Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Installationshandbuch

Über dieses Handbuch Überblick über den One Identity Manager Installationsvoraussetzungen Installieren des One Identity Manager Installieren und Konfigurieren des One Identity Manager Service Aktualisieren des One Identity Manager Installieren und Aktualisieren eines One Identity Manager Anwendungsservers Installieren, Konfigurieren und Warten des Web Portal Installieren des Web Portal für Betriebsunterstützung Installieren und Aktualisieren der Manager Webanwendung Anmelden an den One Identity Manager-Werkzeugen Fehlerbehebung Anhang: One Identity Manager Authentifizierungsmodule Anhang: Erstellen einer One Identity Manager-Datenbank für eine Test- oder Entwicklungsumgebung aus einer Datenbanksicherung Anhang: Erweiterte Konfiguration der Manager Webanwendung Anhang: Maschinenrollen und Installationspakete Anhang: Einstellungen für eine neue SQL Server Datenbank

Wartungsmodus

Eine Webanwendung kann auf Wartungsmodus geschaltet werden, um Wartungsarbeiten auszuführen.

Im Wartungsmodus sind laufende Sessions nicht betroffen. Jedoch werden keine neuen Sessions zugelassen. Benutzer, die sich die Webanwendung ansehen, werden die Inhalte der Datei Maintenance.html angezeigt, die sich im Wurzel-Ordner der Webanwendung befindet. Sie können ungehindert diese Datei bearbeiten, um Details über die Wartungsarbeit für den Benutzer anzuzeigen.

Der Wartungsmodus wird durch das Anlegen der Datei Maintenance.mode im Ordner App_Data der Webanwendung eingeschaltet (und durch ihr Entfernen beendet). Der Wartungsmodus kann auch auf der Seite Runtime Monitor umgestellt werden.

Sie können den Wartungsmodus benutzen, um eine automatische Aktualisierung zu einem bestimmten Zeitpunkt zu erlauben.

Manuelle Aktualisierung

Vorzugsweise sollte der oben beschriebene Aktualisierungsprozess verwendet werden. Sie können jedoch die Webanwendung auch manuell aktualisieren, indem Sie die aktualisierten Dateien aus der Datenbank in den bin Ordner der Webanwendung kopieren.

Beachten Sie, dass jeder Schreibvorgang auf dem bin Ordner der Webanwendung sofort zu einem Neustart der Webanwendung führt. Dies bedeutet, dass alle aktiven Sessions auf der Anwendung beendet werden und alle nicht gespeicherten Daten verloren gehen. Aus diesem Grund sollten Sie manuelle Aktualisierungen der Webanwendung nur durchführen, wenn keine aktive Session statt findet.

Nur Dateien im bin Ordner der Webanwendung werden durch die automatische Aktualisierung gesteuert.

Verwandte Themen

Überwachung mithilfe von Leistungsindikatoren

Bei der Installation einer Webanwendung werden grundsätzlich Leistungsindikatoren (PerformanceCounter) registriert, die Auskunft über den Zustand der Anwendung geben.

Eine nachträgliche Installation der Leistungsindikatoren ist möglich.

Hinweis: Voraussetzungen hierfür sind, dass die Webanwendung auf einem Windows Server installiert ist und über ausreichend Rechte verfügt, um Leistungsindikatoren anzubieten. Hierfür kann es erforderlich sein, das Benutzerkonto des Anwendungspools in die lokale Gruppe Leistungsüberwachungsbenutzer aufzunehmen. Außerdem muss die Webanwendung gestartet sein, um die Leistungsindikatoren auswählen zu können.

Um Leistungsindikatoren nachträglich zu installieren

  1. Öffnen Sie den Web Designer Configuration Editor.
  2. Klicken Sie auf Webeinstellungen und Windows Leistungsindikatoren anlegen.

    Nach erfolgreicher Ausführung wird ein Hinweis zur Installation angezeigt.

  3. Bestätigen Sie die Hinweismeldung mit OK.

Um Leistungsindikatoren einzusehen

  1. Melden Sie sich an dem Server an, auf dem die Webanwendung installiert ist.
  2. Starten Sie die Leistungsüberwachung von Windows.
  3. Wählen Sie im Dialogfenster auf der linken Seite den Eintrag Leistungsüberwachung.
  4. Klicken Sie im Anzeigebereich der Leistungsüberwachung auf .
  5. Markieren Sie im Dialogfenster Leistungsindikatoren hinzufügen unter Verfügbare Leistungsindikatoren den Eintrag One Identity ManagerWeb Portal und klappen Sie den Eintrag auf.

    Die Leistungsindikatoren der Webanwendung werden angezeigt. Es stehen folgende Indikatoren zur Verfügung.

    • AJAX calls: Anzahl der asynchron bearbeiteten HTTP-Anfragen
    • Objects: Anzahl der aktiven Datenbankobjekte
    • Exceptions: Anzahl der aufgetretenen Ausnahmefehler
    • Forms: Anzahl der aktiven Formulare
    • HTML requests: Anzahl der HTML-Seitenanfragen
    • PID: Anzahl der Prozess-IDs
    • Contexts: Anzahl der aktiven Modulobjekte
    • Sessions: Anzahl der aktiven Sitzungen
    • Sessions total: Gesamtanzahl der Sitzungen seit Anwendungsstart
  6. Fügen Sie die gewünschten Leistungsindikatoren hinzu und wählen Sie unter Instanzen des ausgewählten Objekts: Ihre gewünschte Webanwendung aus.

    TIPP: Es werden nur die Webanwendungen zur Auswahl angezeigt, die gestartet sind. Bei der Installation einer neuen Webanwendung, ist es möglich, dass die zur Auswahl stehenden Webanwendungen inklusive der neu installierten Webanwendung erst nach einigen Minuten zur Verfügung stehen.

Installieren des Web Portal für Betriebsunterstützung

Installieren des Web Portal für Betriebsunterstützung

Stellen Sie vor der Installation sicher, dass die minimalen Hardware- und Softwarevoraussetzungen auf dem Server erfüllt sind.

Hinweis: Das Web Portal für Betriebsunterstützung ist eine Erweiterung des Standard Web Portal und verwendet dessen CSS Dateien. Zur Nutzung ist ein lauffähiges Web Portal ist Voraussetzung.

Um das Web Portal für Betriebsunterstützung zu installieren

  1. Installieren Sie das Web Portal.
  2. Kopieren Sie den Inhalt des Ordners "Modules\QER\dvd\AddOn\Operations Support Web Portal" unterhalb des Web Portal Ordners. Sie können den Ordner umbenennen, zum Beispiel in "OperationSupport".
  3. Kopieren Sie folgende Dateien in den Ordner "bin" des Web Portal.
    1. Modules\QER\install\bin\QER.WebRuntime.WebApi.dll

    2. Modules\QBM\install\bin\QBM.CompositionApi.Web.dll

  4. Stellen Sie sicher, dass im IIS der MIME Type für JSON konfiguriert ist.
    1. .json = application/json

    Für weitere Informationen besuchen Sie https://technet.microsoft.com/en-us/library/2761b1cf-cb53-40b2-80a1-f0c97030d7d6.

Die Installation ist abgeschlossen und Sie können das Web Portal für Betriebsunterstützung unter https://ihr.server.domain/IdentityManager/OperationSupport/ aufrufen.

Related Documents