Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Installationshandbuch

Über dieses Handbuch Überblick über den One Identity Manager Installationsvoraussetzungen Installieren des One Identity Manager Installieren und Konfigurieren des One Identity Manager Service Aktualisieren des One Identity Manager Installieren und Aktualisieren eines One Identity Manager Anwendungsservers Installieren, Konfigurieren und Warten des Web Portal Installieren des Web Portal für Betriebsunterstützung Installieren und Aktualisieren der Manager Webanwendung Anmelden an den One Identity Manager-Werkzeugen Fehlerbehebung Anhang: One Identity Manager Authentifizierungsmodule Anhang: Erstellen einer One Identity Manager-Datenbank für eine Test- oder Entwicklungsumgebung aus einer Datenbanksicherung Anhang: Erweiterte Konfiguration der Manager Webanwendung Anhang: Maschinenrollen und Installationspakete Anhang: Einstellungen für eine neue SQL Server Datenbank

Aktivieren der Lieferantenbenachrichtigung

Voraussetzung für die Lieferantenbenachrichtigung
  • Im One Identity Manager ist ein Jobserver als SMTP Host für den Mailversand konfiguriert.

  • Die Konfigurationsparameter für die E-Mail-Benachrichtigung sind konfiguriert.
  • Ausführliche Informationen zum Einrichten des E-Mail-Benachrichtigungssystems im One Identity Manager finden Sie im One Identity Manager Konfigurationshandbuch.

    Um die Lieferantenbenachrichtigung zu aktivieren

    1. Starten Sie das Launchpad und melden Sie sich an der One Identity Manager-Datenbank an.

      Hinweis: Die Lieferantenbenachrichtigung können Sie im Launchpad nur auf einer One Identity Manager-Datenbank mit der Staging Ebene "Produktivumgebung" konfigurieren.

    2. Wählen Sie den Eintrag Lieferantenbenachrichtigung konfigurieren und klicken Sie Starten.

      Der Designer wird gestartet und der Konfigurationsparametereditor geöffnet.

    3. Aktivieren Sie den Konfigurationsparameter "Common\MailNotification\VendorNotification" und tragen Sie die E-Mail-Adresse Ihres Unternehmenskontaktes ein.

      Die E-Mail-Adresse wird als Antwortadresse für die Lieferantenbenachrichtigung verwendet.

    4. Wählen Sie im Designer den Menüeintrag Datenbank | Übertragung in Datenbank… und klicken Sie Speichern.
    Detaillierte Informationen zum Thema
  • Prüfen der Lieferantenbenachrichtigung

    Hinweis: Die Lieferantenbenachrichtigung können Sie im Launchpad nur auf einer One Identity Manager-Datenbank mit der Staging Ebene "Produktivumgebung" konfigurieren.

    Um zu prüfen, ob die Lieferantenbenachrichtigung aktiviert ist

    • Starten Sie das Launchpad und melden Sie sich an der One Identity Manager-Datenbank an.

      In der Installationsübersicht wird im Eintrag Lieferantenbenachrichtigung konfigurieren angezeigt, ob die Funktion aktiviert ist.

    Detaillierte Informationen zum Thema

    Deaktivieren der Lieferantenbenachrichtigung

    Hinweis: Die Lieferantenbenachrichtigung können Sie im Launchpad nur auf einer One Identity Manager-Datenbank mit der Staging Ebene "Produktivumgebung" konfigurieren.

    Um die Lieferantenbenachrichtigung zu deaktivieren

    1. Starten Sie das Launchpad und melden Sie sich an der One Identity Manager-Datenbank an.
    2. Wählen Sie den Eintrag Lieferantenbenachrichtigung konfigurieren und klicken Sie Starten.

      Der Designer wird gestartet und der Konfigurationsparametereditor geöffnet.

    3. Deaktivieren Sie den Konfigurationsparameter "Common\MailNotification\VendorNotification".

    4. Wählen Sie im Designer den Menüeintrag Datenbank | Übertragung in Datenbank… und klicken Sie Speichern.
    Verwandte Themen

    Installieren und Konfigurieren des One Identity Manager Service

    Installieren und Konfigurieren des One Identity Manager Service

    Wichtig: Wenn Sie mit einer verschlüsselten One Identity Manager-Datenbank arbeiten, beachten Sie die Hinweise zum Arbeiten mit einer verschlüsselten One Identity Manager-Datenbank.

    Die Verarbeitung der definierten Prozesse erfolgt über den One Identity Manager Service. Zur Prozessverarbeitung muss der Dienst auf den Servern des One Identity Manager-Netzwerkes installiert sein. Die Server müssen in der One Identity Manager-Datenbank als Jobserver bekannt gegeben werden.

    Hinweis: Mit dem Configuration Wizard können Sie bereits einen SQL Ausführungsserver und den Aktualisierungsserver einrichten. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren des One Identity Manager Service für die Datenbank.

    Jeder One Identity Manager Service innerhalb des gesamten Netzwerkes muss eine eindeutige Queue-Bezeichnung erhalten. Mit exakt diesem Queue-Bezeichnung werden die Prozessschritte an der Jobqueue angefordert. Die Queue-Bezeichnung tragen Sie in die Konfigurationsdatei des One Identity Manager Service ein. Erzeugen Sie für jede Queue einen korrespondieren Jobserver-Eintrag.

    Um den One Identity Manager Service zu installieren, nutzen Sie das Programm Server Installer. Das Programm führt die folgenden Schritte aus.

    • Erstellen eines Jobservers.
    • Festlegen der Maschinenrollen und Serverfunktionen für den Jobserver.
    • Remote-Installation der One Identity Manager Service-Komponenten entsprechend der Maschinenrollen.
    • Konfigurieren des One Identity Manager Service.
    • Starten des One Identity Manager Service.

    Hinweis: Das Programm führt eine Remote-Installation des One Identity Manager Service aus. Eine lokale Installation des Dienstes ist mit diesem Programm nicht möglich. Die Remote-Installation wird nur innerhalb einer Domäne oder in Domänen mit Vertrauensstellung unterstützt.

    Um den One Identity Manager Service remote auf einem Server zu installieren und zu konfigurieren

    1. Starten Sie das Programm Server Installer auf Ihrer administrativen Arbeitsstation.
    2. Auf der Seite Datenbankverbindung geben Sie die gültigen Verbindungsdaten zur One Identity Manager-Datenbank ein und klicken Sie Weiter.
    3. Auf der Seite Servereigenschaften legen Sie fest, auf welchem Server der One Identity Manager Service installiert werden soll.
      1. Wählen Sie in der Auswahlliste Server einen Jobserver aus.

        - ODER -

        Um einen neuen Jobserver zur erstellen, klicken Sie Hinzufügen.

      2. Bearbeiten Sie folgende Informationen für den Jobserver.
        Tabelle 30: Eigenschaften eines Jobservers
        Eigenschaft Beschreibung
        Server Bezeichnung des Jobservers.
        Queue

        Bezeichnung der Queue, welche die Prozessschritte verarbeitet. Jeder One Identity Manager Service innerhalb des gesamten Netzwerkes muss eine eindeutige Queue-Bezeichnung erhalten. Mit exakt dieser Queue-Bezeichnung werden die Prozessschritte an der Jobqueue angefordert. Die Queue-Bezeichnung wird in die Konfigurationsdatei des One Identity Manager Service eingetragen.

        Vollständiger Servername

        Vollständiger Servername gemäß DNS Syntax.

        Beispiel:

        <Name des Servers>.<Vollqualifizierter Domänenname>

        Hinweis: Über die Option Erweitert können Sie weitere Eigenschaften für den Jobserver bearbeiten. Sie können die Eigenschaften auch zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Designer bearbeiten.
    4. Auf der Seite Maschinenrollen legen Sie fest, welche Rolle der Jobserver im One Identity Manager übernimmt. Abhängig von der gewählten Maschinenrolle werden die Installationspakete ermittelt, die auf dem Jobserver installiert werden.
    5. Auf der Seite Serverfunktionen legen Sie die Funktion des Servers in der One Identity Manager-Umgebung fest. Abhängig von der Serverfunktion wird die Verarbeitung der One Identity Manager-Prozesse ausgeführt.

      Die Serverfunktionen sind abhängig von den gewählten Maschinenrollen bereits ausgewählt. Sie können die Serverfunktionen hier weiter einschränken.

    6. Auf der Seite Dienstkonfiguration prüfen Sie die Konfiguration des One Identity Manager Service.

      Hinweis: Die initiale Konfiguration des Dienstes ist bereits vordefiniert. Sollte eine erweiterte Konfiguration erforderlich sein, können Sie diese auch zu einem späteren Zeitpunkt mit dem Designer durchführen. Ausführliche Informationen zur Konfiguration des Dienstes finden Sie im One Identity Manager Konfigurationshandbuch.
    7. Zur Konfiguration der Remote-Installation, klicken Sie Weiter.
    8. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.
    9. Auf der Seite Installationsquelle festlegen wählen Sie das Verzeichnis mit den Installationsdateien.
    10. Auf der Seite Datenbankschlüsseldatei auswählen wählen die Datei mit dem privaten Schlüssel.

      Hinweis: Diese Seite wird nur angezeigt, wenn die Datenbank verschlüsselt ist.
    11. Auf der Seite Serverzugang erfassen Sie die Installationsinformationen für den Dienst.
      Tabelle 31: Installationsinformationen
      Eingabe Beschreibung
      Computer Server, auf dem der Dienst installiert und gestartet wird.

      Um einen Server auszuwählen

      • Erfassen Sie den Servernamen.

        -ODER-

      • Wählen Sie einen Eintrag in der Liste.
      Dienstkonto Angaben zum Benutzerkonto des One Identity Manager Service.

      Um ein Benutzerkonto für den One Identity Manager Service zu erfassen

      • Aktivieren Sie die Option Lokales Systemkonto.

        Damit wird der One Identity Manager Service unter dem Konto "NT AUTHORITY\SYSTEM" gestartet.

        - ODER-

      • Erfassen Sie Benutzerkonto, Kennwort und Kennwortwiederholung.
      Installationskonto Angaben zum administrativen Benutzerkonto für die Installation des Dienstes.

      Um ein administratives Benutzerkonto für die Installation zu erfassen

      • Aktivieren Sie die Option Erweitert.
      • Aktivieren Sie die Option Angemeldeter Benutzer.

        Es wird das Benutzerkonto des aktuell angemeldeten Benutzers verwendet.

        - ODER-

      • Geben Sie Benutzerkonto, Kennwort und Kennwortwiederholung ein.
    12. Um die Installation des Dienstes zu starten, klicken Sie Weiter.

      Die Installation des Dienstes wird automatisch ausgeführt und kann einige Zeit dauern.

    13. Auf der letzten Seite des Server Installer klicken Sie Fertig.

      Hinweis: Der Dienst wird mit der Bezeichnung "One Identity Manager Service" in der Dienstverwaltung des Servers eingetragen.

    Um den One Identity Manager Service manuell auf einem Server zu installieren und zu konfigurieren

    • Installieren Sie die One Identity Manager-Komponenten mit dem Installationsassistenten.
    • Konfigurieren Sie den One Identity Manager Service mit dem Programm "Job Service Configuration".
    • Geben Sie den Jobserver im Designer bekannt. Erzeugen Sie für jede Queue einen korrespondieren Jobserver-Eintrag.

    Ausführliche Informationen zur Aktualisierung des One Identity Manager Service finden Sie unter Aktualisieren des One Identity Manager.

    Verwandte Themen
    Related Documents

    The document was helpful.

    Select Rating

    I easily found the information I needed.

    Select Rating