Chat now with support
Chat with Support

We are currently preforming website maintenance, any feature requiring sign-in is temporarily unavailable, if you have an issue requiring immediate assistance please call Technical Support.

Identity Manager 8.0 - Konfigurationshandbuch

Softwarearchitektur des One Identity Manager Arbeiten mit dem Designer Kundenspezifische Änderungen an der One Identity Manager Standardkonfiguration Prüfen der Datenkonsistenz Kompilieren einer One Identity Manager-Datenbank Arbeiten mit Änderungskennzeichen Basisdaten zur Systemkonfiguration
One Identity Manager Authentifizierungsmodule Verbindungsdaten zur Datenbank Konfigurationsparameter zur Systemkonfiguration Einrichten des E-Mail-Benachrichtigungssystems Aktivieren weiterer Sprachen für die Anzeige und Pflege der Daten Abbildung der Länderinformationen Einrichten und Konfigurieren von Zeitplänen Kennwortrichtlinien im One Identity Manager Dynamisches Nachladen von Änderungen Datenbanken für TimeTrace Maschinenrollen und Serverfunktionen Dateien für die Softwareaktualisierung Eingesetzte Betriebssysteme Berichte zur Systemkonfiguration Verwenden vordefinierter Datenbankabfragen Verwaltung von kundenspezifischen Datenbankobjekten innerhalb der Datenbank
Datenmodell des One Identity Manager Erteilen von Berechtigungen auf das One Identity Manager Schema Bearbeiten der Benutzeroberfläche
Objektdefinitionen für die Benutzeroberfläche Menüführung der Benutzeroberfläche Formulare für die Benutzeroberfläche Statistiken im One Identity Manager Erweitern des Launchpad Methodendefinitionen für die Benutzeroberfläche Anwendungen für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Symbole und Bilder für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Sprachabhängige Abbildung von Informationen
Prozess-Orchestrierung im One Identity Manager
Bekanntgabe der Jobserver Konfiguration des One Identity Manager Service Prozessverarbeitung im One Identity Manager
Prozessüberwachung zur Nachverfolgung von Änderungen Bedingte Kompilierung mittels Präprozessorbedingungen Skripte im One Identity Manager Bearbeiten von Mailvorlagen Berichte im One Identity Manager Kundenspezifische Schemaerweiterungen Transportieren kundenspezifischer Änderungen am One Identity Manager Schema Importieren von Daten Webservice Integration SOAP Web Service One Identity Manager als SPML Provisioning Service Provider Fehlersuche im One Identity Manager
Überwachen der Prozessverarbeitung mit Job Queue Info Ausgabe von Fehlermeldungen im Fehlermeldungsfenster Anzeigen von Meldungen im Fehlerprotokoll eines Programms Aufzeichnung von Meldungen im Systemprotokoll Protokollierung im One Identity Manager Protokollierung des One Identity Manager Service Anzeigen des Status eines One Identity Manager Anwendungsservers
Verarbeitung von DBQueue Aufträgen Konfigurationsdateien des One Identity Manager

Bearbeiten und Anzeigen von Variablen

Um Variablen zu bearbeiten

  1. Wählen Sie im Designer die Kategorie Benutzeroberfläche | Menüführung.
  2. Starten Sie den Oberflächeneditor über die Aufgabe Menüführung bearbeiten.
  3. Wählen Sie in der Übersicht der Menüführung den Menüeintrag.
  4. Wählen Sie die Ansicht Variablendefinition.

    In dieser Ansicht erfolgt die tabellarische Darstellung aller zum gewählten Menüeintrag verfügbaren Variablendefinitionen mit ihrem Typ, dem Namen und der Wertzuweisung.

    TIPP: Um Variablen, die aus übergeordneten Menüeinträgen geerbt werden,einzublenden, klicken Sie die Schaltfläche .

  5. Bearbeiten Sie die Variablen.
    1. Erstellen Sie eine neue Variable über die Schaltfläche .
    2. Löschen Sie eine Variable über die Schaltfläche .
    3. Bearbeiten Sie eine Variable über die Schaltfläche .

      TIPP: Bei Mausklick auf den Variablentyp in der tabellarischen Darstellung wird eine Auswahlliste der verfügbaren Typen angezeigt. Der Variablenname und die Wertzuweisung sind bei Mausklick auf die entsprechende Tabellenspalte bearbeitbar.

Die aktuelle Wertbelegung der Variablen kann in den Administrationswerkzeugen als zusätzliche Menüführungsinformation angezeigt werden.

Um die Werte der Variablen eines Menüeintrages im Manager anzuzeigen

  • Aktivieren Sie im Manager die Programmeinstellung "Zusätzliche Informationen zu Objekten der Menüführung anzeigen".
  • Wählen Sie im Manager den Menüeintrag in der Menüführung aus und wählen das Kontextmenü Definition | Definierte Variablen.
Verwandte Themen

Formulare für die Benutzeroberfläche

Zur Anzeige und Bearbeitung von Daten in der Benutzeroberfläche werden Oberflächenformulare verwendet. Grundlegende Informationen zur Darstellung der Daten auf den Oberflächenformularen werden in Formulardefinitionen und Formularvorlagen beschrieben. Für die Anzeige eines Oberflächenformulars wird die referenzierte Formulardefinition ermittelt. Es wird überprüft, ob die in der Formulardefinition angegebene Formularvorlage in den Formulararchiven vorhanden ist und ob diese Formularvorlage für den gewünschten Anzeigezweck gekennzeichnet ist.

Detaillierte Informationen zum Thema

Empfehlungen für die Bearbeitung von Formularen

  • Bei Bedarf können Sie einzelne vordefinierte Überblickformulare oder einzelne Formularelemente auf einem Überblickformular deaktivieren, um deren Anzeige in der Benutzeroberfläche zu verhindern. Die Deaktivierung bleibt auch bei Schemainstallationen erhalten.
  • In der Standardinstallation des One Identity Manager steht bereits eine Reihe von Formularvorlagen und Formulardefinitionen zur Verfügung, beispielsweise für die Bearbeitung von Stammdaten sowie M:N-Beziehungen und Objektbeziehungen (Parent/ChildRelation). Diese können Sie für die einfache Erstellung eigener Formulare verwenden.
  • Sollte es erforderlich sein, können Sie eigen-entwickelte Formularvorlagen in einem Formulararchiv zur Verfügung stellen (<MMM>.Forms.vif).

  • Zur Anzeige der Informationen zu einem Basisobjekt erstellen Sie ein Überblickformular.
    • Verwenden Sie dazu im Designer den Überblicksformulareditor.
    • Erstellen Sie Menüeinträge für häufig dazustellende Objektbeziehungen und verwenden Sie diese Menüeinträge als Verweise in den Formularelementen des Überblickformulars.

      TIPP: Sie können die Menüeinträge für Objektbeziehungen vom Überblicksformulareditor erzeugen lassen.

      • Wählen Sie die Objektbeziehung, die Sie darstellen möchten, und ziehen Sie diese per "Drag and Drop" auf ein Element in der Elementregion des Überblicksformulareditor.
      • Verwenden Sie die Kontextmenüeinträge "Listenelement referenzieren" oder "Datenelement referenzieren".

      Die Menüeinträge werden unterhalb des Menüeintrags InfoSheets.QIM.Links mit den Bezeichnungen InfoSheet.List.<Tabelle> beziehungsweise InfoSheet.Node.<Tabelle> angelegt.

      Die Bedingung der Menüeinträge wird als Variable %<Tabelle>WhereClause% definiert. Der Variablen weisen Sie am Formularelement eine als Where-Klausel formulierte Bedingung zu.

  • Um die Stammdaten eines Basisobjektes zu bearbeiten, erstellen Sie mindestens ein Oberflächenformular mit dem Formulartyp "Edit".
  • Um Zuordnungen vorzunehmen, erstellen Sie weitere Oberflächenformulare mit dem Formulartyp "MemberRelation".
  • Weisen Sie die Formulare und Menüeinträge an die Programm "Manager" zu.
  • Weisen Sie die Formulare und Menüeinträge an die Rechtegruppen für die nicht-rollenbasierte Anmeldung und die rollenbasierte Anmeldung zu.
Verwandte Themen

Arbeiten mit dem Formulareditor

Arbeiten mit dem Formulareditor

Die Formulare der Benutzeroberflächen bearbeiten Sie mit dem Formulareditor. Der Editor wird über das Programm "Designer" gestartet und in der Dokumentenansicht des Programms geöffnet. Nachfolgend werden die zusätzlichen Funktionen des Formulareditors beschrieben.

Related Documents