Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Web Designer Referenzhandbuch

Web Designer Editor Web Designer - Aufbau und Funktionen Das Web Designer-Objektmodell Allgemeines Arbeiten im Web Designer Konfigurationsmöglichkeiten für Webprojekte Das Web Portal anpassen Grundlagen der Web Designer Programmierung Kompilieren und Debuggen Monitoring Häufige Aufgaben im Web Portal

Spaltenabhängige Verweise

Ein spaltenabhängiger Verweis wird auf die Spaltendefinition einer Komponente referenziert. Dieser Verweis kann überall dort verwendet werden, wo Inhalte einer bestimmten Datenbanktabelle angezeigt oder bearbeitet werden sollen. Abhängig davon mit welchem Datentyp und anderen Metadaten die Spalte verknüpft ist, wird eine Instanz der Komponente erzeugt.

Standardmäßig werden folgende Komponenten als spaltenabhängige Verweise für die Bearbeitung verwendet.

Tabelle 39: Übersicht der Komponenten als spaltenabhängige Verweise für die Bearbeitung
Typ Name der Komponente
String

VI_Edit_Default

VI_Edit_TextLong
(wenn die Spalte als mehrzeilig definiert ist)

Int32 VI_Edit_Int
DateTime VI_Edit_Date
Fremdschlüssel VI_Edit_FK
Dynamischer Fremdschlüssel QBM_Edit_FKDynamic
Spalten mit Wertelisten VI_Edit_LimitedValues
Mehrwertige Spalten VI_Edit_MultiValueProperty
Mehrwertige Spalten mit Wertelisten VI_Edit_MulitLimitedValues
(für Parameterobjekte)
Mehrwertige Fremdschlüsselspalten VI_Edit_MultiFK
(für Parameterobjekte)
Numerischer Wertebereich VI_Edit_NumericRange
(für Parameterobjekte)
Datums-Bereich VI_Edit_DateRange
(für Parameterobjekte)
Boolean

VI_Edit_Checkbox

Double VI_Edit_Double
Decimal VI_Edit_Decimal

Standardmäßig werden folgende Komponenten als spaltenabhängige Verweise für die Anzeige verwendet.

Tabelle 40: Übersicht der Komponenten als spaltenabhängige Verweise für die Anzeige
Typ

Name der Komponente

Default VI_Edit_View_Default
Binary-Spalte mit Inhalt "Bild" VI_Edit_View_Picture
Spalte mit Inhalt "URL" VI_Edit_View_URL

Tabreiter "spaltenabhängige Verweise"

Ein spaltenabhängiger Verweis kann als bedingte Referenz auf eine Komponente verstanden werden. In Abhängigkeit vom Typ einer Spalte einer Datenbanktabelle (zum Beispiel Bool, DateTime oder String) wird entschieden, welche Komponente zum Editieren der entsprechenden Inhalte benutzt wird. Dafür werden mit der Standardauslieferung Komponenten ausgeliefert, die alle möglichen Spaltentypen abdecken und automatisch gefunden werden.

Hinweis: Kundenspezifische Einträge befinden sich auch in der Webprojektdatei. Am spezifischen Präfix des Eintrages können Sie die Zugehörigkeit in einen der verschiedenen Tabreiter erkennen.

Um den Tabreiter "Spaltenabhängige Verweise" zu öffnen

  1. Wählen Sie im Menü Bearbeiten den Eintrag Projekt konfigurieren | Spaltenabhängige Verweise.

    Der Tabreiter Spaltenabhängige Verweise wird im Definitionsbaumfenster angezeigt. Der Tabreiter listet alle vorhandenen Spalten mit der dazugehörenden Standard-Komponente, die über weitere Tabreiter verteilt sind.

  2. Wählen Sie den gewünschten Tabreiter aus.

    Folgende Tabreiter stehen zur Auswahl.

    Tabelle 41: Tabreiter "Spaltenabhängige Verweise"
    Tabreiter Beschreibung
    Werte bearbeiten nach Spalte

    Auswahl einer Spalte, deren Inhalt in der Komponente bearbeitet werden kann.

    Zum Beispiel möchten Sie diese Komponente beim Anlegen eines neuen Mitarbeiters im Web Portal verwenden.

    Das spezifische Präfix "ColumnEditor_" weist daraufhin, dass der Eintrag in den Tabreiter Werte bearbeiten nach Spalte gehört.

    Werte anzeigen nach Spalte

    Auswahl einer Spalte, deren Inhalt in der Komponente nur angezeigt wird und nicht bearbeitet werden soll.

    Zum Beispiel möchten Sie für die Anzeige eines Bildes eine bestimmte Komponente verwenden.

    Das spezifische Präfix "ColumnViewer_" weist daraufhin, dass der Eintrag in den Tabreiter Werte anzeigen nach Spalte gehört.

    Fremdschlüssel-Filter

    Erstellen eines Filters, um Werte einer Fremdschlüsselspalte einzuschränken.

    Ein Beispiel für einen Filter wäre, dass der Benutzer die Menge der Abteilungen, die im Web Portal von einer Person verwendet werden können, immer eingeschränkt werden. Für diesen Fall würde er den Filter auf die Spalte "UID_Department" der Tabelle "Person" erstellen.

    Die Liste der angezeigten Filter beinhaltet sowohl Filter, die im Tabreiter Komponente zum Schreiben angegeben werden, als auch Filter, die ohne Komponente verwendet werden.

    Das spezifische Präfix "Filter_ColumnEditor_" weist daraufhin, dass der Eintrag in den Tabreiter Fremdschlüssel-Filter gehört.

    Fremdschlüssel-Werte bearbeiten

    Angabe einer Komponente für alle Fremdschlüssel-Referenzen auf eine Tabelle.

    Das heißt, der Benutzer gibt hier eine Kombination aus Tabelle und Komponente an. Im Web Portal wird immer dann die gewählte Komponente verwendet, wenn die Tabelle per Fremdschlüssel referenziert wird. Bei der Tabelle "Person" würde das bedeuten, dass immer dann die gleiche Komponente verwendet wird, wenn eine Person gewählt werden soll und zwar unabhängig davon, ob ein Manager gewählt werden soll, ein Gruppenbesitzer oder der Empfänger einer Bestellung.

    Das spezifische Präfix "FkColumnEditor_" weist daraufhin, dass der Eintrag in den Tabreiter Fremdschlüssel-Werte bearbeiten gehört.

    Mehrwertige Fremdschlüssel-Werte bearbeiten

    Angabe einer Komponente für alle mehrwertigen Fremdschlüssel-Referenzen auf eine Tabelle.

    Hier gibt der Benutzer ebenfalls eine Kombination aus Tabelle und Komponente an. Im Web Portal wird immer dann die gewählte Komponente verwendet, wenn die Tabelle per mehrwertigen Fremdschlüssel referenziert wird.

    Ein Beispiel für die Anwendung eines mehrwertigen Fremdschlüssels wäre eine Bestellung für mehrere Personen. Bei der Tabelle "Person" würde das bedeuten, dass die Komponente "AutoComplete" nicht nur bei der Auswahl des ersten Empfängers zur Verfügung steht, sondern auch bei den folgenden Empfängern, die im selben Bestellvorgang gewählt werden.

    Hinweis: Sie können nur selbst angelegte Einträge löschen, Standardeinträge sind schreibgeschützt. Die Tabelle und die Spalte eines Verweises können nur dann bearbeitet werden, wenn der Eintrag keinen Standardwert besitzt.

Detaillierte Informationen zum Thema

Komponente zum Schreiben bearbeiten

Komponenten eines spaltenabhängigen Verweises können zum Schreiben bearbeitet werden.

Um eine Komponente zum Schreiben zu bearbeiten

  1. Öffnen Sie den Tabreiter Spaltenabhängige Verweise und markieren Sie im Tabreiter Werte bearbeiten nach Spalte den gewünschten Eintrag.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen zum markierten Eintrag.

    Wenn es einen kundenspezifischen Wert zu diesem Eintrag gibt, wird der Wert in der Spalte Komponente (Kundenspezifisch) angezeigt.

    Beim Aktivieren des Eintrages wird, wie beim Konfigurieren des Webprojektes, ein kundenspezifischer Wert angelegt, der dem Standardwert entspricht.

    Bei kundenspezifischen Fremdschlüsseln, kann das aktivierte Kontrollkästchen nicht deaktiviert werden.

  3. Bearbeiten Sie die ausgewählte Komponente, in dem Sie im Auswahlfeld Komponente eine andere auswählen.

    Die ausgewählte Komponente ist die Komponente, die in der Standardwebanwendung verwendet wird.

    Hinweis: Anstatt eine Komponente auszuwählen, können Sie den eingestellten Eintrag über löschen.
  4. Legen Sie einen Filter an, in dem Sie am Bearbeitungsfeld Filter auf klicken und einen Filter erstellen.

    Mithilfe des Filters können Sie Werte der Fremdschlüsselspalte einschränken.

Komponente zum Anzeigen bearbeiten

Komponenten eines spaltenabhängigen Verweises können zum Anzeigen bearbeitet werden.

Um eine Komponente zum Anzeigen zu bearbeiten

  1. Öffnen Sie den Tabreiter Spaltenabhängige Verweise und markieren Sie im Tabreiter Werte anzeigen nach Spalte den gewünschten Eintrag.
  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen zum markierten Eintrag.

    Wenn es einen kundenspezifischen Wert zu diesem Eintrag gibt, wird der Wert in der Spalte Komponente (Kundenspezifisch) angezeigt.

    Beim Aktivieren des Eintrages wird, wie beim Konfigurieren des Webprojektes, ein kundenspezifischer Wert angelegt, der dem Standardwert entspricht.

    Bei kundenspezifischen Fremdschlüsseln, kann das aktivierte Kontrollkästchen nicht deaktiviert werden.

  3. Bearbeiten Sie die ausgewählte Komponente, in dem Sie im Auswahlfeld Komponente eine andere auswählen.

    Die ausgewählte Komponente ist die Komponente, die in der Standardwebanwendung verwendet wird.

    Hinweis: Anstatt eine Komponente auszuwählen, können Sie den eingestellten Eintrag über löschen.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating