Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Konfigurationshandbuch

Softwarearchitektur des One Identity Manager Arbeiten mit dem Designer Kundenspezifische Änderungen an der One Identity Manager Standardkonfiguration Prüfen der Datenkonsistenz Kompilieren einer One Identity Manager-Datenbank Arbeiten mit Änderungskennzeichen Basisdaten zur Systemkonfiguration
One Identity Manager Authentifizierungsmodule Verbindungsdaten zur Datenbank Konfigurationsparameter zur Systemkonfiguration Einrichten des E-Mail-Benachrichtigungssystems Aktivieren weiterer Sprachen für die Anzeige und Pflege der Daten Abbildung der Länderinformationen Einrichten und Konfigurieren von Zeitplänen Kennwortrichtlinien im One Identity Manager Dynamisches Nachladen von Änderungen Datenbanken für TimeTrace Maschinenrollen und Serverfunktionen Dateien für die Softwareaktualisierung Eingesetzte Betriebssysteme Berichte zur Systemkonfiguration Verwenden vordefinierter Datenbankabfragen Verwaltung von kundenspezifischen Datenbankobjekten innerhalb der Datenbank
Datenmodell des One Identity Manager Erteilen von Berechtigungen auf das One Identity Manager Schema Bearbeiten der Benutzeroberfläche
Objektdefinitionen für die Benutzeroberfläche Menüführung der Benutzeroberfläche Formulare für die Benutzeroberfläche Statistiken im One Identity Manager Erweitern des Launchpad Methodendefinitionen für die Benutzeroberfläche Anwendungen für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Symbole und Bilder für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Sprachabhängige Abbildung von Informationen
Prozess-Orchestrierung im One Identity Manager
Bekanntgabe der Jobserver Konfiguration des One Identity Manager Service Prozessverarbeitung im One Identity Manager
Prozessüberwachung zur Nachverfolgung von Änderungen Bedingte Kompilierung mittels Präprozessorbedingungen Skripte im One Identity Manager Bearbeiten von Mailvorlagen Berichte im One Identity Manager Kundenspezifische Schemaerweiterungen Transportieren kundenspezifischer Änderungen am One Identity Manager Schema Importieren von Daten Webservice Integration SOAP Web Service One Identity Manager als SPML Provisioning Service Provider Fehlersuche im One Identity Manager
Überwachen der Prozessverarbeitung mit Job Queue Info Ausgabe von Fehlermeldungen im Fehlermeldungsfenster Anzeigen von Meldungen im Fehlerprotokoll eines Programms Aufzeichnung von Meldungen im Systemprotokoll Protokollierung im One Identity Manager Protokollierung des One Identity Manager Service Anzeigen des Status eines One Identity Manager Anwendungsservers
Verarbeitung von DBQueue Aufträgen Konfigurationsdateien des One Identity Manager

Tabelle erweitern

Um im Schema Extension eine bestehende Tabelle zu erweitern

  1. Öffnen Sie das Launchpad und wählen Sie den Eintrag One Identity Manager Schema erweitern. Das Programm "Schema Extension" wird gestartet.
  2. Auf der Startseite klicken Sie Weiter.
  3. Auf der Seite Datenbankverbindung geben Sie die Verbindungsdaten zur One Identity Manager-Datenbank an und klicken Sie Weiter.
  4. Auf der Seite Erweiterungsmethode wählen Sie die die Erweiterungsmethode Tabelle erweitern und klicken Sie Weiter.
  5. Auf der Seite Tabelle erweitern wählen Sie in der Auswahlliste die Tabelle, die Sie erweitern möchten und klicken Sie Weiter.
  6. Nächster Schritt: Auf der Seite Spalten definieren erstellen Sie die neuen Spalten. Weitere Informationen finden Sie unter Spalten definieren.
Detaillierte Informationen zum Thema
Verwandte Themen

Spalten definieren

Auf der Seite Spalten definieren im Schema Extension wird zur gewählten Tabelle angezeigt, welche Spalten bereits vorhanden sind und wie viele Ressourcen für neue Spalten frei sind.

