Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Datenarchivierung

Archivierung der Datenänderungen

Alle im One Identity Manager erfassten Datenänderungen werden zunächst in der One Identity Manager-Datenbank gespeichert. Historische Daten der One Identity Manager-Datenbank werden in zyklischen Abständen in eine One Identity Manager History Database übertragen. Diese One Identity Manager History Database stellt somit das Veränderungsarchiv dar. Die Veränderungsinformationen können alternativ als XML-Datei aus der One Identity Manager-Datenbank exportiert werden und automatisiert in die One Identity Manager History Database oder anderes im Unternehmen vorhandenes Archivsystem übernommen werden. In der One Identity Manager History Database erfolgen statistische Auswertungen, die die Darstellungen von Trends oder Verläufen vereinfachen. Die Auswertung der historischen Daten erfolgt über die TimeTrace-Funktion oder über Berichte.

Installieren einer One Identity Manager History Database

Installieren einer One Identity Manager History Database

Bei der Inbetriebnahme einer History Database sollten Sie Perfomanceüberlegungen berücksichtigen. Abhängig vom Datenvolumen der One Identity Manager-Datenbank, den für die Archivierung aufzuzeichnenden Daten und deren Änderungshäufigkeit kann es erforderlich sein, in gewissen Zeitabständen (beispielsweise jährlich, quartalsweise oder monatlich) weitere One Identity Manager History Database zu erstellen.

Die Einrichtung einer Arbeitsumgebung für eine One Identity Manager History Database umfasst folgende Schritte:

Einrichten einer administrativen Arbeitsstation

Die Systemvoraussetzungen für die Installation der One Identity Manager History Database-Werkzeuge auf einer administrativen Arbeitsstation und die erforderlichen Berechtigungen sind im One Identity Manager Installationshandbuch beschrieben.

Auf einer administrativen Arbeitsstation sollten Sie mindestens folgende Werkzeuge installieren:

  • HistoryDB Manager
  • Job Queue Info
  • Configuration Wizard
  • Designer

Die Erstinstallation der One Identity Manager History Database-Werkzeuge auf den Arbeitsstationen nehmen Sie mit dem Installationsassistenten vor.

Um die Komponenten zu installieren

  1. Führen Sie die Datei autorun.exe aus dem Basisverzeichnis des One Identity Manager-Installationsmediums aus.
  2. Wechseln Sie auf den Tabreiter Andere Produkte, wählen Sie den Eintrag "One Identity Manager History Database" und klicken Sie Installieren.
  3. Der Installationsassistent wird gestartet. Auf der Startseite wählen Sie die Sprache für den Installationsassistenten aus und klicken Sie Weiter.
  4. Auf der Seite Einstellungen für die Installation legen Sie die Daten zur Installationsquelle und Installationsziel fest.

    • Wählen Sie unter Installationsquelle das Verzeichnis mit den Installationsdateien.
    • Wählen Sie unter Installationsverzeichnis das Verzeichnis, in das die Dateien der History Database installiert werden sollen.
    • Klicken Sie Weiter.
  5. Auf der Seite Maschinenrolle zuordnen legen Sie die Maschinenrollen und die Installationspakete fest und klicken Sie Weiter.

    Hinweis: Die zu den One Identity Manager Modulen passenden Maschinenrollen sind aktiviert. Bei Auswahl einer Maschinenrolle werden alle untergeordneten Installationspakete mit ausgewählt. Sie können einzelne Installationspakete abwählen.

  6. Auf der letzten Seite des Installationsassistenten können Sie verschiedene Programme für die weitere Installation starten.
    • Um die Installation des One Identity Manager History Database Schemas auszuführen, starten Sie den Configuration Wizard und folgen Sie den Anweisungen des Configuration Wizard.

      Hinweis: Führen Sie diesen Schritt nur auf der Arbeitsstation aus, auf der Sie die Installation des One Identity Manager History Database Schemas starten.

  1. Um den Installationsassistenten zu beenden, klicken Sie Ende.
  2. Schließen Sie das Autorun Programm.

Voraussetzungen für den Betrieb einer One Identity Manager History Database

Voraussetzungen für den Betrieb einer One Identity Manager History Database

Wenn Sie eine One Identity Manager History Database erstmals installieren, richten Sie zuvor eine initiale Datenbank ein. Die Systemvoraussetzungen dafür sind im One Identity Manager Installationshandbuch beschrieben.

Self Service Tools
Knowledge Base
Notifications & Alerts
Product Support
Software Downloads
Technical Documentation
User Forums
Video Tutorials
RSS Feed
Contact Us
Licensing Assistance
Technical Support
View All
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating