Chat now with support
Chat with Support

Identity Manager 8.0 - Web Portal Anwenderhandbuch

Erste Schritte Bestellung
Meine Bestellungen Meine Aufgaben Auditierung IT Shop Eskalation
Attestierung Compliance Verantwortlichkeiten
Meine Verantwortlichkeiten Aufgabendelegierung Verantwortlichkeiten Auditierung Governance Administration
Anwendungen Calls Einstellungen Ihre Statistiken auf der Startseite erkunden

Benutzerdefinierte Filterbedingungen

An einigen Stellen können benutzerdefinierte Filterbedingungen definiert werden. Die Filterbedingung wird ähnlich einer Bedingung (Where-Klausel) für Datenbankabfragen formuliert.

Die Abfragen können Sie über einen Assistenten zusammenstellen. Im Assistenten werden die einzelnen Bedingungen in speziellen Steuerelementen dargestellt.

Der Assistent steht an verschiedenen Stellen im Web Portal, wie zum Beispiel in der Ansicht Mitarbeiter, zur Verfügung.

Hinweis Diese Funktion steht an mobilen Geräten nicht zur Verfügung.

Um den Filterassistenten zu öffnen

  • Wählen Sie im Kontextmenü Ansichtseinstellungen den Eintrag Filterassistent öffnen.
Detaillierte Informationen zum Thema

Filter erstellen mit dem Assistenten

Beim Erstellen eines Filters mit dem Assistenten wählen Sie zunächst eine Spalte aus, bearbeiten Bedingungen und Vergleichsoperatoren. Sind diese Einstellungen vorgenommen worden, können Sie den Filter sofort anwenden.

Um einen Filter mit dem Assistenten zu erstellen und anzuwenden

  1. Öffnen Sie den Filterassistenten an der Tabelle, wo Sie die Filterbedingung erstellen möchten.
  2. Wählen Sie im Filterassistenten die Spalte der Tabelle aus.
    1. Klicken Sie Es existiert mindestens ein Eintrag und legen Sie fest, ob die Spalte auf oder von anderen Tabellen verweisen soll.

      Folgende Ansichten stehen zur Auswahl.

      Tabelle 18: Ansichten im Filterassistenten

      Ansicht

      Beschreibung

      Wertevergleich

      Vergleicht Werte der ausgewählten Spalten.

      Diese Spalten sind Teil der Tabelle, an der Sie die benutzerdefinierte Filterbedingung anwenden möchten.

      Der Vorteil beim Anwenden des Where-Klausel Assistenten liegt darin, dass Sie alle Spalten der Tabelle auswählen können. Im Gegensatz dazu stellt Ihnen die Filterfunktion nur eine standardmäßige Auswahl an Spalten zur Verfügung.

      Bezüge auf andere Objekte

      Stellt eine n:1 Beziehung her.

      In dieser Ansicht wählen Sie die gewünschte Tabelle B aus. Einem Datensatz aus Tabelle B können mehrere Datensätze aus Tabelle A zugeordnet sein. Einem Datensatz aus Tabelle A kann nie mehr als ein Datensatz in Tabelle B zugeordnet sein.

      Bezüge über Zuordnungstabellen

      Stellt eine m:n Beziehung her.

      Jedem Datensatz aus Tabelle A können mehrere Datensätze aus Tabelle B zugeordnet sein und umgekehrt. Diese Beziehungen werden über eine 3. Tabelle, der Zuordnungstabelle realisiert. Die Zuordnungstabelle enthält nur die Fremdschlüssel der beiden anderen Tabelle A und B.

      Bezüge von anderen Objekten

      Stellt eine 1:n Beziehung her.

      In dieser Ansicht wählen Sie die gewünschte Tabelle B aus. Einem Datensatz aus Tabelle A können mehrere Datensätze aus Tabelle B zugeordnet sein. Einem Datensatz aus Tabelle B kann nie mehr als ein Datensatz in Tabelle A zugeordnet sein.

    2. Wählen Sie in der Ansicht Filterassistent die gewünschte Spalte aus.

      Es wird das Steuerelement für die erste Bedingung eingefügt.

      Abbildung 1: Filterassistent mit Beispielen für Bedingungen

  3. Erfassen Sie die Bedingung und nehmen Sie dazu folgende Einstellungen vor.
    1. Legen Sie den Vergleichswert fest.

      Als Vergleichswert können Sie direkt ein Datum, einen Zahlenwert oder Textwert eingeben. Die Eingabe der Wertart hängt von der gewählten Spalte ab.

    2. Ändern Sie den Vergleichsoperator.

      Um den Vergleichsoperator zu ändern, klicken Sie mit der Maus auf den Vergleichsoperator, zum Beispiel "ist kleiner als".

      Die Auswahl der Vergleichsoperatoren ist abhängig von der Spaltenart. Folgende Vergleichsoperatoren stehen zur Verfügung.

      Tabelle 19: Vergleichsoperatoren

      Wertart

      Operator

      Beschreibung

      Textwert

      ist gleich

      Sucht den selben Textwert.

      kommt im Alphabet vor dem Wort

      Sucht alle Ergebnisse, die alphabetisch vor dem eingegeben Text liegen.

      kommt im Alphabet nach dem Wort

      Sucht alle Ergebnisse, die alphabetisch hinter dem eingegebenen Text liegen.

      ist ungleich

      Sucht alle Ergebnisse, die nicht dem eingegeben Text entsprechen.

      ist enthalten in

      Sucht alle Ergebnisse, die den Textwert enthalten.

      enthält

      Sucht alle Ergebnisse, de den Textwert enthalten.

      beginnt mit

      Sucht alle Ergebnisse, die mit dem eingegebenen Textwert beginnen.

      endet mit

      Sucht alle Ergebnisse, die mit dem eingegebenen Textwert enden.

      ist gleich oder kommt im Alphabet vor dem Wort

      Sucht alle Ergebnisse, die entweder den eingegebenen Textwert enthalten oder alphabetisch vor dem eingegebenen Textwert liegen.

      ist gleich oder kommt im Alphabet nach dem Wort

      Sucht alle Ergebnisse, die entweder den eingegebenen Textwert enthalten oder alphabetisch hinter dem eingegebenen Textwert liegen.

      Zahlenwert

      ist kleiner als

      Sucht alle Ergebnisse, die kleiner sind als der eingegebene Zahlenwert.

      ist größer als

      Sucht alle Ergebnisse, die größer sind als der eingegebene Zahlenwert.

      ist gleich

      Sucht alle Ergebnisse, die gleich dem eingegebenen Zahlwert sind.

      ist kleiner oder gleich

      Sucht alle Ergebnisse, die kleiner oder gleich dem eingegebenen Zahlenwert sind.

      ist größer oder gleich

      Sucht alle Ergebnisse, die größer oder gleich dem eingegebenen Zahlenwert sind.

      ist ungleich

      Sucht alle Ergebnisse, die nicht dem eingegebenen Zahlenwert entsprechen.

    3. Ändern Sie den Boolschen Wert, wenn die gewählte Spalte diese Einstellung anbietet.

      Standardmäßig ist der Wert falsch voreingestellt. Ändern Sie den Wert auf wahr, werden die Datensätze angezeigt, auf die der Inhalt dieser Spalte zutrifft.

    4. Negieren Sie die erstellte Bedingung mit gilt.

      Die Aussage der Bedingung wird umgekehrt. Es werden die Datensätze nach der Filterung angezeigt, die nicht dieser Bedingung entsprechen. Diese Einstellung steht nicht zur Verfügung, wenn der Boolsche Wert eingestellt werden kann.

    5. Verwenden Sie die Operatoren und oder oder bei Anwendung mehrerer Bedingungen.

    Hinweis: Entfernen Sie ein Steuerelement mit Klick auf .

  4. Fügen Sie einen weiteren Ausdruck hinzu mit <<Ausdruck hinzufügen>> und wiederholen Sie diesen Schritt bei Bedarf.
  5. Nehmen Sie eine der folgenden Aktionen vor.

    1. Wenden Sie den Filter an mit Übernehmen.

      In der Ansicht, in der Sie den Assistenten geöffnet haben, wir die Meldung angezeigt, dass der Filterassistent aktiv ist.

    2. Schließen Sie den Assistenten mit Schließen.

Steuerelemente bedienen

Bei Verwendung mehrerer Bedingungen mit mehrerer Steuerelementen innerhalb einer Abfrage, kann die Ansicht im Filterassistenten unübersichtlich werden. Für diesen Fall haben Sie die Möglichkeit die Bedingungen mit ihren Steuerelementen mit einem Klick zu- oder aufzuklappen.

Um die Steuerelemente einer Abfrage auf- oder zuzuklappen

  1. Nehmen Sie eine der folgenden Aktionen vor.
    1. Klicken Sie in der Ansicht Filterassistent, nachdem Sie einen Filter mit mehreren Bedingungen und mehreren Steuerelementen angelegt haben, auf Alles zuklappen.
    2. Klicken Sie bei zugeklappten Steuerelementen auf Alles aufklappen.

Technische Namen der Datenbankspalten

Möchten Sie anstelle der Anzeigenamen die technischen Namen der Datenbankspalte sehen, können Sie diese Anzeigeeinstellung ändern.

Um sich die technischen Namen der Datenbankspalten anzeigen zu lassen

  1. Öffnen Sie den Filterassistenten.
  2. Klicken Sie Zeige technischen Namen.

    Alle Tabellen- und Spaltennamen die im Filterassistenten vorkommen, werden mit ihrem technischen Namen angezeigt.

  3. Möchten Sie wieder die Anzeigenamen der Tabellen- und Spaltennamen sehen, klicken Sie auf Zeige Anzeigename.
Related Documents

The document was helpful.

Select Rating

I easily found the information I needed.

Select Rating