Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Installationshandbuch

Über dieses Handbuch Überblick über den One Identity Manager Installationsvoraussetzungen Installieren des One Identity Manager Installieren und Konfigurieren des One Identity Manager Service Aktualisieren des One Identity Manager Installieren und Aktualisieren eines One Identity Manager Anwendungsservers Installieren, Konfigurieren und Warten des Web Portal Installieren des Web Portal für Betriebsunterstützung Installieren und Aktualisieren der Manager Webanwendung Anmelden an den One Identity Manager-Werkzeugen Fehlerbehebung Anhang: One Identity Manager Authentifizierungsmodule Anhang: Erstellen einer One Identity Manager-Datenbank für eine Test- oder Entwicklungsumgebung aus einer Datenbanksicherung Anhang: Erweiterte Konfiguration der Manager Webanwendung Anhang: Maschinenrollen und Installationspakete Anhang: Einstellungen für eine neue SQL Server Datenbank

Kompilieren des Web Portal über die Kommandozeilenkonsole

Kompilieren des Web Portal über die Kommandozeilenkonsole

Eine Alternative zum Kompilieren des Web Portal über den Web Designer ist das Kompilieren über die VI.WebDesigner.CompilerCmd.exe in der Kommandozeilenkonsole.

Tabelle 47: Parameter des Programms
Parameter Beschreibung
Pflichtparameter /conn {string} Gibt die Datenbankverbindungszeichenfolge an.
/dialog {string} Gibt die Dialogauthentifizierungszeichenfolge an.
/project {name} Gibt den Webprojektnamen an.
Optionale Parameter /solution {path} Gibt die Web Designer Solution Datei zur Nutzung an. Wenn nicht angegeben, wird ein Datenbankprojekt verwendet.
/mode {mode}

Läuft in einem der angegebenen Modi.

normal = Vollständige Kompilation (Standard Modus)

nostore = Speichert keine Assemblies in der Datenbank.

nocompile = C# codegen läuft, aber ohne zu kompilieren

nocodegen = Nur Web Designer Kompilierung, kein C# codegen

-E

Aktiviert detaillierte Überprüfung.

Ausführliche Informationen zur detaillierten Überprüfung finden Sie im Kapitel "Globale Einstellungen" im One Identity Manager Referenzhandbuch für den Web Designer.

-D Aktiviert Debugkompilierung.
-R

Aktiviert die Generierung eines stabilen C# Textes.

Diese Umstellung verhindert die Verwendung bestimmter Zufallswerte.

/csharpout {folder}

Gibt das Zielverzeichnis für C# Text an.

/help Zeigt diesen Hilfetext.
Beispiel einer Release-Kompilierung des VI_StandardWeb

VI.WebDesigner.CompilerCmd.exe/conn "Data Source=meindbserver.lan;Initial Catalog=Q1IM; User ID=sa; Password=geheim" /dialog "Module=DialogUser;User=cccAdmin;Password=strenggeheim" /project VI_StandardWeb

Beispiel einer Debug-Kompilierung des VI_User_Registration_Web

VI.WebDesigner.CompilerCmd.exe /conn "Data Source=meindbserver.lan;Initial Catalog=Q1IM; User ID=sa; Password=geheim" /dialog "Module=DialogUser;User=cccAdmin;Password=strenggeheim" /project VI_UserRegistration_Web -D

Im Gegensatz zu den Standardeinstellungen im Web Designer, werden Subprojekte nicht mitkompiliert. Das heißt, beim Kompilieren des VI_StandardWeb, wird das VI_UserRegistration_Web nicht mitkompiliert.

Deinstallieren des Web Portal

Deinstallieren des Web Portal

Um eine Webanwendung zu deinstallieren

  1. Um eine Webanwendung zu deinstallieren, verwenden Sie den Web Installer.
    1. Führen Sie die Datei autorun.exe aus dem Basisverzeichnis des One Identity Manager-Installationsmediums aus.
    2. Wechseln Sie auf den Tabreiter Installation und wählen Sie den Eintrag Web-basierte Komponenten und klicken Sie Installieren. Der Web Installer wird gestartet.

    - ODER -

    1. Starten Sie den Web Installer über Start | One Identity | One Identity Manager | Configuration | Web Installer.
  2. Auf der Startseite des Web Installer wählen Sie Deinstallieren einer One Identity Manager Webanwendung und klicken Sie Weiter.
  3. Auf der Seite Deinstallieren einer One Identity Manager Webanwendung werden alle installierten Webanwendungen angezeigt.
    1. Wählen Sie per Maus-Doppelklick die Webanwendung, die Sie entfernen möchten.
    2. Wählen Sie im Bereich Authentifizierungsverfahren das Authentifizierungsmodul und authentifizieren Sie sich.
    3. Um die Deinstallation zu starten, klicken Sie Weiter.
    4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.
  4. Auf der Seite Installation läuft werden die einzelnen Schritte zur Deinstallation angezeigt. Nachdem der Vorgang abgeschlossen wurde, klicken Sie Weiter.
  5. Auf der letzten Seite klicken Sie Fertig, um das Programm zu beenden.

Konfigurieren des Web Portal

Konfigurieren des Web Portal

Die Konfiguration des Web Portal umfasst eine Reihe von Einstellungen. Die Konfiguration einer Webanwendung wird in den Konfigurationsdateien web.config, NLog.config und monitor.config der Webanwendung gespeichert, die sich im Root-Verzeichnis der Webanwendung befindet, sowie in der Tabelle QBMWebApplication der One Identity Manager-Datenbank.

Verwenden Sie den Web Designer Configuration Editor (WebDesigner.ConfigFileEditor.exe), um die Konfigurationsdatei zu bearbeiten.

Verbindungszeichenfolgen und Anmeldeinformationen werden automatisch in den Konfigurationsdateien mit der Standard MicrosoftASP.NET Kryptographie verschlüsselt.

Um eine Webanwendung zu konfigurieren

  1. Starten Sie den Web Designer Configuration EditorWebDesigner.ConfigFileEditor.exe, der sich im Setup-Ordner befindet.

    Das Fenster Konfigurationsdatei öffnen wird angezeigt.

  2. In der Ansicht Konfigurationsdatei öffnen wählen Sie die Konfigurationsdatei web.config und klicken Sie Öffnen.
  3. Wählen Sie das erforderlichen Authentifizierungsverfahren und melden Sie sich an.

    Das Dialogfenster Web Designer Configuration Editor wird angezeigt. In den einzenen Bereichen nehmen Sie die Konfigurationseinstellungen vor.

Detaillierte Informationen zum Thema

Datenbankverbindung

Für gewöhnlich ist hier bereits eine Datenbankverbindung ausgewählt. Sie können aber auch eine neue Datenbankverbindung auswählen.

Um eine neue Datenbankverbindung auszuwählen

  1. Klicken Sie im Bereich Datenbankverbindung den Link Neue Datenbankverbindung eintragen.

    Das Dialogfenster Neue Verbindung erstellen wird angezeigt.

  2. Treffen Sie eine Auswahl zwischen den zur Verfügung gestellten Systemtypen und klicken Sie Weiter.

    Eine Ansicht mit weiteren Einstellungsmöglichkeiten wird Ihnen angezeigt.

    Hinweis: Abhängig von Ihrer Auswahl wird Ihnen eine Ansicht mit entsprechend unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten angezeigt.

  3. Sie haben den Systemtyp SQL Server gewählt, werden Ihnen folgende Einstellungen zur Bearbeitung angezeigt:
    1. Wählen Sie im Auswahlfeld Server den gewünschten Server.
    2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Windows Authentifizierung, um diese Authentifizierung zu verwenden.
    3. Schreiben Sie im Textfeld Nutzer den Benutzernamen, mit dem Sie sich an der Datenbank anmelden möchten.
    4. Schreiben Sie im Textfeld Kennwort das entsprechende Kennwort zum Benutzernamen.
    5. Wählen Sie im Auswahlfeld Datenbank die gewünschte Datenbank.

    - ODER -

    Sie haben den Systemtyp Oracle gewählt, werden Ihnen folgende Einstellungen zur Bearbeitung angezeigt:

    Hinweis: An dieser Stelle sollen nur die Bearbeitungsmöglichkeiten erwähnt werden, die bei der Vorgehensweise des Systemtyps SQL Server nicht erwähnt werden.

    1. Aktivieren Sie bei Bedarf die Option Direktzugriff (ohne Oracle-Client).
    2. Schreiben Sie in die Textfelder Server, Port, Service Name, Benutzer und Kennwort die erforderlichen Informationen.

    - ODER -

    Sie haben den Systemtyp Anwendungsserver gewählt, wird Ihnen folgende Einstellung zur Bearbeitung angezeigt.

    1. Schreiben Sie im Textfeld URL die gewünschten Verbindungsdaten.
  4. Klicken Sie Fertig.

    Ihrer Einstellungen werden gespeichert und Sie befinden sich wieder im Web Designer Configuration Editor.

Hinweis: Wählen Sie bei Bedarf im Auswahlfeld Optionen entweder Verbindung testen oder Erweiterte Optionen.

Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating