Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Konfigurationshandbuch

Softwarearchitektur des One Identity Manager Arbeiten mit dem Designer Kundenspezifische Änderungen an der One Identity Manager Standardkonfiguration Prüfen der Datenkonsistenz Kompilieren einer One Identity Manager-Datenbank Arbeiten mit Änderungskennzeichen Basisdaten zur Systemkonfiguration
One Identity Manager Authentifizierungsmodule Verbindungsdaten zur Datenbank Konfigurationsparameter zur Systemkonfiguration Einrichten des E-Mail-Benachrichtigungssystems Aktivieren weiterer Sprachen für die Anzeige und Pflege der Daten Abbildung der Länderinformationen Einrichten und Konfigurieren von Zeitplänen Kennwortrichtlinien im One Identity Manager Dynamisches Nachladen von Änderungen Datenbanken für TimeTrace Maschinenrollen und Serverfunktionen Dateien für die Softwareaktualisierung Eingesetzte Betriebssysteme Berichte zur Systemkonfiguration Verwenden vordefinierter Datenbankabfragen Verwaltung von kundenspezifischen Datenbankobjekten innerhalb der Datenbank
Datenmodell des One Identity Manager Erteilen von Berechtigungen auf das One Identity Manager Schema Bearbeiten der Benutzeroberfläche
Objektdefinitionen für die Benutzeroberfläche Menüführung der Benutzeroberfläche Formulare für die Benutzeroberfläche Statistiken im One Identity Manager Erweitern des Launchpad Methodendefinitionen für die Benutzeroberfläche Anwendungen für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Symbole und Bilder für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Sprachabhängige Abbildung von Informationen
Prozess-Orchestrierung im One Identity Manager
Bekanntgabe der Jobserver Konfiguration des One Identity Manager Service Prozessverarbeitung im One Identity Manager
Prozessüberwachung zur Nachverfolgung von Änderungen Bedingte Kompilierung mittels Präprozessorbedingungen Skripte im One Identity Manager Bearbeiten von Mailvorlagen Berichte im One Identity Manager Kundenspezifische Schemaerweiterungen Transportieren kundenspezifischer Änderungen am One Identity Manager Schema Importieren von Daten Webservice Integration SOAP Web Service One Identity Manager als SPML Provisioning Service Provider Fehlersuche im One Identity Manager
Überwachen der Prozessverarbeitung mit Job Queue Info Ausgabe von Fehlermeldungen im Fehlermeldungsfenster Anzeigen von Meldungen im Fehlerprotokoll eines Programms Aufzeichnung von Meldungen im Systemprotokoll Protokollierung im One Identity Manager Protokollierung des One Identity Manager Service Anzeigen des Status eines One Identity Manager Anwendungsservers
Verarbeitung von DBQueue Aufträgen Konfigurationsdateien des One Identity Manager

Dateien für die Softwareaktualisierung

Alle Dateien einer One Identity Manager-Installation sind mit Namen, Ablageverzeichnis und ihrem Binärcode in der One Identity Manager-Datenbank abgelegt. Für jede Datei ist die Zugehörigkeit zu den One Identity Manager-Werkzeugen, beispielsweise Manager oder One Identity Manager Service, erfasst. Um neue oder geänderte kundenspezifische Dateien, beispielsweise kundenspezifische Formulararchive, über die Mechanismen der automatischen Softwareaktualisierung zu verteilen, werden die Dateien mit dem Programm "Software Loader" in die One Identity Manager-Datenbank geladen.

Hinweis: Detaillierte Informationen zur Aktualisierung des One Identity Manager und zur Funktionsweise der automatischen Softwareaktualisierung erhalten Sie im One Identity Manager Installationshandbuch.

Detaillierte Informationen zum Thema

Importieren neuer Dateien in eine One Identity Manager-Datenbank

Importieren neuer Dateien in eine One Identity Manager-Datenbank

Um neue oder geänderte kundenspezifische Dateien, beispielsweise kundenspezifische Formulararchive, über die Mechanismen der automatischen Softwareaktualisierung zu verteilen, werden die Dateien mit dem Programm "Software Loader" in die One Identity Manager-Datenbank geladen.

Um Dateien zu importieren

  1. Öffnen Sie das Launchpad und wählen Sie den Eintrag Dateien für Softwareaktualisierung. Das Programm "Software Loader" wird gestartet.
  2. Auf der Startseite wählen Sie In Datenbank importieren.
  3. Auf der Seite Verbindung zur Datenbank herstellen geben Sie die Verbindungsdaten zur One Identity Manager-Datenbank an.
  4. Auf der Seite Dateien auswählen legen Sie fest, welche Dateien importiert werden.
    1. Wählen Sie das Basisverzeichnis, in welchem sich die Dateien befinden.

      In der Dateiliste werden alle Dateien des gewählten Verzeichnisses mit ihrem Status und der Dateigröße angezeigt. Der Status wird aus den Dateiinformation in der Datenbank ermittelt. Zur Prüfung der Version einer Datei werden die Dateigröße und der Hashwert ermittelt und mit dem Eintrag in der Datenbank verglichen.

      HINWEIS: Achten Sie bei der Auswahl des Basisverzeichnisses darauf, das nicht unbeabsichtigt eine Verzeichnishierarchie erzeugt wird.

      Tabelle 72: Bedeutung der Status
      Status Bedeutung
      Version unbekannt Die Datei gehört zu den bekannten Dateien, wurde jedoch noch nicht in die Datenbank geladen. Es liegen keine Versionsinformationen in der Datenbank vor.
      Datei unbekannt Die Datei ist neu. Die Datei ist in der Liste der bekannten Dateien nicht vorhanden und wurde noch nicht in die Datenbank geladen. Es liegen keine Versionsinformationen in der Datenbank vor.
      Version OK Die Version der Datei stimmt mit der Version in der Datenbank überein.
      Version geändert Die Version der Datei hat sich gegenüber der Version in der Datenbank geändert.
    2. Markieren Sie die Dateien, die in die One Identity Manager-Datenbank zu laden sind. Mit Shift + Auswahl bzw. Strg + Auswahl können Sie mehrere Dateien auswählen.

      TIPP: Über Mausklick auf eine Spalte im Tabellenkopf sortieren Sie die Anzeige nach der gewählten Spalte.

      TIPP: Eine Vorauswahl geänderte Dateien ist über das Kontextmenü möglich.

      Tabelle 73: Bedeutung der Einträge im Kontextmenü
      Eintrag im Kontextmenü Bedeutung
      Alle Verzeichnisse öffnen Es werden alle Verzeichnisse geöffnet.
      Alle geänderten Dateien öffnen Es werden alle Dateien mit dem Status "Version geändert" ausgewählt. Dateien in Unterverzeichnissen werden nur ausgewählt, wenn vorher das Verzeichnis geöffnet wurde.
  5. Auf der Seite Änderungskennzeichen wählen vergeben Sie ein Änderungskennzeichen.

    Um den Austausch neuer Dateien zwischen verschiedenen Datenbanken (Testdatenbank, Entwicklungsdatenbank, Produktivdatenbank) zu erleichtern, vergeben Sie ein Änderungskennzeichen, mit dem die Dateien gekennzeichnet werden. Diese Änderungskennzeichen werden im Programm "Database Transporter" bei der Erstellung eines Kundentransportpaketes als Exportkriterium angeboten.

    1. Wählen Sie Die Dateien sollen folgendem Änderungskennzeichen zugeordnet werden.
    2. Wählen Sie das Änderungskennzeichen über die Schaltfläche neben der Option.
  6. Die Dateien werden in die One Identity Manager-Datenbank geladen. Nach dem erfolgreichen Laden der Dateien in die Datenbank, wird der Semaphorwert "Softwarerevision" in der Datenbank durch den DBQueue Prozessor aktualisiert. Beim nächsten Semaphortest werden die Dateien somit in die Liste der zu aktualisierenden Dateien aufgenommen und an die Arbeitsstationen und Server verteilt.
  7. Auf der Seite Maschinenrollen zuordnen legen Sie weitere Einstellungen für die Dateien fest.
    1. Ordnen Sie die Dateien einer Maschinenrolle zu.
    2. Um weitere Einstellungen festzulegen, klicken Sie die Schaltfläche ... neben den Dateinamen.
      Tabelle 74: Weitere Dateieinstellungen
      Einstellung Beschreibung
      Quellverzeichnis Verzeichnispfad in der Installationsquelle.
      Sicherungskopie erstellen Beim der automatischen Softwareaktualisierung ist von der Datei eine Kopie anzufertigen.
      Keine Aktualisierung Die Datei wird durch die automatische Softwareaktualisierung nicht aktualisiert.
  8. Auf der letzten Seite klicken Sie Ende, um das Programm zu schließen.
Verwandte Themen

Exportieren der Dateien aus einer One Identity Manager-Datenbank

Exportieren der Dateien aus einer One Identity Manager-Datenbank

Um einzelne Jobserver manuell mit der neusten Softwareversion auszustatten, müssen Sie die Dateien aus der One Identity Manager-Datenbank exportieren. Den Export der Dateien aus der Datenbank übernimmt das Programm "Software Loader".

Um Dateien zu exportieren

  1. Öffnen Sie das Launchpad und wählen Sie den Eintrag Dateien für Softwareaktualisierung. Das Programm "Software Loader" wird gestartet.
  2. Auf der Startseite wählen Sie Aus Datenbank exportieren und klicken Sie Weiter.
  3. Auf der Seite Verbindung zur Datenbank herstellen geben Sie die Verbindungsdaten zur One Identity Manager-Datenbank an und klicken Sie Weiter.
  4. Auf der Seite Dateien auswählen legen Sie fest, welche Dateien exportiert werden.
    1. Legen Sie das Zielverzeichnis fest, in welches die Dateien exportiert werden.
    2. Markieren Sie die zu exportierenden Dateien. Mit Shift + Auswahl bzw. Strg + Auswahl können Sie mehrere Dateien auswählen.

      TIPP: Über Mausklick auf eine Spalte im Tabellenkopf sortieren Sie die Anzeige nach der gewählten Spalte.

      Die exportierbaren Dateien werden mit ihrem Status und der Dateigröße angezeigt. Zur Ermittlung des Status prüft das Programm, ob sich im angegebenen Basisverzeichnis bereits One Identity Manager-Dateien befinden. Ist dies der Fall werden die Dateien aktualisiert, ansonsten werden die Dateien neu erzeugt.

      Tabelle 75: Bedeutung der Status
      Status Bedeutung
      Datei unbekannt Die Datei ist noch nicht aus der Datenbank in das angegebene Verzeichnis exportiert.
      Version OK Die Version der Datei stimmt mit der Version in der Datenbank überein.
      Version geändert Die Version der Datei hat sich gegenüber der Version in der Datenbank geändert.
    3. Klicken Sie Weiter.
  5. Die markierten Dateien werden in das angegebene Verzeichnis exportiert. Je nach Umfang der Auswahl kann dieser Vorgang einige Zeit dauern. Auf der Seite Übertragen der Dateien werden die Exportschritte angezeigt. Eventuelle Exportfehler werden ausgegeben.
    • Nachdem der Exportvorgang abgeschlossen wurde, klicken Sie Weiter.
  6. Auf der letzten Seite klicken Sie Ende, um das Programm zu schließen.
Verwandte Themen

Bearbeiten der Dateien

Legen Sie fest, ob bei der Aktualisierung eine Sicherheitskopie der bestehenden Datei anzufertigen ist.

Hinweis: Diese Eigenschaft legen Sie bereits beim Import neuer Dateien mit dem Programm "Software Loader" fest.

Um die Dateieigenschaften zu bearbeiten

  1. Wählen Sie im Designer die Kategorie Basisdaten | Installationen | One Identity Manager Software.
  2. Wählen Sie eine Datei.
  3. Bearbeiten Sie die folgenden Stammdaten.
    Tabelle 76: Eigenschaften von Dateien
    Eigenschaft Beschreibung
    Sicherheitskopie erstellen Für Dateien, die mit dieser Option gekennzeichnet sind, wird während der automatischen Softwareaktualisierung eine Sicherheitskopie der bestehenden Datei erstellt.
    Keine Aktualisierung Die Datei wird durch die automatische Softwareaktualisierung nicht aktualisiert.

    Vorsicht: Alle anderen Dateieigenschaften ändern Sie nicht, da dies zu Fehlern in der automatischen Softwareaktualisierung führen kann.

Verwandte Themen
Related Documents