Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Web Designer Referenzhandbuch

Web Designer Editor Web Designer - Aufbau und Funktionen Das Web Designer-Objektmodell Allgemeines Arbeiten im Web Designer Konfigurationsmöglichkeiten für Webprojekte Das Web Portal anpassen Grundlagen der Web Designer Programmierung Kompilieren und Debuggen Monitoring Häufige Aufgaben im Web Portal

Funktionen zur Unterstützung des Debugging-Modus

Hinweis: Für Funktionen, die den Debugging-Modus unterstützen, muss eine WCF-Verbindung hergestellt sein.

Tabelle 19: Funktionen der Symbolleiste in der Vorschau, die den Debugging-Modus unterstützen
Symbol Funktion

Aktualisieren der Vorschau.

Beim Aktualisieren wird die Startseite des Web Portals angezeigt. Die Anzeige dieser Schaltfläche variiert. Folgende weitere Darstellungen sind möglich:

  • Wird die Schaltfläche in Kombination mit dem Start-Symbol angezeigt, sind im Definitionsbaumfenster vorgenommene Änderungen am Webprojekt noch nicht kompiliert worden. Nachdem Sie auf diese Schaltfläche geklickt haben, werden die vorgenommenen Änderungen in die Vorschau-Ansicht kompiliert und angezeigt.
  • Ist ungewiss, ob Änderungen am Webprojekt vorgenommen wurden, wird die Schaltfläche in Kombination mit einem Fragezeichen angezeigt.

Über die Pfeiltaste neben dieser Schaltfläche, können Sie weitere Menüpunkt auswählen. Folgende Menüpunkte stehen Ihnen zur Auswahl:

  • Neue vordefinierte Verbindungen erstellen: Sie können beliebig viele Anmeldedaten für verschiedene Benutzer anlegen. Diese vordefinierten Anmeldedaten werden unter diesem Menüpunkt aufgelistet. Sofern Sie einen Benutzer aus dieser Liste ausgewählt haben, können Sie sich bequem per Mausklick anmelden. Sie ersparen sich die Eingabe des Anmeldenamens und des Kennwortes in die dafür vorgesehenen Textfelder auf der Startseite der Vorschauansicht. Die vordefinierten Verbindungen werden gelöscht, sobald Sie den Web Designer schließen.
  • In die Zwischenablage kopieren: Bei Auswahl dieses Menüpunktes, kopieren Sie den Link zur Startseite Ihres Webprojektes, der Ihnen in der Vorschauansicht angezeigt wird.
  • Abhängig davon, welche Browser Sie auf Ihrem Rechner verwenden, werden die verwendeten Browser automatisch in den weiteren Menüpunkten zur Auswahl gestellt. Mit dem gewünschten Browser wird die Vorschau angezeigt.
Keine Aktionen ausführen.

Mit dieser Schaltfläche unterbinden Sie die Ausführung von Aktionen in der Vorschau. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn Sie sich einen bestimmten Knoten im Definitionsbaumfenster genauer ansehen möchten.


Ein Knoten zurück / Ein Knoten vor.

Über die Schaltflächen Zurück und Vor können Sie im bisherigen Verlauf der ausgewählten Objekte in der Web Portal Vorschau zurück- und vornavigieren. Eine Verlaufsansicht wird hier jedoch nicht angezeigt.

Debugger aktivieren.

Über diese Schaltfläche wird der Debugger ein- beziehungsweise ausgeschaltet. Wird die Schaltfläche blau hervorgehoben, ist der Debugger aktiv. Bei eingeschaltetem Debugger werden alle Aktionen schrittweise (das heißt, „Knoten für Knoten“) ausgeführt.

Wird der Debugger im Status "Pausiert" ausgeschaltet. Klicken Sie zur Fortsetzung des Debuggers Ausführen fortsetzen.

Einzelschrittmodus.

Die Schaltfläche ist nur bei einem eingeschalteten Debugger aktiv. Ist der Einzelschrittmodus aktiviert, wird die Ausführung einer Aktion an jedem auszuführenden Schritt im Definitionsbaumfenster angehalten. Ist der Einzelschrittmodus nicht aktiv, erfolgt die Ausführung bis zum nächsten Breakpoint (Breakpoints werden an Aktionsknoten über das Kontextmenü im Definitionsbaumfenster eingefügt).

Ausführung fortsetzen.

Die Schaltfläche ist bei aktiviertem Debugger solange aktiv, wie Programmschritte zur Verarbeitung anstehen, das heißt, keine Eingaben durch den Benutzers erwartet werden. Durch Anwahl der Schaltfläche wird die Ausführung des nächsten Programmbefehls veranlasst.

Funktionen der Fußleiste

Neben der Symbolleiste verfügt das Vorschaufenster auch über eine Fußleiste. Folgende Funktionen stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Tabelle 20: Funktionen der Fußleiste in der Vorschau
Symbol Funktion
Statusanzeige.

Wird hier "Fertig" angezeigt, ist das Kompilieren und Rendern des aktuellen Projektstands abgeschlossen und die Seite wartet auf Eingaben.

769x485 Pixel-Lineal.

Die Zahlen des Pixel-Lineals zeigen die Breite und Höhe des Fensterbereichs an, der für die Anzeige des gerenderten HTML-Codes zur Verfügung steht. Diese Angabe ermöglicht die Vermeidung von Scrollbalken bei der Programmierung, wenn der vom Browser zur Verfügung gestellte Platz bekannt ist. Dieser wird beeinflusst von der Monitorauflösung und der Anzahl der im Browser eingeblendeten Menüleisten.

Mit dieser Schaltfläche können Sie aus der Vorschau auf die Monitorseite wechseln.
Mit dieser Schaltfläche können Sie aus der Monitorseite in die Vorschau wechseln.

Objektstatus

Den Objektstatus können Sie über das Menü Ansicht aufrufen. Die Datenbankobjekte werden in einem Tabreiter in der Vorschau aufgelistet. In dieser Liste werden Informationen zum Status in der Datenbank und lokalem Status angezeigt. In der folgenden Tabelle werden die Aktionen aufgeführt, die Sie im Tabreiter Objektstatus ausführen können.

Tabelle 21: Aktionen im Tabreiter "Objektstatus"
Schaltfläche Beschreibung
Aktualisiert die Liste der Datenbankobjekte.
Gewählte Objekte neu laden.
Alle veränderten Objekte zum Neuladen markieren.

Betrachten von generiertem Code

Über die Symbolleiste im Definitionsbaumfenster eines Datenbankobjekts können Sie sich mithilfe der Schaltfläche den generierten Code ansehen und gegebenenfalls kopieren. Diese Funktion bietet sich besonders an, wenn Sie sich den C#-Code im Detail ansehen und Teile davon weiterverwenden möchten oder einen Fehler genauer untersuchen möchten.

Hinweis: Möchten Sie im Code nach einer bestimmten Stelle suchen, können Sie für die Suche die Tastenkombination STRG + F nutzen.

Um den generierten Code zu kopieren

  1. Markieren Sie im Definitionsbaumfenster die gewünschte Stelle im Code und wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Kopieren.

    Der Code wird in die Zwischenablage kopiert.

  2. Fügen Sie den kopierten Code an einer anderen Stelle wieder ein.
Detaillierte Informationen zum Thema
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating