related Documents