HINWEIS: Beachten Sie bei der Erweiterung einer Tabelle die maximal zulässige Größe einer Tabelle.

Wenn es sich bei der zu erweiternden Tabelle um eine einfache Tabelle (Tabellentyp "T") oder eine Basistabelle (Tabellentyp "B") handelt, dann können Sie entscheiden, ob eine einfache Spalte oder eine Fremdschlüsselspalte erzeugt wird.

Wenn es sich bei der zu erweiternden Tabelle um eine Datenbanksicht vom Typ "View" handelt, wird die Auswahl für neue Spalten auf die kundenspezifischen Spalten der zugrunde liegenden Basistabelle beschränkt. Es werden nur die kundenspezifischen Spalten der Basistabelle zur Auswahl angeboten, die in der Datenbanksicht noch nicht verwendet werden.

Folgende Funktionen stehen Ihnen auf der Seite zur Verfügung:

Tabelle 310: Funktionen
Symbol Bedeutung
Einfügen einer neuen Spalte.
Löschen einer neu eingefügten Spalte.
Konfigurieren der Spalteneigenschaften.
Detaillierte Informationen zum Thema
Verwandte Themen

Einfache Spalte erstellen

Um im Schema Extension eine einfache Spalte in die Tabelle einzufügen

  1. Klicken Sie auf der Seite Spalten definieren die Schaltfläche .
  2. Wählen Sie die Option Einfache Spalte.
  3. Geben Sie im Eingabefeld Spaltenname den Namen der Spalte an.

    Wird eine kundenspezifische Tabelle erweitert, können Sie einen beliebigen Namen vergeben. Wird eine Standardtabelle erweitert, muss der neuen Spalte mit dem Präfix "CCC" beginnen. Der Name der Spalte wird gebildet aus CCC_<Spaltenname>.

  4. Klicken Sie OK.
  5. Konfigurieren Sie weitere Spalteneigenschaften.
Verwandte Themen

Fremdschlüsselspalte erstellen

Ist die neue Spalte eine Fremdschlüsselspalte gelten die folgenden Einschränkungen:

  • Der Name der neuen Spalten muss in der zu erweiternden Tabelle unikal sein.
  • Die referenzierte Tabelle hat einen einspaltigen Primärschlüssel.
  • Die Wertart und einige andere Eigenschaften werden aus der Primärschlüsselspalte der referenzierten Tabelle übernommen.
  • Die Überprüfung der referentiellen Integrität erfolgt per DLL oder Trigger.
  • Die Tabellen- und Spaltenbeziehungen werden automatisch erzeugt. Die Spaltenbeziehungen folgen der Namenskonvention:

    CCC-<Datenbank-ID>-<4-stellige laufende Nummer>

  • Wird eine Datenbanksicht um eine Fremdschlüsselspalte erweitert, folgen die Spaltenbeziehungen der Namenskonvention:

    CCC-<Datenbank-ID>-<4-stellige laufende Nummer> <Name der referenzierten Tabelle>

  • Wird eine Spalte aus einer Basistabelle (Tabellentyp „B“) referenziert, werden die Tabellen- und Spaltenbeziehungen auch für die zugrunde liegende Basistabelle erzeugt.

Um im Schema Extension eine Fremdschlüsselspalte in die Tabelle einzufügen

  1. Klicken Sie auf der Seite Spalten definieren die Schaltfläche .
  2. Wählen Sie die Option Fremdschlüsselspalte.
  3. Wählen Sie in der Auswahlliste aus Tabelle die referenzierte Tabelle aus.
  4. Geben Sie im Eingabefeld Spaltenname den Namen der Spalte aus der referenzierten Tabelle an.
  5. Klicken Sie OK.
  6. Konfigurieren Sie weitere Spalteneigenschaften.
Verwandte Themen
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating