Chat now with support
Chat with Support

We are currently experiencing issues on our phone support and are working diligently to restore services. For support, please sign in and create a case or email supportadmin@quest.com for assistance

Identity Manager 8.1.4 - Administrationshandbuch für die Anbindung einer SAP R/3-Umgebung

Verwalten einer SAP R/3-Umgebung Einrichten der Synchronisation mit einer SAP R/3-Umgebung Basisdaten für die Verwaltung einer SAP R/3-Umgebung Basisdaten zur Benutzerverwaltung SAP Systeme SAP Mandanten SAP Benutzerkonten SAP Gruppen, SAP Rollen und SAP Profile SAP Produkte Bereitstellen der Daten für die Systemvermessung Berichte über SAP Systeme Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung einer SAP R/3-Umgebung Anhang: Standardprojektvorlage für die Synchronisation einer SAP R/3-Umgebung Anhang: Referenzierte SAP R/3-Tabellen und BAPI-Aufrufe Anhang: Beispiel für eine Schemaerweiterungsdatei

Kontendefinition in den IT Shop aufnehmen

Mit der Zuweisung einer Kontendefinition an ein IT Shop Regal kann sie von den Kunden des Shops bestellt werden. Für die Bestellbarkeit sind weitere Voraussetzungen zu gewährleisten.

  • Die Kontendefinition muss mit der Option IT Shop gekennzeichnet sein.

  • Der Kontendefinition muss eine Leistungsposition zugeordnet sein.

    TIPP: Im Web Portal werden alle bestellbaren Produkte nach Servicekategorien zusammengestellt. Damit die Kontendefinition im Web Portal leichter gefunden werden kann, weisen Sie der Leistungsposition eine Servicekategorie zu.

  • Soll die Kontendefinition nur über IT Shop-Bestellungen an Personen zugewiesen werden können, muss sie zusätzlich mit der Option Verwendung nur im IT Shop gekennzeichnet sein. Eine direkte Zuweisung an hierarchische Rollen ist dann nicht mehr zulässig.

HINWEIS: Bei rollenbasierter Anmeldung können die IT Shop Administratoren Kontendefinitionen an IT Shop Regale zuweisen. Zielsystemadministratoren sind nicht berechtigt Kontendefinition in den IT Shop aufzunehmen.

Um eine Kontendefinition in den IT Shop aufzunehmen

  1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen (bei nicht-rollenbasierter Anmeldung).

    – ODER –

    Wählen Sie im Manager die Kategorie Berechtigungen | Kontendefinitionen (bei rollenbasierter Anmeldung).

  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.
  3. Wählen Sie die Aufgabe In IT Shop aufnehmen.
  4. Weisen Sie im Bereich Zuordnungen hinzufügen die Kontendefinition an die IT Shop Regale zu.
  5. Speichern Sie die Änderungen.

Um eine Kontendefinition aus einzelnen Regalen des IT Shops zu entfernen

  1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen (bei nicht-rollenbasierter Anmeldung).

    – ODER –

    Wählen Sie im Manager die Kategorie Berechtigungen | Kontendefinitionen (bei rollenbasierter Anmeldung).

  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.
  3. Wählen Sie die Aufgabe In IT Shop aufnehmen.
  4. Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Kontendefinition aus den IT Shop Regalen.
  5. Speichern Sie die Änderungen.

Um eine Kontendefinition aus allen Regalen des IT Shops zu entfernen

  1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen (bei nicht-rollenbasierter Anmeldung).

    – ODER –

    Wählen Sie im Manager die Kategorie Berechtigungen | Kontendefinitionenn (bei rollenbasierter Anmeldung).

  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.
  3. Wählen Sie die Aufgabe Entfernen aus allen Regalen (IT Shop).
  4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.
  5. Klicken Sie OK.

    Die Kontendefinition wird durch den One Identity Manager Service aus allen Regalen entfernt. Dabei werden sämtliche Bestellungen und Zuweisungsbestellungen mit dieser Kontendefinition abbestellt.

Ausführliche Informationen zur Bestellung von Unternehmensressourcen über den IT Shop finden Sie im One Identity Manager Administrationshandbuch für IT Shop.

Verwandte Themen

Zuweisen der Kontendefinition an ein Zielsystem

HINWEIS:Um die automatische Personenzuordnung für die Benutzerkonten einer Zentralen Benutzerverwaltung (ZBVGeschlossen) zu nutzen, weisen Sie dem Zentralsystem der ZBV eine Kontendefinition mit der Benutzerkontentabelle SAPUser zu.

Wenn Sie die automatische Zuordnung von Benutzerkonten und Personen einsetzen und dabei bereits verwaltete Benutzerkonten (Zustand Linked configured) entstehen sollen, sind folgende Voraussetzungen zu gewährleisten:

  • Die Kontendefinition ist dem Zielsystem zugewiesen.

  • Die Kontendefinition besitzt einen Standardautomatisierungsgrad.

Ist keine Kontendefinition angegeben, werden die Benutzerkonten nur mit der Person verbunden (Zustand Linked). Dies ist beispielsweise bei der initialen Synchronisation der Fall.

Um die Kontendefinition an ein Zielsystem zuzuweisen

  1. Wählen Sie im Manager in der Kategorie SAP R/3 | Mandanten den Mandanten.

  2. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
  3. Wählen Sie in der Auswahlliste Kontendefinition (initial) die Kontendefinition für die Benutzerkonten.

  4. Speichern Sie die Änderungen.

Löschen einer Kontendefinition

Sie können Kontendefinitionen löschen, wenn diese keinem Zielsystem, keiner Person, keiner hierarchischen Rolle und keiner anderen Kontendefinition als Vorgänger zugeordnet sind.

Um eine Kontendefinition zu löschen

  1. Entfernen Sie die automatische Zuweisung der Kontendefinition an alle Personen.
    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen.

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.

    3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

    4. Deaktivieren Sie auf dem Tabreiter Allgemein die Option Automatische Zuweisung zu Personen.

    5. Speichern Sie die Änderungen.

  2. Entfernen Sie die direkte Zuordnung der Kontendefinition zu Personen.
    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen.

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.

    3. Wählen Sie die Aufgabe An Personen zuweisen.

    4. Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Personen.

    5. Speichern Sie die Änderungen.

  3. Entfernen Sie die Zuordnung der Kontendefinition zu Abteilungen, Kostenstellen und Standorten.
    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen.

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.

    3. Wählen Sie die Aufgabe Organisationen zuweisen.

    4. Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Abteilungen, Kostenstellen und Standorte.

    5. Speichern Sie die Änderungen.

  4. Entfernen Sie die Zuordnung der Kontendefinition zu Geschäftsrollen.
    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen.

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.

    3. Wählen Sie die Aufgabe Geschäftsrollen zuweisen.

      Entfernen Sie im Bereich Zuordnungen entfernen die Geschäftsrollen.

    4. Speichern Sie die Änderungen.

  5. Wenn die Kontendefinition über den IT Shop bestellt wurde, muss sie abbestellt und aus allen IT Shop Regalen entfernt werden.

    Ausführliche Informationen zum Abbestellen einer Bestellung finden Sie im One Identity Manager Anwenderhandbuch für das Web Portal.

    Um eine Kontendefinition aus allen Regalen des IT Shops zu entfernen

    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen (bei nicht-rollenbasierter Anmeldung).

      – ODER –

      Wählen Sie im Manager die Kategorie Berechtigungen | Kontendefinitionenn (bei rollenbasierter Anmeldung).

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.
    3. Wählen Sie die Aufgabe Entfernen aus allen Regalen (IT Shop).
    4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.
    5. Klicken Sie OK.

      Die Kontendefinition wird durch den One Identity Manager Service aus allen Regalen entfernt. Dabei werden sämtliche Bestellungen und Zuweisungsbestellungen mit dieser Kontendefinition abbestellt.

  6. Entfernen Sie die Zuordnung der Kontendefinition als vorausgesetzte Kontendefinition einer anderen Kontendefinition. Solange die Kontendefinition Voraussetzung einer anderen Kontendefinition ist, kann sie nicht gelöscht werden. Prüfen Sie alle Kontendefinitionen.
    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen.

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.

    3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

    4. Entfernen Sie in der Auswahlliste Vorausgesetzte Kontendefinition die Kontendefinition.

    5. Speichern Sie die Änderungen.

  7. Entfernen Sie die Zuordnung der Kontendefinition zum Zielsystem.
    1. Wählen Sie im Manager in der Kategorie SAP R/3 | Mandanten den Mandanten.

    2. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.
    3. Entfernen Sie auf dem Tabreiter Allgemein die zugewiesenen Kontendefinitionen.

    4. Speichern Sie die Änderungen.

  8. Löschen Sie die Kontendefinition.
    1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Kontendefinitionen | Kontendefinitionen.

    2. Wählen Sie in der Ergebnisliste die Kontendefinition.

    3. Klicken Sie , um die Kontendefinition zu löschen.

Bearbeiten eines Servers

Für die Verarbeitung der SAP R/3-spezifischen Prozesse im One Identity Manager muss der Synchronisationsserver mit seinen Serverfunktionen bekannt sein. Um die Funktion eines Servers zu definieren, haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Erstellen Sie im Designer in der Kategorie Basisdaten | Installationen | Jobserver einen Eintrag für den Jobserver. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

  • Wählen Sie im Manager in der Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Server einen Eintrag für den Jobserver aus und bearbeiten Sie die Stammdaten des Jobservers.

    Nutzen Sie dieses Verfahren, wenn der Jobserver bereits im One Identity Manager bekannt ist und Sie für den Jobserver spezielle Funktionen konfigurieren möchten.

HINWEIS: Damit ein Server seine Funktion im One Identity Manager Netzwerk ausführen kann, muss ein One Identity Manager Service installiert, konfiguriert und gestartet sein. Gehen Sie dazu wie im One Identity Manager Installationshandbuch beschrieben vor.

Um einen Jobserver und seine Funktionen zu bearbeiten

  1. Wählen Sie im Manager die Kategorie SAP R/3 | Basisdaten zur Konfiguration | Server.

  2. Wählen Sie in der Ergebnisliste den Jobserver-Eintrag.

  3. Wählen Sie die Aufgabe Stammdaten bearbeiten.

  4. Bearbeiten Sie die Stammdaten für den Jobserver.

  5. Wählen Sie die Aufgabe Serverfunktionen zuweisen und legen Sie die Serverfunktionen fest.

  6. Speichern Sie die Änderungen.
Detaillierte Informationen zum Thema
Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating