Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Installationshandbuch

Über dieses Handbuch Überblick über den One Identity Manager Installationsvoraussetzungen Installieren des One Identity Manager Installieren und Konfigurieren des One Identity Manager Service Aktualisieren des One Identity Manager Installieren und Aktualisieren eines One Identity Manager Anwendungsservers Installieren, Konfigurieren und Warten des Web Portal Installieren des Web Portal für Betriebsunterstützung Installieren und Aktualisieren der Manager Webanwendung Anmelden an den One Identity Manager-Werkzeugen Fehlerbehebung Anhang: One Identity Manager Authentifizierungsmodule Anhang: Erstellen einer One Identity Manager-Datenbank für eine Test- oder Entwicklungsumgebung aus einer Datenbanksicherung Anhang: Erweiterte Konfiguration der Manager Webanwendung Anhang: Maschinenrollen und Installationspakete Anhang: Einstellungen für eine neue SQL Server Datenbank

Erneutes Verschlüsseln der Datenbank

Erneutes Verschlüsseln der Datenbankinformationen

Verwenden Sie dieses Verfahren, wenn Sie weitere Datenbankspalten mit der Option Verschlüsselt versehen und die Datenbank bereits verschlüsselt ist.

HINWEIS: Es wird empfohlen, vor der Verschlüsselung der Datenbankinformationen eine Datenbanksicherung zu erstellen, um im Bedarfsfall den vorherigen Zustand wieder herstellen zu können.

Um die One Identity Manager-Datenbank mit einem vorhandenen Datenbankschlüssel erneut zu verschlüsseln

  1. Öffnen Sie das Launchpad und wählen Sie den Eintrag Datenbank verschlüsseln. Das Programm "Crypto Configuration" wird gestartet.
  2. Auf der Startseite klicken Sie Weiter.
  3. Auf der Seite Herstellen der Datenbankverbindung geben Sie die gültigen Verbindungsdaten zur One Identity Manager-Datenbank ein und klicken Sie Weiter.
  4. Auf der Seite Auswahl der Aktion wählen Sie Verschlüsselung mittels des bestehenden Schlüssels und klicken Sie Weiter.

    Die zu verschlüsselnden Daten werden ermittelt.

  5. Auf der Seite Konvertiere Datenbank werden die zu verschlüsselnden Daten angezeigt.
    1. Klicken Sie Konvertiere.
    2. Bestätigen Sie die folgenden zwei Sicherheitsabfragen mit Ja.

      Die Verschlüsselung der Daten wird gestartet. Der Fortschritt der Konvertierung wird angezeigt.

    3. Klicken Sie Weiter.
  6. Auf der letzten Seite klicken Sie Fertig, um das Programm zu beenden.
Verwandte Themen

Entschlüsseln der Datenbank

Entschlüsseln der Datenbankinformationen

HINWEIS: Sie benötigen Sie die Datei mit dem Datenbankschlüssel.

HINWEIS: Es wird empfohlen, vor der Entschlüsselung der Datenbankinformationen eine Datenbanksicherung zu erstellen, um im Bedarfsfall den vorherigen Zustand wieder herstellen zu können.

Um die One Identity Manager-Datenbank zu entschlüsseln

  1. Öffnen Sie das Launchpad und wählen Sie den Eintrag Datenbank verschlüsseln. Das Programm "Crypto Configuration" wird gestartet.
  2. Auf der Startseite klicken Sie Weiter.
  3. Auf der Seite Herstellen der Datenbankverbindung geben Sie die gültigen Verbindungsdaten zur One Identity Manager-Datenbank ein und klicken Sie Weiter.
  4. Auf der Seite Auswahl der Aktion wählen Sie Entschlüsselung der Daten und klicken Sie Weiter.

    Die zu verschlüsselnden Daten werden ermittelt.

  5. Auf der Seite Konvertiere Datenbank werden die zu verschlüsselnden Daten angezeigt.
    1. Klicken Sie Konvertiere.
    2. Bestätigen Sie die folgenden zwei Sicherheitsabfragen mit Ja.
    3. Die Verschlüsselung der Daten wird gestartet. Der Fortschritt der Konvertierung wird angezeigt.

    4. Wählen Sie über den Dateibrowser die Datei (*.key) mit dem Datenbankschlüssel.
    5. Klicken Sie Öffnen.

      Der Dateibrowser wird geschlossen. Die Entschlüsselung der Daten wird gestartet. Der Fortschritt der Konvertierung wird angezeigt.

    6. Klicken Sie Weiter.
  6. Auf der letzten Seite klicken Sie Fertig, um das Programm zu beenden.
Verwandte Themen

Hinweise zum Arbeiten mit einer verschlüsselten One Identity Manager-Datenbank

Hinweise zum Arbeiten mit einer verschlüsselten One Identity Manager-Datenbank

Wenn Sie die One Identity Manager-Datenbank verschlüsseln, müssen Sie dem One Identity Manager Service den Datenbankschlüssel bekanntgeben.

Vorsicht: Wenn der One Identity Manager Service beim Start einen privaten Schlüssel im Installationsverzeichnis findet, so legt er diesen im Windows internen Schlüsselcontainer seines Dienstkontos ab und löscht die Datei auf der Festplatte. Sichern Sie daher den privaten Schlüssel zusätzlich an einer anderen Stelle als dem Installationsverzeichnis des Dienstes!

Um den Datenbankschlüssel bekanntzugeben

  • Geben Sie in der Konfigurationsdatei des One Identity Manager Service folgenden Informationen bekannt. Verwenden Sie den Jobservereditor im Designer oder das Programm "Job Service Configuration" zur Bearbeitung der Konfigurationsdatei.
    Tabelle 29: Konfiguration des One Identity Manager Service für die Verschlüsselung
    Konfigurationsmodul Parameter Bedeutung

    JobServiceDestination

    Datei mit privatem Schlüssel (PrivateKey)

    Datei mit dem privaten Schlüssel. Standardwert ist private.key.

    JobServiceDestination

    Verschlüsselungsverfahren (EncryptionScheme)

    Eingesetztes Verschlüsselungsverfahren.

  • Legen Sie die erzeugte Schlüsseldatei im Installationsverzeichnis des Dienstes ab.
  • Öffnen Sie die Dienstverwaltung und starten Sie den Dienst "One Identity Manager Service" neu.

HINWEIS: Die Datei mit dem privaten Schlüssel muss auf allen Servern mit aktivem One Identity Manager Service im Installationsverzeichnis des Dienstes vorhanden sein.

HINWEIS: Wenn Sie das Benutzerkonto des One Identity Manager Service ändern, müssen Sie die Schlüsseldatei neu im Installationsverzeichnis des Dienstes ablegen.

Detaillierte Informationen zum Thema

Lieferantenbenachrichtigung im One Identity Manager

Lieferantenbenachrichtigung im One Identity Manager

Geben Sie uns die Gelegenheit, Sie auf dem Laufenden zu halten. Die Schnittstellen zu anderen Systemen werden kontinuierlich weiterentwickelt. Aktivieren Sie Lieferantenbenachrichtigungen, um Nachrichten über wichtige Programmaktualisierungen für Ihr System zu erhalten.

Wenn die Lieferantenbenachrichtigung aktiviert ist, erzeugt One Identity Manager einmal im Monat eine Liste der Systemeinstellungen und sendet die Liste an One Identity. Diese Liste enthält keine personenbezogenen Daten. Die Liste wird von unserem Kunden-Support-Team proaktiv überprüft, welches nach wesentlichen Änderungen schaut um mögliche Probleme zu identifizieren bevor sie sich auf Ihrem System verwirklichen. Die Listen können von unseren F&E-Mitarbeitern für die Analyse, Diagnose und Replikation zu Testzwecken verwendet werden. Diese Informationen behalten Gültigkeit, solange Ihr Unternehmen weiterhin Pflegeleistungen für dieses Produkt bezieht.

Hinweis: Sie können die aktuellsten Systeminformationen jederzeit aus dem Menü Hilfe | Info... überprüfen.
Detaillierte Informationen zum Thema
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating