Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Konfigurationshandbuch

Softwarearchitektur des One Identity Manager Arbeiten mit dem Designer Kundenspezifische Änderungen an der One Identity Manager Standardkonfiguration Prüfen der Datenkonsistenz Kompilieren einer One Identity Manager-Datenbank Arbeiten mit Änderungskennzeichen Basisdaten zur Systemkonfiguration
One Identity Manager Authentifizierungsmodule Verbindungsdaten zur Datenbank Konfigurationsparameter zur Systemkonfiguration Einrichten des E-Mail-Benachrichtigungssystems Aktivieren weiterer Sprachen für die Anzeige und Pflege der Daten Abbildung der Länderinformationen Einrichten und Konfigurieren von Zeitplänen Kennwortrichtlinien im One Identity Manager Dynamisches Nachladen von Änderungen Datenbanken für TimeTrace Maschinenrollen und Serverfunktionen Dateien für die Softwareaktualisierung Eingesetzte Betriebssysteme Berichte zur Systemkonfiguration Verwenden vordefinierter Datenbankabfragen Verwaltung von kundenspezifischen Datenbankobjekten innerhalb der Datenbank
Datenmodell des One Identity Manager Erteilen von Berechtigungen auf das One Identity Manager Schema Bearbeiten der Benutzeroberfläche
Objektdefinitionen für die Benutzeroberfläche Menüführung der Benutzeroberfläche Formulare für die Benutzeroberfläche Statistiken im One Identity Manager Erweitern des Launchpad Methodendefinitionen für die Benutzeroberfläche Anwendungen für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Symbole und Bilder für die Gestaltung der Benutzeroberfläche Sprachabhängige Abbildung von Informationen
Prozess-Orchestrierung im One Identity Manager
Bekanntgabe der Jobserver Konfiguration des One Identity Manager Service Prozessverarbeitung im One Identity Manager
Prozessüberwachung zur Nachverfolgung von Änderungen Bedingte Kompilierung mittels Präprozessorbedingungen Skripte im One Identity Manager Bearbeiten von Mailvorlagen Berichte im One Identity Manager Kundenspezifische Schemaerweiterungen Transportieren kundenspezifischer Änderungen am One Identity Manager Schema Importieren von Daten Webservice Integration SOAP Web Service One Identity Manager als SPML Provisioning Service Provider Fehlersuche im One Identity Manager
Überwachen der Prozessverarbeitung mit Job Queue Info Ausgabe von Fehlermeldungen im Fehlermeldungsfenster Anzeigen von Meldungen im Fehlerprotokoll eines Programms Aufzeichnung von Meldungen im Systemprotokoll Protokollierung im One Identity Manager Protokollierung des One Identity Manager Service Anzeigen des Status eines One Identity Manager Anwendungsservers
Verarbeitung von DBQueue Aufträgen Konfigurationsdateien des One Identity Manager

Bearbeiten von Skript-Code im System Debugger

Bearbeiten von Skript-Code im System Debugger

Nach dem Laden der Systembibliothek können Sie die Skripte, Bildungsregeln, Formatierungsskripte, Methoden und Tabellenskripte im System Debugger bearbeiten und testen.

Beachten Sie Folgendes:

  • Im Quellcode dürfen die VI-KEY-Kommentare nicht bearbeitet oder entfernt werden, da diese die einzelnen Codeblöcke kennzeichnen und für die Rücksicherung der Skripte in die Datenbank benötigt werden.
  • Beim Laden der Bildungsregeln und Formatierungsskripte wird die $-Notation in einen Methodenaufruf GetTriggerValue konvertiert. Alle Aufruf der GetTriggerValue-Methode werden beim Speichern der Änderungen in die Datenbank in die $-Notation konvertiert.

    Beispiel:

    $FK(UID_Person).IsExternal:Bool$ wird beim Laden konvertiert zu GetTriggerValue("FK(UID_Person).IsExternal").Bool

  • Zur Erstellung von Skripten nutzen Sie den Skripteditor im Designer. Im Skripteditor geben Sie den Namen des Skriptes und mindestens den Skript-Body an, damit der Export des Skriptes in die Systembibliothek erfolgen kann und das Skript mit dem System Debugger bearbeitbar ist.
  • Bildungsregeln, Formatierungsskripte, Methoden und Tabellenskripte erstellen Sie im Designer. Nach dem Export in die Systembibliothelk können Sie diese Elemente mit dem System Debugger bearbeiten.
Verwandte Themen

Aufzeichnen der Datenbankabfragen und Objektaktionen

Nutzen Sie im System Debugger die Aufzeichnung der Datenbankabfragen und Objektaktionen für die Fehlersuche und die Optimierung der Skripte während der Entwicklung. Aufgezeichnet werden die Ausführungszeit und das ausgeführte Kommando.

  • SQL Protokoll

    Öffnen Sie das Aufzeichnungsfenster über den Menüeintrag Ansicht | SQL Protokoll.

  • Objektprotokoll

    Öffnen Sie das Aufzeichnungsfenster über den Menüeintrag Ansicht | Objektprotokoll.

Tabelle 275: Funktionen für die Aufzeichnung von Datenbankabfragen und Objektaktionen
Symbol Bedeutung
Die Aufzeichnung wird gestartet.
Die Aufzeichnung wird gestoppt.
Die Aufzeichnungen werden in die Zwischenablage kopiert.
Die Aufzeichnungen werden in einer Datei gespeichert.
Die Aufzeichnungen werden gelöscht.

Testen von Skript-Code im System Debugger

Testen von Skript-Code im System Debugger

Mit dem System Debugger haben Sie die Möglichkeit Skripte, Bildungsregeln, Formatierungsskripte, Methoden und Tabellenskripte zu testen. Es stehen Ihnen hier die Debug- und Bearbeitungsmöglichkeiten des Visual Studio zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zum Thema

Testen von Skripten

Um ein Skript zu testen

  1. Wählen Sie im System Debugger im Bereich Skripte das Skript aus.
  2. Sofern erforderlich, geben Sie die Werte für die Parameter des Skriptes an.
  3. Prüfen Sie die Optionen für die Ausführung des Skriptes.
    Option Bedeutung
    Debug Methode verwenden Es wird in den Quellcode gesprungen. Somit können alle Debug-Möglichkeiten des Visual Studio genutzt werden.
    Base Eigenschaften definieren Die Variablen "Base" und "Value" der Skript-Basisklasse können als Eingabeparameter vorbelegt werden, um im Skript damit zu arbeiten.

    Beispiel:

    Base wird mit einem DB-Object-Key initialisiert um base.GetValue("SpaltenName").String zu verwenden.

    Transaktion mit Rollback Mit dieser Option legen Sie fest, ob die Ausführung des Skriptes innerhalb einer Transaktion mit anschließendem Rollback erfolgt oder ob das Skript direkt gegen die Datenbank ausgeführt wird.
  4. Wählen Sie Start.

    Die Ausführung des Skriptes wird gestartet. Nach Ausführung eines Skriptes werden das Ergebnis und die Ausführungszeit des Skriptes angezeigt.

Verwandte Themen
Related Documents