Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Web Designer Referenzhandbuch

Web Designer Editor Web Designer - Aufbau und Funktionen Das Web Designer-Objektmodell Allgemeines Arbeiten im Web Designer Konfigurationsmöglichkeiten für Webprojekte Das Web Portal anpassen Grundlagen der Web Designer Programmierung Kompilieren und Debuggen Monitoring Häufige Aufgaben im Web Portal

Definition der Verweistypen und Verweise

Objektabhängige Verweise werden in Verweistypen aufgeteilt, die jeweils einen Anwendungsbereich definieren.

Diese Verweistypen sind in der Tabelle DialogAEDSActiontype definiert. Folgende Verweistypen sind standardmäßig definiert.

Tabelle 42: Übersicht der Veweistypen
Verweistyp Anwendungsfall Verweistabelle Interface Standardkomponente
Attestation_EditCases Anzeige einer Liste von offenen Attestierungsvorgängen zur Entscheidung. AttestationObject VI_Interfaces_ObjectSwitch_Attetation_EditCases VI_Attestation_EditCases_Default
AttestationCase_Detail Detailinformation zu einem Attestierungsvorgang. AttestationPolicy VI_Interfaces_ObjectSwitch_AttestationCase_Detail  
AttestationCase_DetailInit Vorbelegung einer detaillierten Ansicht zu einem Attestierungsvorgang. AttestationPolicy VI_Interfaces_ObjectSwitch_AttestationCase_DetailInit  
Clone_ShoppingCartItem Duplizieren einer Position im Einkaufswagen. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Clone_ShoppingCartItem VI_Clone_ShoppingCartItem_Default
Detail_DialogDashboardDef   DialogDashBoardDef VI_Interfaces_Objectswitch_Detail_DialogDashboardDef  
Details_AccProduct Detailinformationen zu einem bestellbaren Produkt. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Details_AccProduct VI_Details_AccProduct_Default
Details_PersonWantsOrg Detailinformationen zu einer Bestellung. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Details_PersonWantsOrg VI_Details_PersonWantsOrg_Default
Details_ShoppingCartItem Detailinformationen zu einer Position im Einkaufswagen. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Details_ShoppingCartItem VI_Details_ShoppingCartItem_Default
Edit_PersonWantsOrg   AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Edit_PersonWantsOrg VI_ITShop_PWO_Detail
Edit_ShoppingCartItem   AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Edit_ShoppingCartItem VI_ITShop_ShoppingCart_DetailPane
GroupOwnerEdit   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_GroupOwnerEdit VI_UNS_UNSGroup_EditOwners
HyperView   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_HyperView VI_HyperView_Default
Insert_ShoppingCartItem Hinzufügen einer Position zum Einkaufswagen. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Insert_ShoppingCartItem VI_Object_Overview
Object_Overview Übersichtsseite für ein Objekt. DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_Object_OverView VI_Object_Overview_Default
ObjectCollcetion   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_ObjectCollection VI_ObjectCollection_Default
ObjectEdit   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_ObjectEdit VI_ObjectEdit_Default
ObjectSelection   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_ObjectSelection VI_ObjectSelection_Default
ObjectSheet   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_ObjectSheet VI_ObjectSheet_Default
ObjectView   DialogTable VI_Interfaces_ObjectSwitch_ObjectView VI_ObjectView_Default
Parameters_ShoppingCartItem Anzeige der Komponente eines zusätzlichen Parameters einer Bestellung. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Parameters_ShoppingCartItem  
Select_DialogDashboardDef Auswahl eines Datenpunktes in einer Statistikansicht. DialogDashboardDef VI_Interfaces_ObjectSwitch_Select_DialogDashboardDef VI_Select_DialogDashboardDef_Default
Verify_ShoppingCartItem Überprüfen einer Position im Einkaufswagen. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_Verify_ShoppingCartItem VI_Verify_ShoppingCartItem_Default
VerifyDecision_PersonWantsOrg Überprüfen einer Entscheidung. AccProduct VI_Interfaces_ObjectSwitch_VerifyDecision_PersonWantsOrg  

Die Verweise sind in der Tabelle DialogAEDSAction definiert. Ein solcher Verweis wird definiert durch:

  • einen Verweistyp,
  • eine zugeordnete Komponente,
  • und eine Liste von zugeordneten Objekten aus der Verweistabelle des Verweistyps.

Die Liste der zugeordneten Objekte wird in der Tabelle DialogAEDSActionHasObject hinterlegt.

Definition eines neuen objektabhängigen Verweises

In diesem Abschnitt soll exemplarisch beschrieben werden wie für eine Bestellung einer bestimmten Leistungsposition oder einer gesamten Servicekategorie eine Komponente definiert werden kann, die Detailinformationen zur Bestellung anzeigt. Diese Komponente ist erforderlich, wenn Detailinformationen zur Bestellung dieser Leistungsposition angezeigt werden sollen - unabhängig davon, auf welcher Seite der Webanwendung sich der Benutzer befindet.

Um einer Leistungsposition einen objektabhängigen Verweis des Verweistyps Details_PersonWantsOrg zuzuweisen

  1. Öffnen Sie den Tabreiter Objektabhängige Verweise über den Menüeintrag Bearbeiten | Projekt konfigurieren | Objektabhängige Verweise.

    Der Tabreiter ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Die Verweise sind Verweistypen untergeordnet und werden gruppiert in einer Baumstruktur im linken Bereich angezeigt.

  2. Öffnen Sie den Verweistypen Details_PersonWantsOrg und wählen Sie aus den gruppierten Einträgen den gewünschten Verweis aus, zum Beispiel "Group request".
  3. Bearbeiten Sie die Eingabe- und Auswahlfelder im rechten Bereich des Tabreiters Objektabhängige Veweise.
    1. Wählen Sie die kundenspezifische Komponente für Details_PersonWantsOrg_Default aus, die für die Servicekategorien in Ihrer Webanwendung gelten.
    2. Wählen Sie die Leistungsposition unter den Objekten aus, indem Sie doppelt auf klicken.

      Wurde das Objekt erfolgreich ausgewählt, wird am Objekt angezeigt. Für das ausgewählte Objekt gilt dieser Verweis.

  4. Speichern Sie die Änderungen.

    Damit die Einstellungen in der Webanwendung Wirkung tragen, kompilieren Sie den Web Designer neu.

Legen Sie einen neuen objektabhängigen Verweis an

  1. Öffnen Sie den Tabreiter Objektabhängige Verweise über den Menüeintrag Bearbeiten | Projekt konfigurieren | Objektabhängige Verweise.
  2. Öffnen Sie den Verweistypen Details_PersonWantsOrg und legen Sie einen neuen Verweis an.
    1. Markieren Sie den Verweistypen und öffnen Sie das Kontextmenü über die rechte Maustaste.
    2. Klicken Sie auf den Eintrag Objektabhängigen Verweis hinzufügen.

      Ein neuer Verweis mit leeren Eigenschaftsfeldern wird angelegt.

  3. Bearbeiten Sie die leeren Felder und nehmen Sie folgende Einstellungen vor.
    1. Vergeben Sie dem neuen Verweis eine Bezeichnung.
    2. Erfassen Sie optional eine Beschreibung zur Verwendung des Verweises.
    3. Wählen Sie eine Komponente aus, für die der Verweis gelten soll.
    4. Wählen Sie das Objekt aus, indem Sie doppelt auf klicken. Ein Objekt kann zum Beispiel eine Leistungsposition aus einer Servicekategorie sein.

      Objekte können, ähnlich wie Verweise, gruppiert sein und in einer Baumstruktur angezeigt werden. Das heißt, die Leistungsposition ist einer Servicekategorie untergeordnet.

      Wurde das Objekt erfolgreich ausgewählt, wird am Objekt angezeigt. Für das ausgewählte Objekt gilt dieser Verweis.

    Hinweis: Möchten Sie objektabhängige Verweise berücksichtigen, die explizit nur Ihrem Webprojekt zugewiesen sind, aktivieren Sie im Fenster Knotenbearbeitung die Einstellung Nur objektabhängige Verweise berücksichtigen, die diesem Webprojekt zu gewiesen sind.
  4. Speichern Sie die Änderungen.

    Damit die Einstellungen in der Webanwendung Wirkung tragen, kompilieren Sie den Web Designer neu.

Detaillierte Informationen zum Thema

Das Web Portal anpassen

Das Web Portal anpassen

Das Web Portal bietet viele Möglichkeiten, die Anwendung gemäß des Einsatzes und Ihren Bedürfnissen anzupassen. Eine Möglichkeit der Konfiguration ist, mit dem Konfigurator des Web Designers vordefinierte Einstellungen zu ändern.

Die zweite Möglichkeit der Konfiguration bietet eine Anpassung der Objektdefinition für Anforderungen ohne vordefinierte Konfigurationseinstellungen.

Detaillierte Informationen zum Thema

Neues Projekt erstellen

Sollen Eigenschaften geändert werden, deren Definition im Webprojekt erfolgt (Sprachen, Anzeigeeinstellungen, Menüstruktur), ist die Erstellung einer Kopie des Standard-Webprojekts erforderlich.

HINWEIS: Diese Aufgabe unterscheidet sich von der Erstellung einer Objektkopie.Weitere Informationen finden Sie unter Objektkopien erstellen mithilfe des Assistenten.

Um ein neues Projekt zu erstellen

  1. Wählen Sie in der Menüleiste unter Bearbeiten den Eintrag Neues Projekt erstellen.
  2. Erfassen Sie im Textfeld Bezeichner den Namen des neuen Webprojektes.
  3. Wählen Sie im AuswahlfeldVorlage die gewünschte Vorlage.

    Hinweis: Als Vorlage für ein neues Projekt stehen Ihnen auch andere Webprojekte zur Verfügung als nur das Standard-Webprojekt. Abhängig davon welches Webprojekt Sie als Vorlage gewählt haben, stehen Ihnen unterschiedliche Menüpunkte und Workflows zur Verfügung, die Sie im neuen Projekt nutzen können.

  4. Wählen Sie in dem Auswahlfenster die Menüpunkte beziehungsweise Module aus dem Webprojekt, dass Sie als Vorlage gewählt haben, und die Sie auch in der Kopie zur Verfügung stellen möchten.

    Aus dem neuen kundenspezifischen Webprojekt heraus werden dann weiterhin die Module referenziert.

    Hinweis: In dem Auswahlfenster stehen Ihnen die Module zur Auswahl. Um die Module in das neue Projekt zu übernehmen, muss die Option zum Modul aktiv sein. Module, die Sie nicht im Webprojekt haben möchten, deaktivieren sie einfach beziehungsweise aktivieren sie nicht. Die Option Alle auswählen/abwählen steht Ihnen zur Verfügung, um alle Module beziehungsweise kein Modul auszuwählen.

  5. Klicken Sie Weiter.

    Das neue Projekt wird angelegt. Das Dialogfenster Neues Projekt erstellen - Neues Projekt fasst die durchgeführten Änderungen zusammen.

  6. Klicken Sie Fertig.

    Die Details des neuen Webprojekts werden im Definitionsbaumfenster angezeigt.

  7. Klicken Sie Speichern.

    Das Webprojekt wird als neue Datei angelegt.

Um das neue Webprojekt anzusehen

  1. Wählen Sie im Definitionsbaumfenster den Tabreiter Startseite.
  2. Klicken Sie .

    Das Dialogfenster Einstellungen der Webanwendung bearbeiten wird angezeigt.

  3. Wählen Sie im Auswahlfeld Webprojekt das neu erstellte Webprojekt aus.
  4. Klicken Sie OK.
  5. Klicken Sie Vorschau aktualisieren auf der Startseite.

    Das neue Webprojekt wird in der Vorschau geladen.

  6. Klicken Sie Debug oder Release auf der Startseite.

    Das Webprojekt wird veröffentlicht.

Um Konfigurationseinstellungen von einem anderen Projekt nachträglich zu übernehmen

  1. Wählen Sie den Knoten mit dem Webprojekt im Definitionsbaumfenster.
  2. Aktivieren Sie im Fenster Knotenbearbeitung die Option Konfigurationseinstellungen vererben von.
  3. Wählen Sie im Auswahlfeld das gewünschte Webprojekt, dessen Konfigurationseinstellungen Sie übernehmen möchten.

Um dem neuen Webprojekt einen neuen Menüeintrag hinzuzufügen

  1. Wählen Sie im Definitionsbaumfenster des neu angelegten Webprojektes den Knoten Menüstruktur.
  2. Wählen Sie im Kontextmenü den Eintrag Menüeintrag.

    Ein neuer Unterknoten wird unterhalb des Knotens Menüstruktur angelegt.

Um ein Menü ohne Untermenü zu verstecken

  1. Wählen Sie den neu angelegten Unterknoten.
  2. Aktivieren Sie im Fenster Knotenbearbeitung die Option Verstecken, wenn keine Unterknoten existieren.

    Das Menü ohne Untermenü wird im Webprojekt nicht angezeigt.

Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating