Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer Microsoft Exchange-Umgebung

Verwalten einer Microsoft Exchange-Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einer Microsoft Exchange-Umgebung Basisdaten für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung Microsoft Exchange Struktur Postfächer E-Mail Benutzer und E-Mail Kontakte E-Mail aktivierte Verteilergruppen Dynamische Verteilergruppen E-Mail aktivierte öffentliche Ordner Erweiterungen zur Unterstützung von Exchange Hybrid-Umgebungen Fehlerbehebung Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer Microsoft Exchange-Umgebung Anhang: Standardprojektvorlagen für Microsoft Exchange

Microsoft Exchange Organisation

Microsoft Exchange Organisation

Die Microsoft Exchange Organisation wird während der Installation des Microsoft Exchange Servers festgelegt. Die globalen Einstellungen für die Nachrichtenübermittlung werden nicht im One Identity Manager geführt.

Um die Stammdaten einer Organisation zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Exchange Systemadministration.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Organisation.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
Tabelle 16: Stammdaten einer Organisation
Eigenschaft Beschreibung
Bezeichnung Bezeichnung der Organisation.
Definierter Name Definierter Name der Organisation.
Kanonischer Name Kanonischer Name der Organisation.
Administrative Beschreibung Administrative Beschreibung zur Organisation.
LDAP Pfad Pfad zur Organisation in LDAP Notation.
Exchange Version Version des eingesetzten Microsoft Exchange.
Gesamtstruktur Name der Gesamtstruktur, zu dem die Domäne gehört.
Organisation im Mixed Mode Angabe, ob die Organisation im gemischten oder im einheitlichen Modus arbeitet.
Zielsystemverantwortlicher

Anwendungsrolle, in der die Zielsystemverantwortlichen der Organisation festgelegt sind. Die Zielsystemverantwortlichen bearbeiten nur die Objekte der Organisation, der sie zugeordnet sind. Jeder Organisation können somit andere Zielsystemverantwortliche zugeordnet werden.

Wählen Sie die One Identity Manager Anwendungsrolle aus, deren Mitglieder verantwortlich für die Administration dieser Organisation sind. Über die Schaltfläche neben dem Eingabefeld können Sie eine neue Anwendungsrolle erstellen.

Synchronisiert durch

HINWEIS: Die Art der SynchronisationClosed können Sie nur festlegen, wenn Sie eine Organisation neu anlegen. Nach dem Speichern sind keine Änderungen möglich.

Beim Erstellen einer Organisation mit dem Synchronization EditorClosed wird "One Identity Manager" verwendet.

Art der Synchronisation, über welche die Daten zwischen der Organisation und dem One Identity Manager synchronisiert werden.

Tabelle 17: Zulässige Werte
Wert Synchronisation durch ProvisionierungClosed durch

One Identity Manager

Microsoft Exchange Konnektor

Microsoft Exchange Konnektor

Keine Synchronisation

keine

keine

HINWEIS: Wenn Sie "Keine Synchronisation" festlegen, definieren Sie unternehmensspezifische Prozesse, um Daten zwischen dem One Identity Manager und der Organisation auszutauschen.

Verwandte Themen

Microsoft Exchange Postfachdatenbanken

Microsoft Exchange Postfachdatenbanken

In der Postfachdatenbank werden die Informationen zu Postfächern (empfangene Nachrichten, Nachrichtenanhänge, Ordner, Dokumente) abgelegt werden.

Um die Stammdaten einer Postfachdatenbank anzuzeigen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Exchange Systemadministration | <Organisation> | Organisationskonfiguration | Postfachdatenbanken.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Postfachdatenbank.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

Um den Postfachserver einer Postfachdatenbank anzuzeigen

  1. Wählen Sie die KategorieActive Directory | Exchange Systemadministration | <Organisation> | Organisationskonfiguration | Postfachdatenbanken.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Postfachdatenbank.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
Tabelle 18: Stammdaten einer Postfachdatenbank
Eigenschaft Beschreibung
Exchange Organisation

Bezeichnung der Organisation.

Bezeichnung Bezeichnung der Postfachdatenbank.
Administrative Beschreibung Administrative Beschreibung der Postfachdatenbank.
Master Angabe, wo sich der aktive Master der Postfachdatenbank befindet. Es kann ein Server oder eine Datenverfügbarkeitsgruppe eingetragen sein.
Mastertyp Typ des Masters der Postfachdatenbank.
Exchange Datenbank Ablageort der Datenbank.
Speichergruppe Bezeichnung der Speichergruppe.
Datenbank für öffentliche Ordner Bezeichnung der Datenbank für öffentliche Ordner.
Offlineadressliste Bezeichnung der Standard-Offlineadressliste.
Gelöschte Postfächer lagern [Tage] Anzahl der Tage, die gelöschte Postfächer auf dem Server verbleiben, bevor sie endgültig entfernt werden.
Gelöschte Objekte lagern [Tage] Anzahl der Tage, die gelöschte Objekte (beispielsweise E-Mail Nachrichten) auf dem Server verbleiben, bevor sie endgültig entfernt werden.
Warnen ab [KB] Globale Einstellung für die maximale Größe der Postfächer in KB. Bei Überschreitung dieser Größe erhält der Benutzer eine Warnung, dass Nachrichten in seinem Postfach gelöscht werden müssen.
Senden verbieten ab [KB] Globale Einstellung für die Größe der Postfächer in KB, ab der das Senden von Nachrichten verboten ist. Bei Überschreitung dieser Größe erhält der Benutzer eine Nachricht, dass Nachrichten in seinem Postfach gelöscht werden müssen. Der Benutzer ist nicht in der Lage weitere Nachrichten zu versenden bis die Größe seines Postfaches reduziert wurde.
Transfer verbieten ab[KB] Globale Einstellung für die Größe der Postfächer in KB, ab der das Senden und Empfangen von Nachrichten verboten ist.
Warnungsintervall Intervall für Warnmeldungen für die Postfachdatenbank.
Nicht permanent löschen, bevor eine Sicherungskopie erstellt wurde Angabe, ob das Löschen der Objekte erst erlaubt ist, nachdem eine letzte Sicherung durchgeführt wurde.
Journalempfänger Postfach oder Verteilergruppe, in dem sämtliche über die Postfachdatenbank versendete Nachrichten protokolliert werden.
Wartungszeitplan Wartungszeitplan für die Postfachdatenbank.
Mounted Status der Datenbank. Angabe, ob die Datenbank eingebunden oder nicht eingebunden ist.
Umlaufprotokollierung

Angabe, ob Protokolldateien wiederverwendet oder neu erzeugt werden.

Wiederherstellung

Angabe, ob es sich um eine Wiederherstellungsdatenbank handelt.

Microsoft Exchange Adresslisten

Microsoft Exchange Adresslisten

Microsoft Exchange bietet Ihnen die Möglichkeit Adresslisten für Ihre Microsoft Exchange Organisation zu verwalten. Mitglieder in Adresslisten können Postfächer, E-Mail Benutzer, E-Mail Kontakte oder E-Mail aktivierte Verteilergruppen und E-Mail aktivierte öffentliche Ordner sein. Offlineadresslisten erlauben es einem Postfachbenutzer die Informationen der Adressliste abzurufen und Offline damit zu arbeiten.

Um die Stammdaten einer Adressliste anzuzeigen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Exchange Systemadministration | <Organisation> | Organisationskonfiguration | Adresslisten.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Adressliste.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
Tabelle 19: Stammdaten einer Adressliste
Eigenschaft Beschreibung
Exchange Organisation

Bezeichnung der Organisation.

Bezeichnung Bezeichnung der Adressliste.
Übergeordnete Adressliste Bezeichnung der übergeordneten Adressliste.
Anzeigename Anzeigename der Adressliste. Dieser Name wird verwendet, um die Adressliste in Clients, zum Beispiel Outlook anzuzeigen.
Administrative Beschreibung Administrative Beschreibung der Postfachdatenbank.
Container Container für die Adressliste.
Bedingung Zusätzliche Bedingung für die Filterregel.
Filterregeln Filterregel zur Bestimmung der Mitglieder in der Adressliste.
Globale Adressliste Angabe, ob es sich um eine globale Adressliste handelt.
Alle Empfängertypen Angabe, ob alle Empfängertypen in der Adressliste zulässig sind.
Benutzerpostfächer Angabe, ob Benutzerpostfächer in der Adressliste zulässig sind.
E-Mail Benutzer Angabe, ob E-Mail Benutzer in der Adressliste zulässig sind.
E-Mail Kontakte Angabe, ob E-Mail Kontakte in der Adressliste zulässig sind.
E-Mail aktivierte Verteilergruppen Angabe, ob E-Mail aktivierte Verteilergruppen in der Adressliste zulässig sind.
Ressourcenpostfächer Angabe, ob Ressourcenpostfächer in der Adressliste zulässig sind.
Leer Angabe, ob keine Empfänger in der Adressliste zulässig sind.

Um die Stammdaten einer Offlineadressliste anzuzeigen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Exchange Systemadministration | <Organisation> | Organisationskonfiguration| Offlineadresslisten.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Offlineadressliste.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
Tabelle 20: Stammdaten einer Offlineadressliste
Eigenschaft Beschreibung
Exchange Organisation

Bezeichnung der Organisation.

Bezeichnung Bezeichnung der Offlineadressliste.
Administrative Beschreibung Administrative Beschreibung der Offlineadressliste.
Standard Offlineadressliste Kennzeichnung als Standard Offlineadressliste.
Server Microsoft Exchange Server, auf dem die Offlineadressliste gespeichert wird.
Outlook Unterstützung Angaben zu unterstützten Outlook Versionen.
Zeitplan Aktualisierungsintervall der Offlineadressliste.

Microsoft Exchange Öffentliche Ordner

Microsoft Exchange Öffentliche Ordner

Öffentliche Ordner werden eingesetzt, um den Personen den gemeinsamen Zugriff auf Informationen zu ermöglichen. Öffentliche Ordner können hierarchisch aufgebaut sein und sind mit einer Datenbank für öffentliche Ordner verbunden.

Um die Stammdaten eines öffentlichen Ordners anzuzeigen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Exchange Systemadministration | <Organisation> | Organisationskonfiguration | Öffentliche Ordner.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste den öffentlichen Ordner.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
Tabelle 21: Stammdaten eines öffentlichen Ordners
Eigenschaft Beschreibung
Exchange Organisation

Bezeichnung der Organisation.

Bezeichnung Bezeichnung des öffentlichen Ordners.
Übergeordneter öffentlicher Ordner Bezeichnung des übergeordneten öffentlichen Ordners.
Pfad Pfad des öffentliche Ordners.
Gelesen/Ungelesen-Informationen pro Benutzer Angabe, ob Benutzer Informationen über gelesene und ungelesene Nachrichten anzeigen können.

Um die Stammdaten einer Datenbank für öffentliche Ordner anzuzeigen

  1. Wählen Sie die Kategorie Active Directory | Exchange Systemadministration | <Organisation> | Organisationskonfiguration | Datenbank für öffentliche Ordner.
  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Datenbank für öffentliche Ordner.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
Tabelle 22: Stammdaten einer Datenbank für öffentliche Ordner
Eigenschaft Beschreibung
Exchange Organisation

Bezeichnung der Organisation.

Bezeichnung Bezeichnung der Datenbank.
Administrative Beschreibung Administrative Beschreibung der Datenbank.
Speichergruppe Bezeichnung der Speichergruppe.
Masterserver Handelt es sich bei der Datenbank um eine Kopie, dann ist hier der Server eingetragen, auf dem die Originalkopie befindet.
Mounted Status der Datenbank. Angabe, ob die Datenbank eingebunden oder nicht eingebunden ist.
Replikationsintervall [min] Intervall für die Replikation der Datenbank in Minuten.
Max Sendegröße [KB] Maximale Größe der Replikationsnachrichten in KB.
Max. Elementgröße[KB] Maximale Größe von Elementen in KB.
Warnen ab [KB] Einstellung für die maximale Größe der Datenbank in KB. Bei Überschreitung dieser Größe wird eine Warnung verschickt.
Bereitstellen verbieten ab [KB] Einstellung für die Größe der Nachrichten in KB. Nachrichten, die diese Größe überschreiten können nicht veröffentlicht werden.
Datenbankpfad Ablageort der Datenbank.
Ordner laufen ab nach [Tage] Verfallszeiten für Ordner in diesem öffentlichen Ordner in Tagen.
Gelöschte Objekte lagern [Tage] Anzahl der Tage, die gelöschte Objekte (beispielsweise Nachrichten) auf dem Server verbleiben, bevor sie endgültig entfernt werden.
Nicht permanent löschen, bevor eine Sicherungskopie erstellt wurde Angabe, ob das Löschen der Objekte erst erlaubt ist, nachdem eine letzte Sicherung durchgeführt wurde.
Definierter Name Definierter Name der Datenbank.
Umlaufprotokollierung Angabe, ob Protokolldateien wiederverwendet oder neu erzeugt werden.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating