Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Referenzhandbuch für die Zielsystemsynchronisation

Zielsystemsynchronisation mit dem Synchronization Editor Grundlagen für die Zielsystemsynchronisation Einrichten der Synchronisation
Synchronization Editor starten Synchronisationsprojekt erstellen Synchronisation konfigurieren
Mappings einrichten Synchronisationsworkflows einrichten Systemverbindungen herstellen Scope bearbeiten Variablen und Variablensets nutzen Startkonfigurationen einrichten Basisobjekte einrichten
Übersicht der Schemaklassen Anpassen einer Synchronisationskonfiguration Konsistenz der Synchronisationskonfiguration prüfen Synchronisationsprojekt aktivieren
Ausführen der Synchronisation Auswerten der Synchronisation Einrichten der Synchronisation mit den Standardkonnektoren Aktualisieren bestehender Synchronisationsprojekte Zusätzliche Informationen für Experten Fehlerbehebung Anhang: Beispiel für eine Konfigurationsdatei

Vorgehen: Workflow erstellen

Vorgehen: Workflow erstellen

Um einen WorkflowClosed zu erstellen

  1. Wählen Sie die Kategorie Workflows.
  2. Klicken Sie in der Navigationsansicht .
  3. Erfassen Sie einen Namen und eine Beschreibung des Workflows.
  4. Klicken Sie OK.

    Für die übrigen Eigenschaften des Workflows werden Standardwerte gespeichert. Um diese Werte zu ändern, bearbeiten Sie die Eigenschaften des Workflows.

Um einen Workflow mit dem Workflow-Assistenten zu erstellen

  1. Wählen Sie die Kategorie Workflows.
  2. Klicken Sie in der Navigationsansicht .
  3. Folgen Sie den Anweisungen des Workflow-Assistenten.

Vorgehen: Workflow bearbeiten

Vorgehen: Workflow bearbeiten

Um die Eigenschaften eines Workflows zu bearbeiten

  1. Wählen Sie die Kategorie Workflows.
  2. Wählen Sie in der Navigationsansicht einen WorkflowClosed.
  3. Wählen Sie im Workfloweditor die Ansicht Allgemein und klicken Sie Bearbeiten.
  4. Bearbeiten Sie die Eigenschaften des Workflows.
  5. Klicken Sie OK.

Vorgehen: Workflow löschen

Vorgehen: Workflow löschen

Um einen WorkflowClosed zu löschen

  1. Wählen Sie die Kategorie Workflows.
  2. Wählen Sie in der Navigationsansicht den Workflow.
  3. Klicken Sie in der Navigationsansicht .
  4. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit Ja.

Einen Workflow mit dem Workflow-Assistenten erstellen

Einen Workflow mit dem Workflow-Assistenten erstellen

Der ProjektassistentClosed erstellt einen SynchronisationsworkflowClosed zum initialen Einlesen der Zielsystemobjekte in die One Identity Manager-Datenbank. Um weitere Workflows einzurichten, können Sie den Workflow-Assistenten nutzen. Der Workflow-Assistent legt Workflows für die SynchronisationsrichtungClosed "In das Zielsystem" an.

Um einen Workflow mit dem Workflow-Assistenten zu erstellen

  1. Wählen Sie die Kategorie Workflows.
  2. Klicken Sie in der Navigationsansicht .

    Der Workflow-Assistent wird gestartet.

    Klicken Sie Weiter.

  3. Erfassen Sie die allgemeinen Eigenschaften des Workflows.
    Tabelle 47: Allgemeine Eigenschaften des Workflows
    Eigenschaft Beschreibung
    Anzeigename Geben Sie einen Anzeigenamen für den Workflow an.
    Beschreibung Freitextfeld für zusätzliche Erläuterungen.

    Klicken Sie Weiter.

  4. Wählen Sie die Mappings aus, die durch den Workflow verarbeitet werden sollen.

    Standardmäßig sind alle existierenden Mappings aktiviert.

    Um ein MappingClosed abzuwählen, doppelklicken Sie .

    Um ein Mapping auszuwählen, doppelklicken Sie .

    Hinweis: Die Spalte Teil der Hierarchie zeigt an, welche Mappings Teile der Objekthierarchie abbilden. Um Fehler zu vermeiden, müssen alle Mappings, die die Objekthierarchie abbilden, vollständig ausgewählt oder vollständig abgewählt sein.
  5. Legen Sie fest, für welche Mappings die Revisionsfilterung zugelassen ist.

    Standardmäßig ist die Revisionsfilterung für alle Mappings zugelassen.

    Klicken Sie Weiter.

  6. Legen Sie das Synchronisationsverhalten für die Objektpaare fest, deren Eigenschaften geändert wurden.
    1. Wählen Sie in der Spalte Datenbankmethode die VerarbeitungsmethodeClosed aus, die in der One Identity Manager-Datenbank ausgeführt werden soll.

      - ODER -

    2. Wählen Sie in der Spalte Zielsystemmethode die Verarbeitungsmethode aus, die im Zielsystem ausgeführt werden soll.

    Klicken Sie Weiter.

  7. Legen Sie das Synchronisationsverhalten für Objekte fest, die nur in der One Identity Manager-Datenbank existieren.
    1. Wählen Sie in der Spalte Datenbankmethode die Verarbeitungsmethode aus, die in der One Identity Manager-Datenbank ausgeführt werden soll.

      - ODER -

    2. Wählen Sie in der Spalte Zielsystemmethode die Verarbeitungsmethode aus, die im Zielsystem ausgeführt werden soll.

    Klicken Sie Weiter.

  8. Legen Sie das Synchronisationsverhalten für Objekte fest, die nur im Zielsystem existieren.
    1. Wählen Sie in der Spalte Datenbankmethode die Verarbeitungsmethode aus, die in der One Identity Manager-Datenbank ausgeführt werden soll.

      - ODER -

    2. Wählen Sie in der Spalte Zielsystemmethode die Verarbeitungsmethode aus, die im Zielsystem ausgeführt werden soll.

    Klicken Sie Weiter.

  9. Klicken Sie Fertig, um den Workflow-Assistenten zu beenden.

    Der Workflow wird erstellt. Sie können die Eigenschaften des Workflows und der Synchronisationsschritte mit dem Workfloweditor prüfen und nachbearbeiten.

Hinweis: Wenn für ein Mapping keinerlei Verarbeitungsmethoden festgelegt wurden, wird ein deaktivierter SynchronisationsschrittClosed angelegt.
Detaillierte Informationen zum Thema
Related Documents