Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Anwenderhandbuch für die Benutzeroberfläche und Standardfunktionen

Über dieses Handbuch Anmelden an den One Identity Manager-Werkzeugen Die Benutzeroberfläche der One Identity Manager-Werkzeuge
Aufbau der Benutzeroberfläche Informationen in der Statuszeile Menüeinträge des Manager Ansichten im Manager Angemeldeter Benutzer Anpassen der Programmeinstellungen Verwenden der Hilfe Erweiterte Informationen zur Benutzeroberfläche Einschränken von Listeneinträgen Suchen nach Listeneinträgen Verwenden von benutzereigenen Filtern für die Datenbanksuche Anzeigen der erweiterten Eigenschaften für ein Objekt Mehrfachbearbeitung von Objekten Berichte anzeigen Konfigurieren des Infosystems Übernahme von Daten bei Änderungskonflikten
Auswertung von Informationen aus der Prozessüberwachung Auswertung historischer Daten im TimeTrace Planen des Ausführungszeitpunktes von Operationen Arbeiten mit dem Simulationsmodus Exportieren von Daten Prüfen der Datenkonsistenz Arbeiten mit Änderungskennzeichen Fehlersuche Wie geht was? - Kurzanleitungen

Exportdefinition als einfachen Bericht ablegen

Hinweis: Diese Funktion steht nur Verfügung, wenn das Modul Berichtsabonnement vorhanden ist.

Es wird ein einfacher Bericht mit den Exportdefinitionen erzeugt, der im Web Portal angezeigt und abonniert werden kann. Den Bericht stellen Sie den Benutzern des Web Portal zur Verfügung.

Hinweis: Um Berichte mit den Exportdefinitionen zu erstellen, aktivieren Sie in den Programmeinstellungen des Manager das Plugin "Datenexport als Bericht".

Um einen einfachen Bericht mit der Exportdefinition zu erstellen

  1. Öffnen Sie im Manager das Exportformular über den Menüeintrag Datenbank | Daten exportieren.
  2. Erstellen Sie den Export.
  3. Klicken Sie in der Kopfzeile des Exportformulars die Schaltfläche .
  4. Wählen Sie die Option Einfacher Listenbericht.
  5. Klicken Sie neben der Auswahlliste Berichtsdefinition die Schaltfläche .
  6. Erfassen Sie im Eingabefeld Bezeichnung die Bezeichnung des Berichtes.
  7. Erfassen Sie im Eingabefeld Beschreibung zusätzliche Informationen zum Bericht.
  8. Klicken Sie OK.

Um den Bericht den Web Portal Benutzer zu Verfügung zu stellen, weisen Sie den Bericht an die Personen zu.

Verwandte Themen

Prüfen der Datenkonsistenz

Mit der Konsistenzprüfung werden verschiedene Tests zur Verfügung gestellt, um die Datenbankobjekte hinsichtlich ihrer Datenbeschaffenheit zu analysieren. Neben vordefinierten Tests können eigene Tests angewendet werden und bei Bedarf eine Datenreparatur ausgeführt werden.

Hinweis: Eine Konsistenzprüfung sollten Sie in regelmäßigen Abständen sowie nach umfangreichen Änderungen an der Systemkonfiguration ausführen.

Die Konsistenzprüfung können Sie im Manager und im Designer ausführen. Datenbanktest werden im Manager und im Designer vollständig durchgeführt. Bei Tabellentests und Objekttests im Manager werden die Daten des Anwendungsmodells geprüft und im Designer die Daten des Systemdatenmodells geprüft.

HINWEIS: Der Konsistenzeditor ist nur verfügbar, wenn der angemeldete Benutzer zur Nutzung der Programmfunktion "Möglichkeit zum Aufruf der Konsistenzprüfung einer Datenbank (Common_ConsistencyCheck)" berechtigt ist.

Detaillierte Informationen zum Thema

Starten einer Konsistenzprüfung

Hinweis: Es wird empfohlen Konsistenzprüfungen mit einem administrativen Systembenutzer auszuführen.

Konsistenzprüfungen vom Typ "Objekttest" werden immer im Kontext des angemeldeten Benutzers ausgeführt. Wenn der Benutzer keine Berechtigungen auf bestimmte Objekte hat, dann werden unter Umständen Fehler nicht erkannt oder Fehlerreparaturen schlagen fehl.

Um eine Konsistenzprüfung auszuführen

  1. Starten Sie den Konsistenzeditor im Manager über den Menüeintrag Datenbank | Datenkonsistenz überprüfen....

    Während des Starts werden die Tabellendefinitionen des One Identity Manager Schemas geladen und die Datenbankobjekte zum Test bereitgestellt.

  2. Legen Sie die Testoptionen fest.
    1. Wählen Sie die Schaltfläche in der Symbolleiste des Konsistenzeditors.
    2. Aktivieren Sie die auszuführenden Tests und passen Sie gegebenenfalls die Testoptionen weiter an.
    3. Klicken Sie OK.
  3. Starten Sie die Konsistenzprüfung. Hierfür stehen im Konsistenzeditor folgende Prüfverfahren zur Verfügung:
    • Prüfen aller Testobjekte

      Starten Sie diese Prüfung über die Schaltfläche in der Symbolleiste des Konsistenzeditor.

      HINWEIS: Um einzelne Testobjekte von der Prüfung auszuschließen, wählen Sie diese vor Start der Prüfung in der Listenansicht des Konsistenzeditors aus und kennzeichnen diese über das Kontextmenü Deaktivieren.

    • Prüfen einzelner Testobjekte

      Wählen Sie in der Listenansicht die gewünschten Testobjekte aus und starten Sie den Test über den Kontextmenüeintrag Überprüfen.

      TIPP: Mit Shift + Auswahl bzw. Strg + Auswahl können Sie mehrere Testobjekte für die Prüfung auswählen.

      Hinweis: Um eine Prüfung zu stoppen, verwenden Sie die Schaltfläche in der Symbolleiste des Konsistenzeditor.

  4. Prüfen Sie die Fehlerausgabe.
  5. Führen Sie bei Bedarf eine Fehlerreparatur aus.
Verwandte Themen

Anzeige der Testobjekte und des Teststatus

Während des Starts des Konsistenzeditor werden die Tabellendefinitionen des One Identity Manager Schemas aus der Datenbank geladen und die Datenbankobjekte zum Test bereitgestellt. In der Listenansicht des Konsistenzeditors werden die Datenbanktabellen, die Anzahl der Objekte pro Tabelle sowie der Teststatus dargestellt.

Tipp: Über einen Mausklick auf eine Spalte im Tabellenkopf sortieren Sie nach der gewählten Spalte.

Abbildung 44: Konsistenzeditor mit initialisierten Daten

Tabelle 66: Informationen in der Listenansicht
Spalte Bedeutung
Objekt Bezeichnung des Testobjektes.
Anzahl Gesamtanzahl der Objekte der Datenbanktabellen.
Überprüft Testfortschritt in Prozent.
Fehler Anzahl der aufgetretenen Fehler während einer Konsistenzprüfung.
Status Aktueller Teststatus. Der Status wird während einer Konsistenzprüfung aktualisiert.
Tabelle 67: Bedeutung der Symbole in der Listenansicht
Symbol Bedeutung
Das Testobjekt wird aktuell geprüft.
Die Konsistenzprüfung dieses Testobjektes wurde ohne Fehler abgeschlossen.
Die Konsistenzprüfung dieses Testobjektes wurde abgeschlossen, während der Prüfung sind Fehler aufgetreten.
Tabelle 68: Einträge im Kontextmenü der Listenansicht
Eintrag im Kontextmenü Bedeutung
Aktivieren Die gewählten Testobjekte werden für die Konsistenzprüfung wieder aktiviert.
Deaktivieren Die gewählten Testobjekte werden für die Zeit der Konsistenzprüfung deaktiviert.
Überprüfen Die Konsistenzprüfung wird für die gewählten Testobjekte ausgeführt.
Überspringen Das Testobjekt wird während einer laufenden Konsistenzprüfung übersprungen.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating