Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für IT Shop

Einrichten einer IT Shop-Lösung
One Identity Manager Benutzer im IT Shop Inbetriebnahme des IT Shops Bestellbare Produkte Vorbereitung der Produkte zur Bestellung
Erfassen von Leistungspositionen Erfassen von Servicekategorien Erfassen produktspezifischer Bestelleigenschaften Produkte für zeitlich begrenzte Bestellungen Produktbestellung bei Umzug des Kunden oder des Produkts Nicht bestellbare Produkte Erfassen von Nutzungsbedingungen Erfassen von Schlagworten
Zuweisen und Entfernen der Produkte Vorbereiten des IT Shops für die Multifaktor-Authentifizierung Zuweisungsbestellung und Delegierung Übernahme vorhandener Benutzerkonten, Zuweisungen und Rollenmitgliedschaften in IT Shop Bestellungen Gruppen automatisch in den IT Shop aufnehmen
Genehmigungsverfahren für IT Shop-Bestellungen
Entscheidungsrichtlinien bearbeiten Entscheidungsworkflows Ermitteln der wirksamen Entscheidungsrichtlinie Auswahl der verantwortlichen Entscheider Risikobewertung einer Bestellung Prüfen von Bestellungen auf Regelkonformität Genehmigung von Bestellungen eines Entscheiders Automatische Entscheidung von Bestellungen Einholen weiterer Informationen zur Bestellung durch einen Entscheider Andere Entscheider beauftragen Eskalieren eines Entscheidungsschrittes Entscheider können nicht ermittelt werden Automatische Entscheidung bei Zeitüberschreitung Abbruch einer Bestellung bei Zeitüberschreitung Entscheidungen durch die zentrale Entscheidergruppe Bestellungen mit Nutzungsbedingungen entscheiden Standard-Genehmigungsverfahren nutzen
Ablauf einer Bestellung Bearbeiten des IT Shops
Basisdaten für den IT Shop Einrichten von IT Shop Strukturen Einrichten von Kundenknoten Löschen von IT Shop Strukturen Vorlagen zur automatischen IT Shop-Befüllung Unternehmensspezifische Mailvorlagen für Benachrichtigungen erstellen Bestellvorlagen
Standardlösungen für die Bestellung von Systemberechtigungen Fehlerbehebung Anhang: Konfigurationsparameter für IT Shop Anhang: Status von Bestellungen Anhang: Beispiele für das Ergebnis von Bestellungen

Vorlagen zur automatischen IT Shop-Befüllung

Vorlagen zur automatischen IT Shop-Befüllung

Tabelle 117: Konfigurationsparameter für Vorlagen im IT Shop
Konfigurationsparameter Bedeutung
QER\ITShop\Templates Präprozessorrelevanter Konfigurationsparameter zur Steuerung der Modellbestandteile für den Regalbefüllungsassistenten. Ist der Parameter aktiviert, sind die Bestandteile des Regalbefüllungsassistenten verfügbar. Regalvorlagen können genutzt werden. Die Änderung des Parameters erfordert eine Kompilierung der Datenbank.

Um Regale automatisiert anzulegen und mit Unternehmensressourcen zu versehen, können Sie Vorlagen erstellen. Vorlagen nutzen Sie, wenn Sie in mehreren Shops oder Shoppingcentern Regale mit identischer Produktzusammenstellung erstellen möchten.

Tabelle 118: Überblick über die Vorlagen
Vorlage Beschreibung
Globale Regalvorlagen Eine globale Regalvorlage wird automatisch an alle Shops innerhalb der IT Shop-Lösung verteilt. Die globale Regalvorlage wird in alle Shops repliziert. In allen Shops wird ein entsprechendes Regal mit Produkten erzeugt. Wird innerhalb der IT Shop-Lösung ein neuer Shop eingerichtet, dann wird die globale Regalvorlage ebenfalls in diesen Shop repliziert.

Hinweis: Globale Regalvorlagen werden nicht an die Standardshops verteilt.
Spezielle Regalvorlagen Eine spezielle Regalvorlage weisen Sie manuell an einen oder mehrere Shops zu. Die spezielle Regalvorlage wird in diese Shops repliziert und ein entsprechendes Regal mit Produkten angelegt. Zusätzlich können Sie eine spezielle Regalvorlage an Shoppingcentervorlagen verteilen.
Shoppingcentervorlagen Eine Shoppingcentervorlage verweist auf ein oder mehrere Shoppingcenter, in welche sie repliziert werden soll. Einem Shoppingcenter können Sie genau eine Shoppingcentervorlage zuordnen. Indem Sie eine spezielle Regalvorlage an eine Shoppingcentervorlage zuweisen, wird innerhalb der Shoppingcentervorlage ein Regal aus der Regalvorlage erstellt. Dieses Regal wird anschließend in allen Shops des Shoppingcenters eingerichtet.

Zur Vereinfachung werden diese Vorlagen im Weiteren mit dem Begriff "Regalvorlagen" zusammengefasst.

Um Regalvorlagen zu nutzen

  • Aktivieren Sie im Designer den Konfigurationsparameter "QER\ITShop\Templates".

Für alle Regalvorlagen gilt:

  • Wenn eine Regalvorlage geändert wird, dann wird diese Änderung an allen aus dieser Regalvorlage erzeugten Regalen nachvollzogen.
  • Wenn eine Regalvorlage gelöscht wird, dann werden die daraus entstandenen Regale an den Shops ebenfalls entfernt. Bestehende Bestellungen werden geschlossen.
  • Regalvorlagen können erst gelöscht werden, wenn die ihr zugeordneten Produkte und Entscheidungsrichtlinien entfernt wurden.

In der nachfolgenden Abbildung sind die erstellbaren Regalvorlagen, deren Zuweisungen und die daraus resultierende IT Shop-Lösung dargestellt.

Abbildung 13: Zuweisung von Regalvorlagen

Einsetzen von Regalvorlagen in einer IT Shop-Lösung

Einsetzen von Regalvorlagen in einer IT Shop-Lösung

Um die verschiedenen Regalvorlagen zu erstellen und in einer IT Shop-Lösung einzusetzen, gehen Sie wie folgt vor.

Globale Regalvorlage

  1. Erstellen Sie eine globale Regalvorlage.

    Weitere Informationen finden Sie unter Regalvorlagen bearbeiten.

  2. Weisen Sie Produkte und Entscheidungsrichtlinien an die globale Regalvorlage zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliche Aufgaben für Regalvorlagen.

Die globale Regalvorlage wird automatisch in alle Shops des IT Shops repliziert. Die erzeugten Regale erhalten einen Verweis auf die globale Regalvorlage, aus der sie entstanden sind. Die Produkte werden in die erzeugten Regale übernommen.

Hinweis: Globale Regalvorlagen werden nicht an die Standardshops verteilt.

Spezielle Regalvorlage

  1. Erstellen Sie eine spezielle Regalvorlage.

    Weitere Informationen finden Sie unter Regalvorlagen bearbeiten.

  2. Weisen Sie Produkte und Entscheidungsrichtlinien an die spezielle Regalvorlage zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliche Aufgaben für Regalvorlagen.

  3. Weisen Sie die spezielle Regalvorlage an einen oder mehrere Shops zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Regalvorlagen an Shops und Shoppingcentervorlagen zuweisen.

Die spezielle Regalvorlage wird automatisch in die zugewiesenen Shops des IT Shops repliziert. Die erzeugten Regale erhalten einen Verweis auf die spezielle Regalvorlage, aus der sie entstanden sind. Die Produkte werden in die erzeugten Regale übernommen.

Shoppingcentervorlage

  1. Erstellen Sie eine Shoppingcentervorlage.

    Weitere Informationen finden Sie unter Regalvorlagen bearbeiten.

  2. Erstellen Sie eine spezielle Regalvorlage.

    Weitere Informationen finden Sie unter Regalvorlagen bearbeiten.

  3. Weisen Sie Produkte sowie Entscheidungsrichtlinien an die spezielle Regalvorlage zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliche Aufgaben für Regalvorlagen.

  4. Weisen Sie die spezielle Regalvorlage an die Shoppingcentervorlage zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Regalvorlagen an Shops und Shoppingcentervorlagen zuweisen.

  5. Ordnen Sie die Shoppingcentervorlage den gewünschten Shoppingcentern zu.

    Weitere Informationen finden Sie unter Allgemeine Stammdaten einer IT Shop Struktur.

Die spezielle Regalvorlage wird automatisch in die Shoppingcentervorlage repliziert. Anschließend wird das erzeugte Regal der Shoppingcentervorlage in alle Shops der zugeordneten Shoppingcenter verteilt. Die erzeugten Regale erhalten einen Verweis auf das Regal, aus dem sie entstanden sind.

Regalvorlagen bearbeiten

Regalvorlagen bearbeiten

Tabelle 119: Konfigurationsparameter für die Nutzung von Regalvorlagen
Konfigurationsparameter Bedeutung
QER\ITShop\Templates Präprozessorrelevanter Konfigurationsparameter zur Steuerung der Modellbestandteile für den IT Shop-Befüllungsassistenten. Nach Änderung des Parameters müssen Sie die Datenbank kompilieren.

Ist der Parameter aktiviert, sind die Bestandteile des Befüllungsassistenten verfügbar.

Um eine Regalvorlage zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie IT Shop | Regalvorlagen.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste eine Regalvorlage. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

    - ODER -

    Klicken Sie in der Ergebnisliste .

  3. Bearbeiten Sie die Stammdaten der Regalvorlage.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

Allgemeine Stammdaten einer Regalvorlage

Allgemeine Stammdaten einer Regalvorlage

Für eine Regalvorlage erfassen Sie die folgende Eigenschaften.

Tabelle 120: Allgemeine Stammdaten einer Regalvorlage
Eigenschaft Beschreibung
IT Shop Knoten Bezeichnung der IT Shop Struktur, die durch die Regalvorlage erzeugt wird.
Interner Name Interne Bezeichnung der Regalvorlage.
IT Shop Information Art der Regalvorlage. Wählen Sie aus der Auswahlliste "Shoppingcentervorlage", "Globale Regalvorlage" oder "Regalvorlage" aus.
Rollentyp

Rollentypen können Sie nutzen, um die Vererbung von Entscheidungsrichtlinien innerhalb eines IT Shops festzulegen. Weitere Informationen finden Sie unter Ermitteln der wirksamen Entscheidungsrichtlinie.

Die benötigten Rollentypen legen Sie in der Kategorie IT Shop | Basisdaten zur Konfiguration | Rollentypen an. Weitere Informationen finden Sie unter Rollentypen.

Der Rollentyp wird an die erzeugten Regale übernommen.

Standort Ordnen Sie einen Standort zu. Diese Angabe können Sie in Entscheidungsworkflows für die Ermittlung der verantwortlichen Entscheider für Bestellungen aus den erzeugten Regalen nutzen.
Abteilung Ordnen Sie eine Abteilung zu. Diese Angabe können Sie in Entscheidungsworkflows für die Ermittlung der verantwortlichen Entscheider für Bestellungen aus den erzeugten Regalen nutzen.
Kostenstelle Ordnen Sie eine Kostenstelle zu. Diese Angabe können Sie in Entscheidungsworkflows für die Ermittlung der verantwortlichen Entscheider für Bestellungen aus den erzeugten Regalen nutzen.
Eigentümer Legen Sie die verantwortliche Person für die erzeugten Regale fest. Diese Angabe können Sie in Entscheidungsworkflows für die Ermittlung der verantwortlichen Entscheider für Bestellungen aus den erzeugten Regalen nutzen.
2. Stellvertreter Legen Sie den Stellvertreter des Eigentümers fest. Diese Angabe können Sie in Entscheidungsworkflows für die Ermittlung der verantwortlichen Entscheider für Bestellungen aus den erzeugten Regalen nutzen.
Attestierer Anwendungsrolle, deren Mitglieder berechtigt sind, Attestierungsvorgänge für die erzeugten Regale zu entscheiden.

Um eine neue Anwendungsrolle zu erstellen, klicken Sie . Erfassen Sie die Bezeichnung der Anwendungsrolle und ordnen Sie die übergeordnete Anwendungsrolle zu.Weitere Informationen finden Sie unter Attestierer.

Hinweis: Das Eingabefeld steht zur Verfügung, wenn das Modul Attestierung vorhanden ist.
Beschreibung Freitextfeld für zusätzliche Erläuterungen.

Zertifizierungsstatus

Zertifizierungsstatus der Regalvorlage. Folgende Zertifizierungsstatus können ausgewählt werden.

  • Neu – Die Regalvorlage wurde neu in der One Identity Manager-Datenbank angelegt.
  • Zertifiziert – Die Stammdaten der Regalvorlage wurden durch einen Manager genehmigt.
  • Abgelehnt – Die Stammdaten der Regalvorlage wurden durch einen Manager nicht genehmigt.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating