Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Web Designer Referenzhandbuch

Web Designer Editor Web Designer - Aufbau und Funktionen Das Web Designer-Objektmodell Allgemeines Arbeiten im Web Designer Konfigurationsmöglichkeiten für Webprojekte Das Web Portal anpassen Grundlagen der Web Designer Programmierung Kompilieren und Debuggen Monitoring Häufige Aufgaben im Web Portal

Visualisierung von Ausnahmen im Web Portal

Visualisierung von Ausnahmen im Web Portal

In der Datenbankschicht ausgelöste Fehlermeldungen beziehungsweise Exceptions (zum Beispiel Formatskripte an Datenbankspalten) werden im Web Portal mit einer allgemeinen Fehlermeldung zur Anzeige gebracht, da eine Ausnahme in den meisten Fällen für den Endanwender zu viele technische Details enthält.

Soll ein kundenspezifischer Fehlertext im Web Portal angezeigt werden, so muss aus dem Skript eine Exception mit der genauen Relevanz für den Endanwender ausgelöst werden. Sie haben folgende Möglichkeiten.

  • Enduser
  • Default
  • Intermediate
  • Technical

HINWEIS: Exceptions werden jedoch unabhängig von der Relevanz für den Endanwender immer vollständig im Protokoll der Webanwendung gespeicher.

Beispiel für ein Formatskript auf einer Datenbankspalte, die nicht mit einem Punkt enden darf
If Value.ToString().EndsWith(".") Then
Throw New ViException(#LD("This property may not end in a period sign.")#, ExceptionRelevance.EndUser)
End If

Ersetzen von Bildern aus Ressourcen-Dateien

Bilder, die als kompilierte Ressourcen in einer der beiden Dateien VI.ImageLibrary.dll oder WebDesigner.ImageLibrary.dll liegen, können Sie durch Projektdateien ersetzen.

Hinweis: Es ist nicht möglich ersetzte Bilder auf der Anmeldeseite zu verwenden, wenn die Webanwendung gegen einen Anwendungsserver läuft.

Hinweis: Bevor Sie ein Bild ersetzen können, müssen Sie das zu ersetzende Bild und die damit zusammenhängenden Informationen wie Quelle, Dateiname und Größe und Status ermitteln.

Quelle ermitteln

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mehr Informationen über die Eigenschaften eines Bildes zu erhalten. Unter anderem können Sie die erforderlichen Informationen über die Bild-URL ermitteln. Über die Anzeige der Eigenschaften erfahren Sie unter anderem auch die richtige Quelle. Die Quelle VI.ImageLibrary erkennen Sie am Ausdruck stockImg. Der Ausdruck Img steht für die Quelle WebDesigner.ImageLibrary.

Datei ermitteln

Auch den Namen der Bild-Datei erfahren Sie über die Bild-URL. Der Dateiname steht direkt hinter der Quelle und könnte beispielsweise so aussehen:

stockImg=AssignedDirect

Größe ermitteln

Dieser Wert ist nur für Dateien aus der Quelle VI.ImageLibrary.Images erforderlich. Sie erhalten den Wert über die Bild-URL. Der Wert könnte beispielsweise so aussehen:

size=Small

Status ermitteln

Der Status ist nur relevant für Bild-Dateien aus der Quelle VI.ImageLibrary.Images. Auch dieser Wert kann über die Bild-URL ermittelt werden. Der Status könnte beispielsweise so aussehen:

state=Normal

Für die beiden verschiedenen Ressourcen-Dateien herrschen unterschiedliche Regeln für den Dateinamen, die im Folgenden getrennt voneinander erläutert werden:

Regeln für Dateinamen eines Bildes aus einer VI.ImageLibrary.dll

In der Datei VI.ImageLibrary.Images.dll sind die Ressourcen nach folgendem Namensschema abgelegt:

VI.ImageLibrary.Images.<Größe>.<Name des Bildes> <Pixel> <Status> p.png

Zum Beipsiel:

VI.ImageLibrary.Images.Small.DeleteDocument 16 n p.png

Die Werte für <Größe> und <Pixel> einer Ressourcen-Datei müssen zueinander passen.

Tabelle 63: Mögliche Werte für Größe und Pixel einer Ressource
<Größe> <Pixel> Beschreibung
Small 16 Bild in 16x16 Pixel
Medium 24 Bild in 24x24 Pixel
Large 32 Bild in 32x32 Pixel

Der Status einer Ressource kann folgende Werte annehmen:

Tabelle 64: Statuswerte einer Resssource
<Status> Beschreibung
d deaktiviert
n Normal
h "Highlighted", heller eingefärbt

Wichtig: Bei dieser URL muss die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden.
Regeln für Dateinamen eines Bildes aus WebDesigner.ImageLibrary.dll

In der Datei VI.WebDesigner.ImageLibrary.dll sind die Ressourcen nach folgendem Namensschema abgelegt:

VI.WebDesigner.ImageLibrary.<Name des Bildes>.png

Zum Beisipiel:

VI.WebDesigner.ImageLibrary.filter-small.png

Um ein Bild aus einer Ressourcen-Datei zu ersetzen

  1. Identifizieren Sie gegebenenfalls mit einer geeigneten Software den Namen des gewünschten Bildes in der Ressourcen-Datei.

    Je nachdem um welche Ressourcen-Datei es sich handelt, gibt es unterschiedliche Namensschemata zu beachten.

  2. Erstellen Sie im Web Designer eine Projektdatei gleichen Namens und speichern Sie diese.

Hinweis: Beachten Sie, das Bilder aus Ressourcen-Dateien gegebenenfalls im Cache des Browser liegen können.

Einstellungen für erhöhte Barrierefreiheit

Mit dem Web Designers werden Einstellungsmöglichkeiten zur barrierefreien Bedienung des Web Portals zur Verfügung gestellt. Um die Kompatibilität existierender Installationen nicht zu gefährden, müssen diese Einstellungen explizit vorgenommen werden. Dafür können Sie das Skript VI_GetWebSettings verwenden. Das Skript VI_GetWebSettings wird, sofern es im System definiert ist, nach jeder erfolgreichen Anmeldung aufgerufen. Es gibt eine Menge an Schlüssel/Wert-Paaren zurück, mit denen bestimmte Einstellungen aktiviert werden können. Diese Einstellungen gelten nur für die aktuelle Sitzung, für die Sie sich authentifiziert haben. Abhängig vom angemeldeten Benutzer, können unterschiedliche Konfigurationen verwendet werden.

Folgende Schlüssel und Werte sind möglich.

Tabelle 65: Einstellungsmöglichkeiten
Schlüssel Wertart Beschreibung
BaseCssClass String Mit dem Wert imx-highaccessibility werden CSS-Regeln zur Verbesserung der Barrierefreiheit eingeschaltet.
GridGroupByDisabled Bool Wenn der Wert true ist, wird im Grid keine Möglichkeit zur Gruppierung angeboten.
GridResizeDisabled Bool Wenn der Wert true ist, wird im Steuerelement Grid keine Möglichkeit zur Änderung der Spaltenbreiten angeboten.
EnableHighAccessibility Bool Wenn der Wert true ist, werden Steuerelemente mit erhöhter Barrierefreiheit dargestellt.

Das folgende Beispielskript verdeutlicht, wie die Einstellungen vorgenommen werden können.

Public Function VI_GetWebSettings() As System.Collections.Generic.Dictionary(Of String, Object)

Dim settings As New System.Collections.Generic.Dictionary(Of String, Object)

 

settings.Add("GridGroupByDisabled", True)

settings.Add("GridResizeDisabled", True)

settings.Add("BaseCssClass", "imx-highaccessibility")

 

 

' return settings

VI_GetWebSettings = settings

 

End Function

Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating