Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Administrationshandbuch für das Identity Management Basismodul

Grundlagen zur Abbildung von Unternehmensstrukturen im One Identity Manager Abteilungen, Kostenstellen und Standorte verwalten Arbeiten mit dynamischen Rollen Personen verwalten
One Identity Manager Benutzer für die Personenverwaltung Basisdaten für Personenstammdaten Erfassen der Personenstammdaten Zentrales Benutzerkonto einer Person Zentrales Kennwort einer Person Standard-E-Mail-Adresse einer Person Deaktivieren und Löschen von Personen Unternehmensressourcen an Personen zuweisen Herkunft von Rollen und Berechtigungen einer Person anzeigen Analyse von Rollenmitgliedschaften und Zuweisungen an Personen Abbildung mehrerer Identitäten einer Person Eingeschränkter Zugang zum One Identity Manager Zusätzliche Aufgaben für die Verwaltung von Personen Ermitteln der Sprache einer Person Ermitteln der Arbeitszeit einer Person Berichte über Personen
Geräte und Arbeitsplätze verwalten Ressourcen verwalten Zusatzeigenschaften einrichten Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung von Abteilungen, Kostenstellen und Standorten Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung von Personen Anhang: Konfigurationsparameter für die Verwaltung von Geräten und Arbeitsplätzen Anhang: Authentifizierungsmodule für die Anmeldung am One Identity Manager

Primäre Zuweisung

Die primäre Zuweisung erfolgt über die Fremdschlüssel-Referenzierung einer Abteilung, Kostenstelle oder eines Standortes in den Personen-, Geräte- und Arbeitsplatzobjekten. Dazu nutzen Sie die Eingabefelder für Rollen auf den Stammdatenformularen für Personen, Geräte und Arbeitsplätze. Die Vererbung über die primären Zuweisungen kann über Konfigurationsparameter aktiviert werden. Für Personenobjekte ist die primäre Zuweisung standardmäßig aktiv.

Abbildung 8: Schema einer primären Zuweisung

Hinweis: Die Änderung der Konfigurationsparameter führt zu einer Neuberechnung der Vererbungsdaten! Das bedeutet: Wenn die primäre Zuweisung zu einem späteren Zeitpunkt wieder deaktiviert wird, werden die über diesen Weg entstandenen Vererbungsdaten aus der Datenbank entfernt.
Tabelle 1: Konfigurationsparameter für die primäre Zuweisung

Konfigurationsparameter

Wirkung bei Aktivierung

QER\Structures\Inherite\Person

Personen können über primäre Zuweisung erben.

QER\Structures\Inherite\Person\FromDepartment

Personen erben die Zuordnungen von ihrer primären Abteilung (Person.UID_Department).

QER\Structures\Inherite\Person\FromLocality

Personen erben die Zuordnungen von ihrem primären Standort (Person.UID_Locality).

QER\Structures\Inherite\Person\FromProfitCenter

Personen erben die Zuordnungen von ihrer primären Kostenstelle (Person.UID_ProfitCenter).

QER\Structures\Inherite\Hardware

Geräte können über primäre Zuweisung erben.

QER\Structures\Inherite\Hardware\FromDepartment

Geräte erben die Zuordnungen von ihrer primären Abteilung (Hardware.UID_Department).

QER\Structures\Inherite\Hardware\FromLocality

Geräte erben die Zuordnungen von ihrem primären Standort (Hardware.UID_Locality).

QER\Structures\Inherite\Hardware\FromProfitCenter

Geräte erben die Zuordnungen von ihrer primären Kostenstelle (Hardware.UID_ProfitCenter).

QER\Structures\Inherite\Workdesk

Arbeitsplätze können über primäre Zuweisung erben.

QER\Structures\Inherite\Workdesk\FromDepartment

Arbeitsplätze erben die Zuordnungen von ihrer primären Abteilung (Workdesk.UID_Department).

QER\Structures\Inherite\Workdesk\FromLocality

Arbeitsplätze erben die Zuordnungen von ihrem primären Standort (Workdesk.UID_Locality).

QER\Structures\Inherite\Workdesk\FromProfitCenter

Arbeitsplätze erben die Zuordnungen von ihrer primären Kostenstelle (Workdesk.UID_ProfitCenter).

Zuweisung über dynamische Rollen

Die Zuweisung über dynamische Rollen ist ein Spezialfall der indirekten Zuweisung. Dynamische Rollen werden eingesetzt, um Rollenmitgliedschaften dynamisch festzulegen. Dabei werden Personen, Geräte oder Arbeitsplätze nicht fest an eine Rolle zugewiesen, sondern nur dann, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllen. Welche Personen, Geräte oder Arbeitsplätze diese Bedingungen erfüllen, wird regelmäßig überprüft. Dadurch ändern sich die Rollenmitgliedschaften dynamisch. So können beispielsweise Unternehmensressourcen an alle Personen einer Abteilung zugewiesen werden; verlässt eine Person diese Abteilung verliert sie sofort die zugewiesenen Unternehmensressourcen.

Verwandte Themen

Zuweisung über IT Shop Bestellungen

Zuweisung über IT Shop Bestellungen

Die Zuweisung über IT Shop Bestellungen ist ein Spezialfall der indirekten Zuweisung. Damit Unternehmensressourcen über IT Shop Bestellungen zugewiesen werden können, werden Personen als Kunden in einen Shop aufgenommen. Alle Unternehmensressourcen, die als Produkte diesem Shop zugeordnet sind, können von den Kunden bestellt werden. Bestellte Unternehmensressourcen werden nach erfolgreicher Genehmigung den Personen zugewiesen. Neben den Unternehmensressourcen können über den IT Shop auch Rollenmitgliedschaften bestellt werden.

Abbildung 9: Schema einer Zuweisung über Bestellungen

Grundlagen zur Berechnung der Vererbung

Die Berechnung der durch die Vererbung zugeordneten Objekte erfolgt durch den DBQueue Prozessor. Durch Trigger werden bei vererbungsrelevanten Zuordnungen Aufträge in die DBQueue eingestellt. Diese Aufträge werden durch den DBQueue Prozessor verarbeitet und resultieren in weiteren Folgeaufträgen für die DBQueue oder in Prozessen für die Prozesskomponente "HandleObjectComponent" in der Jobqueue. Durch die Prozessverarbeitung werden die resultierenden Zuordnungen von Berechtigungen zu Benutzerkonten in den Zielsystem-Umgebungen eingefügt, geändert oder gelöscht.

Abbildung 10: Überblick über die Berechnung der Vererbung

Detaillierte Informationen zum Thema
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating