Chat now with support
Chat with Support

We are currently experiencing issues on our phone support and are working diligently to restore services. For support, please sign in and create a case or email supportadmin@quest.com for assistance

Identity Manager 8.1.4 - Administrationshandbuch für betriebsunterstützende Aufgaben

Über dieses Handbuch Simulieren von Datenänderungen im Manager Planen des Ausführungszeitpunktes von Operationen Bildungsregeln erneut anwenden Exportieren von Daten mit dem Manager Auswertung von Daten und Datenänderungen Auswertung der Prozessüberwachung im Manager Zeitpläne im One Identity Manager Mailvorlagen im One Identity Manager Kennwortrichtlinien im One Identity Manager Arbeiten mit Änderungskennzeichen Prüfen der Datenkonsistenz Kompilieren einer One Identity Manager-Datenbank Transportieren kundenspezifischer Änderungen Importieren von Daten mit dem Data Import Import und Export einzelner Dateien für die Softwareaktualisierung Kommandozeilenprogramme

Festlegen von Verbindungsvariablen

Verbindungsvariablen werden beim sofortigen Import gesetzt und auch in das erzeugte Importskript übernommen. Die Variablen können Sie in kundenspezifische Prozesse oder Bildungsregeln verwenden, die nach dem Import ausgeführt werden.

Um im Data Import eine Verbindungsvariable zu definieren

  1. Klicken Sie auf der Seite Verbindungsvariablen die Schaltfläche .
  2. Klicken Sie auf die den Eintrag Name und geben Sie den Namen der Variable an
  3. Klicken Sie auf den Eintrag Value und geben Sie den Wert der Variablen an.

Um im Data Import ein Verbindungsvariable zu löschen

  • Klicken Sie auf der Seite Verbindungsvariablen die Schaltfläche .

Importieren der Daten

Um die Daten zu importieren stehen folgende Verfahren zur Verfügung:

  • Datenimporte können Sie im Data Import sofort starten. Die verarbeiteten Datensätze während des Imports werden protokolliert.
  • Um die Datenimporte regelmäßig auszuführen, erzeugen Sie ein Importskript.

    Das Importskript können Sie beispielsweise in kundenspezifischen Prozessen verwenden. Für die Erstellung kundenspezifischer Prozesse zur Ausführung des Importes nutzen Sie die Prozessfunktion DataImport der Prozesskomponente ScriptComponent.

    Ausführliche Informationen zum Erstellen und Bearbeiten von Prozessen finden Sie im One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

Detaillierte Informationen zum Thema

Import sofort starten

Um den Import sofort im Data Import zu starten

  1. Aktivieren Sie auf der Seite Speichern der Importdefinition die Option Daten importieren.
  2. Um den Import zu starten, klicken Sie Weiter.

    Nach Abschluss des Importvorgangs wird das Verarbeitungsergebnis dargestellt. Treten während des Importvorgangs Fehler auf, können Sie diese über die Schaltfläche Anzeigen einsehen.

    TIPp: Speichern Sie das Protokoll des Imports über das Kontextmenü Protokoll als Datei speichern.

Verwandte Themen

Erzeugen eines Importskriptes

Hinweis: Das Importskript wird in der One Identity Manager-Datenbank gespeichert. Um Importskripte in die Datenbank zu übernehmen, benötigt der Benutzer die Programmfunktion Im Assistenten für den Datenimport können Importskripte angelegt werden (DataImport_CreateScript).

Um ein Importskript zu erzeugen

  1. Aktivieren Sie im Data Import auf der Seite Speichern der Importdefinition die Option Importskript erzeugen.
  2. Geben Sie im Eingabefeld Importskriptname den Namen des Importskriptes an.

    Es sind nur gültige VB Namen zulässig. Bei Eingabe unzulässiger Zeichen wird das Eingabefeld rot gekennzeichnet.

  3. Wählen Sie in der Auswahlliste Skript zum Tag hinzufügen ein Änderungskennzeichen aus. Über die Schaltfläche ... können Sie ein neues Änderungskennzeichen erzeugen.
  4. Um das Importskript zu erstellen, klicken Sie Weiter.
  5. Nach dem Speichern des Skriptes ist die Kompilierung der Skriptbibliothek erforderlich. Klicken Sie Ja, um den Kompiliervorgang zu starten.
Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating