Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Web Designer Referenzhandbuch

Web Designer Editor Web Designer - Aufbau und Funktionen Das Web Designer-Objektmodell Allgemeines Arbeiten im Web Designer Konfigurationsmöglichkeiten für Webprojekte Das Web Portal anpassen Grundlagen der Web Designer Programmierung Kompilieren und Debuggen Monitoring Häufige Aufgaben im Web Portal

Startmodul

Das Startmodul am Webprojekt ist ein besonderes Modul. Es ist einstellbar und heißt VI_Start. Es gibt an, auf welche Hauptseite zuerst navigiert wird. Jedes Modul kann ein Startmodul werden, vorausgesetzt die Option Direkten Aufruf dieses Moduls per URL-Parameter ist aktiviert. Es können keine Übergabe-Parameter übergeben werden.

Sitzungsmodul

Das Sitzungsmodul VI_Session ist ein spezielles Modul. In jedem Webprojekt wird genau ein Sitzungsmodul verwendet. Es kann von mehreren Webprojekten benutzt werden.

Die Lebensdauer ist ein entscheidendes Merkmal eines Moduls. Solange die Sitzung auf dem Webserver gültig ist, kann auf die Daten des Sitzungsmoduls jederzeit zugegriffen werden.

Dieses Modul enthält Daten über den aktuell angemeldeten Benutzer, sowie weitere sitzungsbezogene Daten.

Ein Sitzungsmodul wird bei der Eröffnung der Sitzung initial geladen und hat mit seinen Daten während der gesamten Lebensdauer der Sitzung Bestand. Das Sitzungsmodul muss Informationen über die angemeldete Person enthalten. Dazu müssen in einem Sitzungsmodul unbedingt enthalten sein:

  • Collections mit der Bezeichnung User
  • UserRuntimeModule
  • UserMenu
  • UserNavigation

Hinweis: Die Collections UserRuntimeModule, UserMenu und UserNavigation sind Microsoft .NET Framework-Objektcollections.

Für die Webanwendung können eigene Benutzergruppen, zum Beispiel über die Zugehörigkeit einer Person zu einer Organisationseinheit, definiert werden. Diese Zugehörigkeiten des angemeldeten Benutzers sind einmalig nach der Anmeldung an der Webanwendung im Sitzungsmodul zu ermitteln und stehen danach für die Dauer der Sitzung zur Verfügung, um Menüpunkte oder Teile von Formularen ein- oder auszublenden.

Aufbau der Menüstruktur

Die Collection UserMenu enthält Daten über die aktiven Menüpunkte des Benutzers. Daten in dieser Collection sollten nicht geändert werden, da Änderungen bei einer Neuberechnung der Menüstruktur überschrieben werden können.

Aufbau der Verlaufsleiste

Die Collection UserNavigation enthält Informationen über den Navigationsverlauf des Benutzers. Jeder Eintrag entspricht einem generierten Formularobjekt. Die folgenden Eigenschaften der Collection sind verfügbar:

Tabelle 13: Eigenschaften der Collection UserNavigation
Eigenschaft Beschreibung
UidForm Gibt den Primärschlüssel an.
UidModule Verweist auf den Eintrag aus der Collection <UserRuntimeModule>, der den zugehörigen Moduleintrag enthält.
UidModulePrevious Verweist auf einen Eintrag aus der Collection <UserRuntimeModule>, der dem vorangegangenem Modul im Navigationspfad entspricht. Diese Information wird auch zum Aufbau der Verlaufsleiste verwendet.
UidFormPrevious

Verweist auf den Eintrag aus der Collection <UserNavigation>, der dem vorangegangen Formular entspricht.

Diese Information wird zum Aufbau der Verlaufsleiste verwendet.

Title Gibt Überschrift des Formulars an.
CanReturnToThis Gibt den booleschen Wert an, ob dieses Formular aufgerufen werden kann.
SkipInNavigation Gibt den booleschen Wert an, ob dieses Formular in der Verlaufsleiste übersprungen werden soll.
Number Gibt die laufende Nummer dieses Formulars in der Verlaufsleiste an.
FormName Gibt den Bezeichner des Formulars an.

 

Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating